Auf Snoop Doggs Alben der vergangenen Jahre stehen Freude und Leid so nahe beieinander, das ist schon kein Engtanz mehr. Jeden Glücksgriff erkaufte man sich mit mühsamen Durchpflügen der drei- bis vierfachen Menge mäßig spannenden Füllmaterials. Obwohl die Trackliste von um die 20 auf übersichtliche …

Zurück zum Album
  • Vor 10 Jahren

    Wenn man selber nicht in Armut lebt, ist es doch nicht verwunderlich, wenn man mit abgedroschenen Blockparolen nichts anfangen kann. Außerdem ist Straßenrap größtenteils ohne jegliche technische Rafinesse, und da hat sich halt schon in den letzten Jahren nen gewisser Anspruch entwickelt. Weiß nicht, wieso man gleich unverschämt werden muss, nur weil der Gegenüber das nicht feiert. Hat ja garnichts mit Innovation oder so zu tun, wobei ich dir in dem Punkt auch voll zustimmen muss.

  • Vor 10 Jahren

    @Schnuppu09 (« @Sodhahn (« @Schnuppu09 («

    weil du so nett fragst: orsons machen ihr individuelles storytelling und marteria kann so ziemlich alles. »):

    mach dich bitte nicht lächerlich..."die orsons bauen eine schaukel" ist für dich storytelling? diese scheußliche musik ist für dich hiphop?

    zu marteria...diese marsimoto quatsch kann unmöglich ernst gemeint sein...das ist gar nix...hirnloses drogengelaber auf hochgepitchter stimme...soundtrack für kleine mini kiffer... »):

    diskussion beendet. viel zu voreingenommen, viel zu schnell beurteilt, viel zu wenig darüber nachgedacht. »):

    das ist in etwa die antwort, welche ich von jemandem erwartet habe, der die orsons für "großes storytelling" hält.

    mein tip für dich, werd erstmal erwachsen. du bist doch noch nichtmal 20ig.

  • Vor 10 Jahren

    @Sodhahn («
    originalität ist nie gleichbedeutend mit qualität, und ich höre lieber den 100sten gutgemachten vbbzs clone, als vögel wie kaas, die auf krampf was neues originelles kreieren wollen, und sich dabei einfach nur lächerlich machen. »):

    ok, mit dir werde ich wohl nie auf einen nenner kommen.

    ist aber auch in ordnung, was ich nicht cool finde ist hingegen, dass du damit so konservativ rüberkommst, wie die ganzen backpacker die du kritisierst.

    eine relativ widersprüchliche position

  • Vor 10 Jahren

    @Sodhahn (« ... 20ig. »):

    Zwanzigig?

  • Vor 10 Jahren

    kaas und co werden niemals eine übergreifende rolle spielen
    bedeutend für ihre fans, sonst nicht
    dazu ist deren mukke zu speziell
    mehr gibt es zu solch einer thematik nicht zu sagen

  • Vor 10 Jahren

    Wann spielt man denn deiner Meinung nach eine übergreifende Rolle?

  • Vor 10 Jahren

    @Bass Deaph («

    ist aber auch in ordnung, was ich nicht cool finde ist hingegen, dass du damit so konservativ rüberkommst, wie die ganzen backpacker die du kritisierst.

    eine relativ widersprüchliche position »):

    da hast du sicherlich nicht ganz unrecht!

    meinetwegen bin ich eben ein neo-backpacker ;)

  • Vor 10 Jahren

    @Soul_Brother (« Wann spielt man denn deiner Meinung nach eine übergreifende Rolle? »):

    übergreifend habe ich deshalb gewählt, weil ich es von bedeutend abgrenzen will

    übergreifend ist, charts, riesenkonzerte, relevanz über jahre im deutschrap, veranstaltungen, bravo, rapmagazine, zeitungen, unabhängige medien und co ( ja so blöd es klingt, aber wer in massenmedien erscheint über einen lange zeitraum ist etabliert in dieser form), gute mukke trotzallem

    bedeutend ist : die fans feiern es, es hat eine akzeptanz in der szene etc

    und kommt mir jetzt nicht mit bravoblabla. das steht nur stellvertretend

  • Vor 10 Jahren

    Das sind doch höchstens 2-3, auf die das zutrifft. Sowas erwartet doch niemand von Leuten wie KAAS. Ich glaube aber schon, dass KAAS & Co. eine gewisse Relevanz in den Charts erhalten können. Die Messages sind meistens klar formuliert, die MCs benutzen keine Fremdwörter o.ä., so das die Musik auch eig niemanden überfordern kann. Das KAAS-Album ist ja schon Platz 100 gegangen, das neue Orsonsalbum Platz 79 (obwohl es furchtbar ist) Außerdem haben die Orsons jetzt eine eigene Schuelervzseite die viel Zulauf erhält. Ich erkenne da schon so eine Art Hype, zumal Straßenrap sich inhaltlich in einer Sackgasse zu befinden scheint und das auch auf die Verkäufe Auswirkungen hat. Platz ist eig da für jemanden Neuen, der eine 'übergreifende Rolle' spielt. Letztlich entscheiden das aber nicht die Hörer oder die Künstler, sondern die Medienkonzerne.

  • Vor 10 Jahren

    @Menschenfeind (« Korrektes Interview mit unserem Hero:

    http://rap.de/features/920 »):

    im gegensatz zu seinem letzten interview auf rap.de wirkt er wesentlich entspannter und ausgeglichener. wünsche ihm viel erfolg bei dieser ganzen geschichten...

    feine sache auch das kalusha wieder zurück ist...allerdings stimmt der kram über nwa nicht...eazy war kein aktiver gangbanger und musste sogar sein video zu "real compton city gs" in einer anderen hood drehen weil er park-verbot hatte (alles nachzulesen auf dubcnn, allhood,thehoodup und streetgangs).

  • Vor 10 Jahren

    @scarface: ändere oder lösch mal bitte den link von medokin.de, den du auf seite 1 gepostet hast. opera warnt mich da vor nem betrugsversuch :\

  • Vor 10 Jahren

    Wen interessierts?
    Das Video ist von den Erstellern zum kostenlosen Konsum auf Youtube hochgeladen worden und nicht etwa eine Raubkopie oder weiß der Geier was.

    Mich mit dem selben Inhalt auch noch per PM voll zu quatschen bringt übrigens super viel.

  • Vor 10 Jahren

    Bringt all diesen Ghetto-Gangsta-Spasten die deutsche Sprache bei, damit wäre allen am meisten geholfen!

  • Vor 10 Jahren

    es wäre eher allen mehr geholfen, wenn du die fliege machen würdest

  • Vor 10 Jahren

    Deso hat nen Straßen-Gangster-Leben hinter sich mit Gang-Vergangenheit in den 80ern und Co. Alles ok, alles real, alles soweit nix besonderes, so waren die 80er auf der Straße eben, wenn man kein so helles Köpfchen war/ist musste man ner Gang beitreten und Bomberjacken mit witzigen Codes drauf anziehen.

    Vermurkstes Leben, halbgare Rapkarriere und ein später Versuch dat einzige wat er gut kann nun als Sport zu betreiben (sich kloppen) - insgesamt kann einem Deso nur leid tun. Ich wünsche ihm alles Gute und dass er mal was findet, was für seine Verhältnisse Hand und Fuß hat.

    Das rap.de Interview mit Staiger (der Wannabe) ist auch unfreiwillig amüsant.

  • Vor 10 Jahren

    @lautuser (« insgesamt kann einem Deso nur leid tun. »):

    bin mir ziemlich sicher das er dasselbe über dich denken würde.

    darüber hinaus solltest du nicht dauernd über dinge fabulieren von denen du nichts verstehst!

  • Vor 10 Jahren

    Was gibt es denn da groß zu verstehen? Ich bin genauso aufgewachsen wie er, nur habe ich mich aus Trouble und Gang-Kram rausgehalten.

  • Vor 10 Jahren

    @lautuser (« Was gibt es denn da groß zu verstehen? Ich bin genauso aufgewachsen wie er, nur habe ich mich aus Trouble und Gang-Kram rausgehalten. »):

    na klaaar...kennst ihn persönlich, und weisst was er erlebt hat...natürlich kommste auch aus der gleichen gegend :suspect:

    zieh am besten wieder leine!

  • Vor 10 Jahren

    :(

    Ich weiß gar nicht, was mehr zum Fremdschämen ist. Diese pubertäre "Ey halts Maul, Deso ist real, der kommt von der Straße"-Kacke, die hier von einigen ernsthaft vertreten wird oder lautuser, der sich nun wirklich mit ALLEM perfekt auszukennen scheint.
    Ob geheime Verschlusssachen zum Thema Automobiltechnik, Philosophie, Politik, Molekularbiologie oder Gangkriminalität – das handelt der alles mit einer Leichtigkeit ab, als ob es ein Besuch im Zeitungskiosk am Ring wäre.
    Ich muss kotzen.

    Ok, schon beim Schreiben wurde mir klar, ich weiß doch, was mehr zum Fremdschämen ist. :wusrt: