Der Weg nach oben ist ein steiniger. Raus aus dem eigenen Dreck, weg vom Arbeitsamt, vorbei an geldgeilen Haien und falschen Schlangen des Musikbusiness ("Kennt ihr die Wahrheit über Eddie Gangster schon? Er ist kein Gangster, nein er ist ein Bankersohn") müssen die Blutzbrüdaz, um ihren Traum von …

Zurück zum Album
  • Vor 8 Jahren

    der film kann was! und der soundtrack geht auch klar. endstation und bruda hin bruda her haben die meiste atmosphäre

  • Vor 8 Jahren

    @satanic667 (« Ich hätte nicht gedacht, dass man Zeiten ändern dich noch unterbieten kann, aber allein der trailer reißt die latte schon konsequent in den abgrund. respekt. »):

    Hast du den Film den geguckt?

  • Vor 8 Jahren

    hab schon kein bock das zu gucken wenn ich diese dümmliche werbung sehe..."soll ich dir einen blasen?" "nee, das mach ich selbst" muahahaha brüller alter urkomischer otis humor. sido ist so ein unsympathischer lauch

  • Vor 8 Jahren

    wo wir wieder bei thema (sinnloser) authehtizität wären (siehe oben). des weiteren solltet ihr lesen lernen, ich habe eiten ändern dich gesehenund geschrieben, dass der trailer zu blutzbrüdaz diesen noch bei weitem unterbietet. wenn man bedenkt, dassein trailer heutzutage die 2-3 wenigen halbwegs gelungenen szenen eines filmes zeigt, bedeutet das für mich, dass dieser film einfach nur müll ist.
    und noch für dich stummerzeuge: wenn dir keine besseren argumente einfallen als die totschläger "genrefremd" und "er pöbelt nur rum" und stumpfen vermutungen, dann tu der welt einen gefallen und sei einfach ruhig. geh mit den 14-jährigen sido feiern und bild dir was auf authentizität ein, aber sei einfach STUMM.

  • Vor 8 Jahren

    @stumpferzeuge: es gibt ein dutzend filme die mich mehr interessieren als dieses sido-lauch epos. würde sogar eher arte gucken egal was da läuft...allein schon "otis"...kein mensch heisst ernsthaft "otis"...wenn sich mir jemand mit "otis" vorstellen würde, wäre das gespräch für mich genau an dieser stelle beendet.

  • Vor 8 Jahren

    zum thema trailer: wenn ich schon in wenigen minuten "schauspielerische leistungen" sehe, die sogar til schweiger unterbieten, dann kann ich mir sicher sein, dass ich diesen film richtig bewerte, nämlich als müll. da bin ich ignorant und arrogant und selbstverliebt, keine frage.
    zum thema sinnloser authentizität hatte ich bereits oben etwas geschrieben, es ist bei der bewertung von musik oder filmen scheißegal, ob das Werk authentisch ist oder nicht, denn dieses kriterium sagt rein gar nichts über die qualität aus. wenn ich authentizität sehen möchte, seh ich mir eine dokumentation an.
    und von dir, stummerzeuge, lass ich mir den mund nicht verbieten (darf ich dich da an seine aussagen im undunthread erinnern? du widersprichst mal wieder dir selbst). zumal du auch wahllos überall schreibst.

  • Vor 8 Jahren

    ach ja, humor nennst du das: "Schatz, soll ich dir gleich einen blasen?" "Ne mach ich selber.", oder sido der einen schlagersong nachspielt, oder fade anspielungen auf east village. das ist humor für dich?

  • Vor 8 Jahren

    @stummerzeuge: ja, du warst auch vor 10jahren in berlin am start um zu beurteilen wie autistisch das ganze ist, gell. und es hat nichts mit scheuklappen zutun wenn man jemanden nicht abkann.

  • Vor 8 Jahren

    meine güte, du bist so beschränkt, würdest du bitte mal auf meine aussagen eingehen, anstatt rumzunölen? nach deiner ansicht müsste ich auch 8 mile als film und den wu tang clan oder public enemy als musiker scheiße finden. es tut mir leid, aber dem ist nicht so. und ja, zu einem guten film gehören gute schauspieler, wenn ich laientheater sehen wöllte, würde ich gzsz gucken.
    und das mit der vorabszene: man kann zumindest auf das niveau des filmes abstellen, und das liegt noch unter mario barth-zoten

  • Vor 8 Jahren

    du bist halt extrem anspruchslos, merkt man immer wieder. wenn du mal einen richtig guten schauspieler sehen würdest und das dann mit diesem schmonz vergleichst, dann würdest du dich dafür schämen, dass du diesen "film" lobst.
    und da ich schon einige trailer gesehen habe und auch einige artikel gelesen habe, würde ich meine meinung nicht als wertlos betrachten. das verstehst du allerdings nicht, da du dich sonst mit kritischen argumenten auseinandersetzen und wir alle wissen, dass du dazu vollkommen unfähig bist.

  • Vor 8 Jahren

    @stummerzeuge: du hast doch erst aggro shit gehört als du vor ca 3jahren im forum aufgeschlagen bist. vorher war das für dich ein unbeschriebenes blatt...

  • Vor 8 Jahren

    @stummerzeuge: der film interessiert mich in etwa so viel wie ein erneutes date mit deiner mutter. ich freue mich auch schon wenn inno hier reinschaut und liest das du angeblich schon seit ewgikeiten aggro und deutschrap aus berlin gehört haben willst...das wird sicher lustig, du opfer.

  • Vor 8 Jahren

    Für mich macht der Film, nur mal von den Trailern her gesehen, den Eindruck einer unfreiwilligen drittklassigen Mario Barth Kopie.

  • Vor 8 Jahren

    Ich kann mich eigentlich nur wiederholen: Wenn du das für eine annehmbare schauspielerische Leistung hältst, dann hast du noch nie bewusst einen guten Schauspieler spielen sehen. Und nein, das ist keine Haterei, sondern einfach eine Folge eines Mindestmaßes an Anspruch, den ich an Filme stelle.