Torbjörn Brundtland und Svein Berge sind Söhne Tromsös, der nördlichsten Stadt der Welt. Ihre melancholisch-euphorische Version von elektronischem Pop könnte nicht besser zur surrealen Welt ihres Herkunftslandes passen. Irrlichternde Sounds flackern übers Eismeer und die Assoziationen schlagen …

Zurück zum Album
  • Vor 11 Jahren

    Unglaublich geiles Album, läuft hoch und runter.

    Hätte Röyksopp so ein schön verspieltes Album ehrlich gesagt nicht mehr zugetraut.

  • Vor 11 Jahren

    peinlich, die Rezi und das Album. Selbst die miesen knappen 3 Punkte bei rateyourmusic sind mindestens noch ein Punkt zu hoch.

  • Vor 11 Jahren

    wobei die Ankündigung von Senior doch wieder versöhnlich stimmt. 'That's reflected in how we've made Junior - our poppy, Peter Pan side - and Senior. That's coming out later, and will be a more inward-looking album with more atmosphere but no vocals'

    Aber ändert nicht viel dran: 'Junior' ist geschmacksloser Disco-Scheiss, da sind selbst Lady Gaga und Kylie Minogue besser.

  • Vor 11 Jahren

    Nee, mir gefällt "Junior" ausgesprochen gut. Vor allem "The girl and the robot" mit der GÖTTLICHEN Robyn ist absolut großartig geworden !

  • Vor 11 Jahren

    Mir gefällt das Album sehr gut und es lief schon einige mal auch nacheinander. :phones: Die vorherigen Alben fand ich ja nicht so toll, weil mir einfach der Gesang fehlt.
    Was an Junior "geschmacksloser Disco-Scheiss" sein soll, muss man mir erst einmal erklären! Klar, in dem Bereich ist es bestimmt wohl kaum möglich, das Rad neu zu erfinden, aber die Tracks haben alle Qualität, ergänzen sich gut und bilden ein rundes Ganzes. Selbst die Bonustracks fügen sich prima ein.
    Da kommt mit Sicherheit keine Lady GaGa mit ihrem P-p-p-pokerface ran.

  • Vor 11 Jahren

    @Komet_16 (« Mir gefällt das Album sehr gut und es lief schon einige mal auch nacheinander. :phones: Die vorherigen Alben fand ich ja nicht so toll, weil mir einfach der Gesang fehlt.
    Was an Junior "geschmacksloser Disco-Scheiss" sein soll, muss man mir erst einmal erklären! Klar, in dem Bereich ist es bestimmt wohl kaum möglich, das Rad neu zu erfinden, aber die Tracks haben alle Qualität, ergänzen sich gut und bilden ein rundes Ganzes. Selbst die Bonustracks fügen sich prima ein.
    Da kommt mit Sicherheit keine Lady GaGa mit ihrem P-p-p-pokerface ran. »):

    ich hasse den song pokerface von lady gaga !!
    sowas von uninspirierend .

  • Vor 11 Jahren

    @placebo (« ich hasse den song pokerface von lady gaga !!
    sowas von uninspirierend . »):

    Da sind wir ja schon zu zweit. :hoho: Keine Ahnung, was die breite Masse an der findet. Sie sieht ja nicht mal übermäßig gut aus, im Gegenteil: die Perücken und knallbunten Fetzen lassen sie wie einen Clown aussehen. ;)
    Da doch lieber Röyksopp.

  • Vor 11 Jahren

    redaktions-wertung geht absolut klar, gelungene platte. nur der vangelis-vergleich... :rayed:
    @Venom (« wobei die Ankündigung von Senior doch wieder versöhnlich stimmt. 'That's reflected in how we've made Junior - our poppy, Peter Pan side - and Senior. That's coming out later, and will be a more inward-looking album with more atmosphere but no vocals'

    Aber ändert nicht viel dran: 'Junior' ist geschmacksloser Disco-Scheiss, da sind selbst Lady Gaga und Kylie Minogue besser. »):

    :rolleyes:

    da liegst du mal voll daneben. hast du eigentlich "röyksopp forever" gehört?

    hier: http://www.lastfm.de/music/R%C3%B6yksopp/_…

    lady gaga?
    kylie minogue?
    geschmackloser disco-scheiss?

  • Vor 11 Jahren

    @Venom: Sorry, kann ich nicht nachvollziehen.

    Sicher, das Album ist etwas "glatter" und massenkompatibel, aber: Ist das schlimm? Kann es deswegen keine gute Musik sein?

    Scheinbar muss für manche Menschen alles total auf der experimentalen Schiene ablaufen. Musik ist, was gefällt.

    Einige Tracks gefallen mir nicht so, z.B. finde ich "Vision One" etwas merkwürdig geraten. Das Intro (schön, weich) passt nicht zum Main-Part (hart, knarziger Bass).

    Sonst kann ichs nur empfehlen. Und ich bin erstaunt: Eine gute Bewertung von laut.de - so etwas gibts?! oO

  • Vor 11 Jahren

    @ Screw:

    Wenn ganze zwei Songs auf dem Album nicht nach mülligem Euro-Dance-Pop klingen, dann lieg ich voll daneben?

    hier meine Ansicht etwas ausführlicher dargelegt:
    http://www.exitmusic.ch/rezensionen/neuers…

    auch wenn ich wirklich finde, dass Senior das ganze etwas relativiert und als harmlosen Scherz abtun lässt.

  • Vor 11 Jahren

    Würde nicht so weit gehen und die Songs als Euro-Dance-Pop Müll zu bezeichnen. Ich hatte vor dem Releas aber auch diese Befürchtung, jedoch empfinde ich es eher als ein gelunges Experiment mit diversen Pop-Acts.

    Der Song der mir am besten gefällt ist dennoch "Röyksopp forever" und auf dem "Senior" Album erwarte ich mehr solche Songs, falls dies nicht eintreffen wird wäre ich sehr enttäuscht.

  • Vor 11 Jahren

    Diese frische Seite von Röyksopp gefällt mir sehr gut. Ich frag mich allerdings wie eine Ankündigung von Senior die Qualität von Junior in einem positiveren oder negativeren Licht erscheinen lassen kann.Das sind doch echt nur ungelegte Eier,die man hier getrost außer Acht lassen kann. Außerdem wäre das doch dann quasi,das weniger poppige,melancholischere,verkopftere Gegenstück zu Junior.
    Aber genau diese Seite von Röyksopp konnt man sich doch schon auf Melody A.M. und The Understanding reinziehn.Noch melancholischer brauch ichs nich,da kann ich auch Pink Floyd hören.

  • Vor 11 Jahren

    @Venom («
    hier meine Ansicht etwas ausführlicher dargelegt:
    http://www.exitmusic.ch/rezensionen/neuers… »):

    offen gesagt, wirkt diese seite nicht sonderlich 'seriös' auf mich.

    "Ähnliche Künstler:
    > Air
    > Goldfrapp
    > The Knife
    > Madonna
    > Kylie Minogue
    > Télépopmusik"

    soll das jetzt ein schlechter scherz sein?
    eine treffende review zum album gibt es bei pitchfork (http://pitchfork.com/reviews/albums/12860-…)

    natürlich gibt es auch scheiß-tracks auf "junior" - hierzu zähle ich "this must be it" und "tricky tricky".

    trotzdem sollte man die details nicht einfach so außer acht lassen. "happy up here" beinhaltet ein sample von george clinton(!) und "röyksopp forever" ist bisher der beste ambient-track des jahres. der rest ist guter pop.

  • Vor 11 Jahren

    welcher der ähnlichen Künstler soll denn nicht passen? Ich behaupte, auf diesem Album gibt es Tracks, die an jeden dieser Acts erinnern ...

    und die Details werden in dem Text nicht ausser Acht gelassen, im Gegenteil ... siehe Bass von 'Too High' in 'Vision One' und so. Und eben daran merkt man ja, dass das nicht seelenloser Popschmarrn ist und das macht das ganze ja auch so ärgerlich.

    @ DerDude

    ich argumentiere hier natürlich aus der Sicht eines konservativen Röyksopp-Fans, dem es weh tut, wenn der Hintersinn durch Kindergarten-Pop ersetzt wird. Und das ist nun doch wirklich so etwas wie ein Doppel-Album, da kann man ruhig auch die andere Seite beachten.

  • Vor 11 Jahren

    und wenn 'Röyksopp Forever' Ambient sein soll hast du nicht die geringste Ahnung, was Ambient ist ... so von wegen seriös.

  • Vor 11 Jahren

    doch doch, röyksopp machen ambient. :sweat:

  • Vor 11 Jahren

    ja wo denn? wenn auf 'Junior' ein Track nur ansatzweise etwas mit Ambient zu tun hat, dann 'Silver Cruiser' ...

  • Vor 11 Jahren

    ja, sorry. Screws Geschludere hat meinen Ironiedetektor verdreckt ...

  • Vor 11 Jahren

    @Venom (« ja wo denn? wenn auf 'Junior' ein Track nur ansatzweise etwas mit Ambient zu tun hat, dann 'Silver Cruiser' ... »):

    lol.

    es ist sicherlich auch legitim, andere tracks von "junior" als 'ambient' zu bezeichnen, wenn man nicht gerade einen stock im arsch hat. ;)

    à propos stock im arsch: kaum einer regt sich über "junior" derart auf wie du. wir haben das album lange im voraus der laut-review besprochen (http://forum.laut.de/viewtopic.php?t=68557)(was dich ja damals nicht zu interessieren schien) und natürlich muss man einer röyksopp-platte mehrere durchläufe geben, um ihr detailreichtum erkennen zu können.

    weil du hier permanent versuchst, das ganze in die kylie minogue / madonna-ecke zu schieben...
    kylies letztes album wurde zu einem gewissen teil von calvin harris produziert. madonnas letztes album wurde von timbaland / neptunes produziert. ich muss hier nicht noch näher in die details gehen, um zu verdeutlichen, dass es keinen sinn macht, alle in einen topf zu schmeißen.