Öha, Vorsicht ist geboten. Wie oft haben sich Musiker ins eigene Knie geschossen, indem sie ihre neue Scheibe in direkte Verbindung mit ihrem stärksten Album gesetzt haben und die damit ins Enorme gesteigerten Erwartungen nicht erfüllen konnten? Eigentlich jedes Mal, und der gute Zombie Rob macht …

Zurück zum Album
  • Vor 9 Jahren

    "Allein schon ein Titel wie "Werewolf Women Of The SS" ist der Brüller. Dem Track dann noch einen Surf-Image zu verpassen, ist schon nahezu genial!"

    Ich denke das passt schon. Filmfan Rob Zombie hat sich für den Song vermutlich von "Ilsa,she-wolf of the SS" und "Surf Nazis must die" inspirieren gelassen. Zumindest ersterer ist menschenverachtender Filmmüll.

  • Vor 9 Jahren

    @Cyclonos (« "Allein schon ein Titel wie "Werewolf Women Of The SS" ist der Brüller. Dem Track dann noch einen Surf-Image zu verpassen, ist schon nahezu genial!"

    Ich denke das passt schon. Filmfan Rob Zombie hat sich für den Song vermutlich von "Ilsa,she-wolf of the SS" und "Surf Nazis must die" inspirieren gelassen. Zumindest ersterer ist menschenverachtender Filmmüll. »):

    "Werewolf Women Of The SS" war ein Fake-Trailer von Zombie für die Grindhouse-Filme von Rodriguez & Tarantino. http://www.youtube.com/watch?v=5_d_oGmFm5E

  • Vor 9 Jahren

    @c0rnfl4ke («
    "Werewolf Women Of The SS" war ein Fake-Trailer von Zombie für die Grindhouse-Filme von Rodriguez & Tarantino. http://www.youtube.com/watch?v=5_d_oGmFm5E »):

    Dann basiert der Faketrailer auf Ilsa.

  • Vor 9 Jahren

    rob zombie war auch immer eines meiner guilty pleassures. da freu ich mich schon auf ein neues album.

    @Cyclonos (« Zumindest ersterer ist menschenverachtender Filmmüll. »):

    ist halt ein exploitation film, der über ein sehr sensibeles thema sehr unsensibel verfilmt wurde.

  • Vor 9 Jahren

    Oh man diese Kritik hat mcih verwirrt. Einerseits wird gesagt er macht es wieder besser aber dann wirds wieder runter gehandelt nur wegen dem Albumtitel. Ich will jetzt nur wissen ob Rob Zombie nach Educated Horses mit diesem Album das geschafft hat was Tarantino nach Death Proof mit Inglorious Basterds geschafft hat (ich hoffe der Vergleich kam an)^^

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« Oh man diese Kritik hat mcih verwirrt. Einerseits wird gesagt er macht es wieder besser aber dann wirds wieder runter gehandelt nur wegen dem Albumtitel. Ich will jetzt nur wissen ob Rob Zombie nach Educated Horses mit diesem Album das geschafft hat was Tarantino nach Death Proof mit Inglorious Basterds geschafft hat (ich hoffe der Vergleich kam an)^^ »):

    Versteh den Vergleich nicht... Death Proof war super und Educated Horses nicht.... :D

  • Vor 9 Jahren

    Death Proof war für mich der grösste Mist genau wie Educated Horses. Ok der Vergleich war etwas subjektiv^^.

    Wird man wenn man die ersten beiden Alben mochte auch dieses hier mögen?

  • Vor 9 Jahren

    Jüp, aber halt mit Abstrichen ;)

  • Vor 9 Jahren

    Dass ist doch mal ne Aussage, danke. Aber noch einmal brauch ich deine Hilfe:

    Du meinst er würde diesmal mit dem Tempo sparen. Bei Rob würde ich Deadgirl Superstar als schnell bezeichnen. Während ja Dragula oder Demonnoid Pheanomenon noch eher groovend sind. Oder noch langsamer?

  • Vor 9 Jahren

    Superbeast!!! :P Wird gekauft auf jeden! Sancho, ich find Death Proof auch scheisse xD. Hab inglorious basterds seit ichs auf dvd hab ( also seit 5 tagen) 4 mal angeguckt :D.

  • Vor 9 Jahren

    @Cyclonos (« "Allein schon ein Titel wie "Werewolf Women Of The SS" ist der Brüller. Dem Track dann noch einen Surf-Image zu verpassen, ist schon nahezu genial!"

    Ich denke das passt schon. Filmfan Rob Zombie hat sich für den Song vermutlich von "Ilsa,she-wolf of the SS" und "Surf Nazis must die" inspirieren gelassen. Zumindest ersterer ist menschenverachtender Filmmüll. »):

    Danke für den Tipp :D
    Suche den Film schon länger, wusste aber nie wie er heißt. Fand jedoch schon "Surf Nazis" menschenverachtend, vor allem fürs Publikum. So einen Schrott habe ich selten gesehen.

  • Vor 9 Jahren

    ilsa war mir nach den ersten beiden szenen zu blöd. aber trotzdem respekt an alle, die ilsa vor dem fake-trailer kannten. so gut wär ich auch gern in trash bewandert. natürlich ist er davon inspiriert.
    ich glaube mal gelesen zu haben, dass der trailer von rob zombie gedreht wurde. zumindest spielt seine frau (oder freundin?) cheri moon zombie in dem trailer die "hauptrolle".
    und death proof war zumindest weniger wirr als rodriguez' film von dem double feature.

    ach ja, hellbilly deluxe 2. freu!

    "...aaaaand nicolas cage as dr. fu man chu"!

    http://www.youtube.com/watch?v=5_d_oGmFm5E

  • Vor 9 Jahren

    "Werewolf Women of the SS" ist ein Fake-Trailer für "Grindhouse" gewesen, der von Rob Zombie selbst gedreht wurde.

  • Vor 9 Jahren

    Darauf hab ich (unter anderem) gewartet. Um ehrlich zu sein, hab ich eher mit 3 Punkten gerechnet, da der gute Herr Zombie ein wenig in die Jahre gekommen ist. Aber 4 Punkte sind natürlich umso besser. Das Album groovt und John 5 hat auch ganze Arbeit geleistet. Ich finde Lieder wie "What?" oder "Sick Bubblegum" einfach geil, vor allem mit den Fimzitaten-Einspielungen. Guter Job, Mr. Rob.

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« Death Proof war für mich der grösste Mist genau wie Educated Horses. Ok der Vergleich war etwas subjektiv^^.

    Wird man wenn man die ersten beiden Alben mochte auch dieses hier mögen? »):

    Ich finde, die Educated Horses wurde schlechter geredet als sie im Endeffekt war. Sicherlich keines der guten Rob Zombie-Alben, aber noch lange nicht so mies wie man hier in der Kritik nachlesen konnte.

    Death Proof dagegen waren 95 auf Zelluloid gebannte ärgerliche Minuten, die man am liebsten als gestohlene Lebenszeit auf die Rückerstattungsliste schreiben und an Tarrantino schicken möchte.

  • Vor 9 Jahren

    Hab mir grad Werewolfwoman of the SS auf youtube gegeben. Meine Fresse ist das gut. Hätt ich ihm echt nicht mehr zugetraut.

  • Vor 9 Jahren

    Schon sehr geil. Aber um die Gitarrenläufe als Surf zu identifizieren oder ihnen auch nur Surf-Anleihen zuzugestehen, braucht man eine blühende Fantasie.

  • Vor 9 Jahren

    Oder ne gewisse Ahnung von Musikstilen ... :)

  • Vor 9 Jahren

    @egos (« @Cyclonos (« "Allein schon ein Titel wie "Werewolf Women Of The SS" ist der Brüller. Dem Track dann noch einen Surf-Image zu verpassen, ist schon nahezu genial!"

    Ich denke das passt schon. Filmfan Rob Zombie hat sich für den Song vermutlich von "Ilsa,she-wolf of the SS" und "Surf Nazis must die" inspirieren gelassen. Zumindest ersterer ist menschenverachtender Filmmüll. »):

    Danke für den Tipp :D
    Suche den Film schon länger, wusste aber nie wie er heißt. Fand jedoch schon "Surf Nazis" menschenverachtend, vor allem fürs Publikum. So einen Schrott habe ich selten gesehen. »):

    Drum ist es ja auch Trash! Das is nix für die breite Masse.
    Ich für meinen Teil liebe Trash. Kann es mir zwar auch nicht dauernd ansehen, aber ab und zu geht das schon klar :D Wenn ich da nur an Citizen Toxie denke, oh man, was für eine abgedrehte, geile Scheisse :lol: natürlich nur uncut!!

    Ich kann über die Alben von Rob Zombie eigentlich nichts sagen, ich kenne lediglich
    "Scum of the Earth" und der war auf dem Soundtrack von Mission Impossible 2 drauf. Fand ich ganz ok.