Letzte Woche veröffentlichten die Pet Shop Boys von Dienstag bis Freitag "drei satirische Tracks und einen etwas traurigen" mitsamt Video als Kommentar zum jetzigen Tagesgeschehen. Die vier Songs, die sie gemeinsam mit Tim Powell produzierten, bündeln sie auf der EP "Agenda".

Schon in der Vergangenheit …

Zurück zum Album
  • Vor 5 Monaten

    Ich bin da ganz bei euch. Stupidity und what are we going... gehen an einem vorbei. The child is lost und on social media sind dagegen absolut Top. On social media jetzt als grössten Ohrwurm seit Jahzehnten zu stempeln find ich übertrieben. Den hatten sie mit „The Pop Kids“ schon vor 2 Jahren geliefert. Agenda erfreut die Fans endlich wieder mit neuer Musik von den Boys nach den ganzen re releases der letzten Zeit. Da geht aber noch mehr und deshalb bin ich ganz gespannt auf das neue Album im Herbst.

  • Vor 5 Monaten

    Seit zwei Tagen übelsten Ohrwurm von "on social Media"

  • Vor 5 Monaten

    Als Kind der 90er Jahre bin ich mit der Band und ihrer Musik aufgewachsen und dennoch finde ich diese EP sehr schwach. Früher hätte das nicht mal als B SEITE getaugt

  • Vor 5 Monaten

    Nach diesem Text investiere ich nochmals ein Anhören... hatte die EP ebenfalls nach erstmaligem Hören eher zur Seite getan... Und so schlecht waren "Electric" und "Super" nicht aus meiner Sicht.
    Na mal sehen, was der Herbst bringt.

  • Vor 5 Monaten

    ich weiss nicht wo sie in letzter Zeit ihre Mixing und Mastering Leute her nehmen, es klingt völlig vermatscht nach Dosengroove. Man merkt das das Geld vom grossen Label fehlt. Stewart Price klingt auch nur noch nach Heimcomputer...Trevor Horn bitte hilf wieder, aber den können sie nicht bezahlen, geschweige SarmWest.