Zwei Außenseiter, ein rostiger Lada und eine Reise Richtung Walachei, die das Leben der beiden Protagonisten für immer verändern soll. In Fatih Akins Verfilmung von Wolfgang Herrndorfs Bestseller "Tschick" bringt der Regisseur ("Gegen die Wand", "Soul Kitchen") eine klassische Coming-of-Age-Geschichte …

Zurück zum Album
  • Vor 3 Jahren

    Ah, ein erfolgreiches Buch, ein toter Autor? Da müssen wa doch nen Film draus machen der es etwas einfacher für das Publikum macht. Oh, ein deutscher Film ohne ElyasTillMatthias, der wahrscheinlich erfolgreich wird? Da verkaufen wir nen Soundtrack und brauchen Lieder über die Jugend von Leuten, die sie lange hinter sich haben. Wen kennt ihr so? Seeed, ja die sind richtig hip. Beginner? Oha, übelst krasser Rap. Megaloh, nice, richtig Berliner Untergrund.

    "Endlich schleppt sich die Romanhandlung raus aus Berlin. Der Lada ist fachmännisch kurzgeschlossen, und grad hab ich die Jungs auf die Autobahn gejagt und mich unter den Tisch gelacht über den Einfall, daß sie keine Musik hören können. In Gegenwartsjugendliteratur ist es zwingend notwendig, die Helden identitätsstiftende Musik hören zu lassen, besonders schlimm natürlich, wenn der Autor selbst schon älteres Semester ist, dann ist die Musik auch gern mal Jimi Hendrix, der neu entdeckt werden muß, und Songtextzitate gehören sowieso als Motto vor jedes Buch. Aber der Lada hat leider nur einen verfilzten Kassettenrekorder. Kassetten besitzen die Jungs logischerweise nicht, und dann finden sie während der Fahrt unter einer Fußmatte die Solid Gold Collection von R. Clayderman, und ich weiß auch nicht, warum mich das so wahnsinnig lachen läßt, aber jetzt kacheln sie gerade mit Ballade pour Adeline ihrem ungewissen Schicksal entgegen. Projekt Regression: Wie ich gern gelebt hätte.

    Ein Motto aus meinem Lieblingsfilm steht dem Buch trotzdem voran, ich hoffe das geht okay:

    Dawn Wiener: I was fighting back.
    Mrs. Wiener: Who ever told you to fight back?"

  • Vor 3 Jahren

    Props für den Lieblingsfilm.

  • Vor 3 Jahren

    Tschik !!!
    Fatih Akin ist ein guter Regisseur.
    Die passende Musik zum Film ist halt schwieriger wenn
    Tschik und Maik nicht gerade Blues in der Kehle haben.
    Dann muß man musikalische Anleihen machen.
    Im Film klappt das immer besser wie im Buch.

  • Vor 3 Jahren

    4 der Songs waren auch auf meinem letzten Roadtrip-Mixtape. Muss ich mir jetzt Sorgen machen? :D

  • Vor 3 Jahren

    fatih akin kann auch keinen ariernachweis erbringen, oder? taugt dieses "tschick" buch was? es klingt als könnte es interessant sein, aber mich dann doch enttäuschen :damn: dabei mag ich so bücher. "erschieß die apfelsine" und "fänger im roggen" sind alltime faves
    dafür lief letztes jahr auf dem fantasy filmfest, der höchst brilliante "cop car" mit einem anbetungswürdigen kevin bacon ♥ der soll ähnlich sein. bzw eine gewisse parallele haben. und den fand ich SAUGEIL! aber ich hab angst, dass die erwartungen, die ich an das sujet durch cop car habe, massiv enttäuscht werden :frapp: