Neueinsteiger und Dauerbrenner im Redaktionsradio: Das sind die laut.de-Charts vom 17. April.

Konstanz (laut) - Vor drei Jahren veröffentlichte Bayuk aka Magnus Hesse sein in Indie-Kreisen gefeiertes Debütalbum "Rage Tapes" über sein eigenes Label. Die neue Single "You Won" ist nun der Vorbote seines kommenden Albums, das für Ende August geplant ist. Bayuk braucht hier vergleichsweise wenig Soundkomponenten, um seinen ganz speziellen Flow zu entwickeln, der in "You Won" zu einer träumerischen Indie-Hymne zwischen Grandaddy und Coldplay führt.

1000 Robota, da war doch mal was ... genau: 2008 erschien das Debüt "Du Nicht Er Nicht Sie Nicht", zwei Jahre danach ihr letztes Album. Und was haben die jetzt elf Jahre lang getrieben? Darauf antworten 1000 Robota vorsichtshalber gleich selbst: "Wären wir ein Amazon-Paket mit Sendungsnummer, eine Pizza oder das neuste iPhone, würde uns eine Antwort vielleicht leichter fallen. Doch wir sind keine Dienstleister, kein Service und haben auch keinen Support, bei dem du dich 24h beschweren kannst. Brauchen wir auch nicht. Wir sind Künstler und diese Künstler haben eine Band. Die Band heißt 1000 Robota: Deutschlands wahrhaftigste Enttäuscher." Grandios, und grandios düster auch ihr neuester Postpunk-Track "Ende" mit der Lebensfreude jedes einzelnen Cure-Songs auf "Pornography". Ein erneutes Ende scheint jedenfalls erst mal nicht in Sicht, die Band hat gerade wieder bei Tapete Records unterschrieben.

Der Name des Franzosen Gaspard Augé ist vielleicht spontan nicht jedem ein Begriff. Mit seinem House-Act verhält es sich da schon anders: Justice reißen seit 2007 ("Cross"!) verlässlich Tanztempel ab. Nun tobt sich Augé (der mit der Lockenpracht) solo aus und "Force Majeure" pumpt schon mal äußerst ansehnlich nach vorne. Große Vorfreude aufs Soloalbum.

Die Charts sowie unsere Neuvorstellungen der Woche laufen heute um 18 Uhr auf laut.fm/eins (Wiederholung am Sonntag um 13 Uhr). Alle Tracks trefft ihr natürlich auch regelmäßig im Tagesprogramm an. Turn it up!

laut.de-Charts vom 17. April:

  1. Danger Dan - Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt (neu)
  2. International Music - Misery (neu)
  3. Balthazar - Losers (Purple Disco Machine Remix) (3)
  4. Fehlfarben - Supergen (5)
  5. Bilderbuch - Nahuel Huapi (1)
  6. Noga Erez - Story (7)
  7. Fritzi Ernst - Keine Termine (neu)
  8. Sons Of Raphael - Revolution (10)
  9. Isolation Berlin - (Ich will so sein wie) Nina Hagen (2)
  10. Jungle - Keep Moving (neu)
  11. King Hannah - State Trooper (13)
  12. New Pagans - Bloody Soil (6)
  13. Blow - Full Delight (neu)
  14. Emirsian (feat. Aydo Abay) - End Of Time (14)
  15. Blaudzun - Real Hero (neu)
  16. Die Supererbin - Männertränen (17)
  17. Sophia Kennedy - I Can See You (neu)
  18. Beabadoobee - Last Day On Earth (20)
  19. Metronomy - The Look (MGMT Remix) (9)
  20. Manchester Orchestra - Bed Head (neu)

Neuvorstellungen:

Weiterlesen

Noch keine Kommentare