Außerdem am Freitag neu: Sunrise Avenue, Blank & Jones, Jean Michel Jarre, Cheap Trick, Motorjesus, Sweet Oblivion, Primal Fear, Chakuza u.v.m.

Konstanz (dol) - Wenn Maite Kelly "Hello!" singt, antwortet Giovanni Zarrella mit "Ciao!". Nach seinem Dreifach-Gold-Album "La Vita È Bella" legt er mit neuen Songs nach, wobei 'neu' in diesem Fall ein relativer Begriff ist. Viel mehr arbeitet sich der gebürtige Baden-Württemberger an altbekanntem Liedgut ab. Gemeinsam mit seinem Produzenten Christian Geller, der jüngst die Comeback-Single der No Angels verantwortet hat, kleidet er Songs wie Nenas "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann" in ein italienisches Gewand. Für den Titeltrack des Albums adaptiert das Gespann Opus' "Live Is Life".

Mit Coverversionen gäbe er sich nicht zufrieden. "Sauberkeit ist auch die Ästhetik der Unterdrückung!", skandiert das Original Pöbel MC. Nach "Bildungsbürgerprolls" veröffentlicht er über Audiolith die EP "Stress & Raugln". Raugln? Laut Pressetext bedeute es "geil drauf sein mit einer prolligen Konnotation" und beschreibe "zugleich die meist alkoholbefeuerte Flucht vor Stress und Sorgen unserer Zeit und den Problemen des Kommenden". Endlich gibt es also einen Ausdruck für die vulgäre Variante des Eskapismus.

---------------------------------------------

24/7 Indie, Pop & Alternative: Willkommen bei laut.fm/eins! Mit Sam Vance-Law, Billy Nomates, Maurice Summen, Wolf Alice, Mine, Roosevelt etc. - checkt hier die Top 20 der Woche und alle Neuzugänge.

---------------------------------------------

Taylor Swift liegt im Clinch mit ihrem früheren Label Big Machine Records. Ohne sie vorab zu informieren, hat das Unternehmen 2018 die Rechte an den Masteraufnahmen ihrer ersten sechs Alben an den Manager Scott Braun verkauft. Mittlerweile hat eine Investmentfirma den Katalog erworben. Ende des letzten Jahres platzte der Sängerin der Kragen. Um die Kontrolle über ihre Werk zurückzuerlangen, kündigte sie an, die Alben neu aufzunehmen. Mit "Fearless (Taylor's Version)" macht sie nun den Anfang. Neben allen Songs der Platinum Edition des 2008 erschienen "Fearless" enthält die Neuauflage sechs bislang unveröffentlichte Songs, die es damals nicht auf das Album geschafft haben.

Altes Material im neuen Gewand präsentieren auch Sunrise Avenue. Ihr Doppel-Album "Live With Wonderland Orchestra" entstand im Frühjahr 2016 in der Frankfurter Jahrhunderthalle, wo sich die Rockband von einem Orchester begleiten ließ. Laut Pressetext lade die Veröffentlichung "zu einer unglaublich intensiven musikalischen Reise ins Wunderland" ein. In jedem Fall hilft es der Anhängerschaft die Zeit bis zur Abschiedstournee zu überbrücken. Nachdem Sunrise Avenue Ende 2019 ihre Auflösung bekannt gegeben hatte, sollte diese schon letzten Sommer stattfinden, fiel aber aus den bekannten Gründen aus. Für die Nachholtermine visieren die Finnen nun diesen Herbst an.

Alle Neuveröffentlichungen am 9. April:

Aaron Pilsan - J.S. Bach: Das Wohltemperierte Clavier
Albrecht Mayer - Mozart
Andrea Berg - Best Of (Vinyl)
Antiheld - Disturbia (Boxset)
Ariana Grande - Positions (Vinyl)
Arion - Vultures Die Alone
Art Blakey - Moanin' (Vinyl)
Benny Sings - Music
Blank & Jones - Milchbar Seaside Season 13
Celeste - Not Your Muse (Vinyl)
Chakuza - Unter Der Sonne/Monster In Mir 2.0
Cheap Trick - In Another World
Chris Roberts - Big Box
Die P - 3,14 (Vinyl)
Eugene Ormandy - Eugene Ormandy – The Columbia Legacy
Fleetwood Mac - Live (Super Deluxe Edition) (Vinyl)
Giovanni Zarrella - Ciao!
Grausame Töchter - Zyklus
Hank Mobley - Soul Station (Vinyl)
Jean Michel Jarre - Amazonia
Kadavar - The Isolation Tapes (Vinyl)
Kauan - Ice Fleet
Lynyrd Skynyrd - Live At Knebworth ’76
Max Richter - Voices 2
Motorjesus - Hellbreaker
Nad Sylvan - Spiritus Mundi
Nick Waterhouse - Promenade Blue
NOFX - Single Album (Vinyl)
Onyx - Onyx 4 Life
Pöbel MC - Stress & Raugln
Powerwolf - Blessed & Possessed (Vinyl)
Primal Fear - I Will Be Gone (EP)
Ravin - Buddha Bar XXIII
Rhiannon Giddens - They're Calling Me Home
Rola - Venus
Ryley Walker - Course In Fable
Sunrise Avenue - Live With Wonderland Orchestra
Sweet Oblivion - Relentless (Feat. Geoff Tate)
Taylor Swift - Fearless (Taylor’s Version)
Teodor Currentzis - Beethoven: Sinfonie Nr. 7
The End Machine - Phase 2
The Offspring - Conspiracy Of One (Vinyl)
Till Brönner & Bob James - On Vacation (Vinyl)
Various Artists - Back To The Future (Vinyl)
Various Artists - Kontor Top Of The Clubs Vol. 89
Various Artists - ZYX Italo Disco: Best Of Vol. 2 (Vinyl)
Wheel - Preserved In Time
Wolfchant - Omega: Bestia
Yes - In The Beginning Vol. 2

Fotos

Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre

Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas) Sunrise Avenue und Jean Michel Jarre,  | © laut.de (Fotograf: Christoph Cordas)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Jean Michel Jarre

Wenn Kraftwerk die Könige des minimalistischen Elekro-Sounds sind, dann ist Jean Michel Jarre der Herrscher über den bombastischen Synthie-Pomp. Beiden …

laut.de-Porträt Motorjesus

Äh, ja, was hat man sich denn unter einem Motorjesus vorzustellen? Gute Frage, da ist ein Name wie The Shitheadz zwar ausdrucksstärker, ob man damit …

laut.de-Porträt Chakuza

Ein modernes Märchen? Zur richtigen Zeit am richtigen Ort? Mehr Glück als Verstand? Man kann die Geschichte des österreichischen Rappers und Produzenten …

laut.de-Porträt Blank and Jones

Nachdem er sich seine erste Platte (Kim Wilde - Kids In America) gekauft hatte, war Piet Blank, geboren 1971 in Frankfurt a. M., wohnhaft in Köln, sofort …

laut.de-Porträt Giovanni

"Mein Sohn, so lange du dich auf zwei Dinge konzentrierst und deine Energie und Leidenschaft teilen musst ... wird es eben nur bei einem Hobby bleiben.

1 Kommentar