Außerdem neu am Freitag: David Bowie, Chakuza, Burial, Daniela Alfinito, Dope Lemon, Inna, Alex Mofa Gang, Pippo Pollina, Schwarzer Engel etc.

Konstanz (laut) - Die Gründung eines Labels, auf dem er ausschließlich weibliche Küstlerinnen supporten will, hat 18 Karat im vergangenen Jahr großspurig verkündet. Daran haben wir uns auch im Doubletime-Jahresrückblick erinnert, gehört haben wir davon seitdem allerdings genau nichts mehr. Das Album, das er seinerzeit im gleichen Atemzug angedroht hat, das ist inzwischen fertig. Na, hurra. Um zu ahnen, dass uns mit "Uncut" die erste Gangster-Floskel-Parade des Jahres ins Haus steht, hätte man das Snippet eigentlich nicht nicht gebraucht... aber wir sind ja serviceorientiert, also bitteschön:

"All Eyez On Me", fordert 18 Karat in ausgelutschtester Tupac-Manier, liefert aber keinen einzigen guten Grund dafür. Warum um alles in der Welt sollte jemand den Kopf in seine Richtung drehen wollen, wenn zeitgleich OG Keemo "Mann Beisst Hund" veröffentlicht? Das erscheint, so zumindest unser letzter Stand der Dinge, nach x Verschiebungen nämlich ebenfalls am kommenden Freitag und verspricht einen so ungleich interessanteren Beitrag zur hiesigen Deutschrap-Landschaft zu leisten, dass einem die direkte Gegenüberstellung schon unfair erscheint.

---------------------------------------------

24/7 Indie, Pop & Alternative: Willkommen bei laut.fm/eins! Mit den Neuvorstellungen Bonobo, Neil Frances, Sofia Portanet, Boy Harsher, De Staat, Boy Harsher, Wet Leg, Idles etc. - checkt hier die Top 20 der Woche und alle Neuzugänge.

---------------------------------------------

Mit einem kurzen Trailer kündigt Abel Tesfaye "a new sonic universe from the mind of The Weeknd" an – mit dabei: Quincy Jones, Tyler, The Creator, Lil Wayne, Oneohtrix Point Never und ... Jim Carrey? In welcher Form Letzterer seinen Beitrag zum Album leistet, bleibt spannend - seine Begeisterung teilte er bereits auf Twitter. Vergangenen Oktober kollaborierte The Weeknd mit Swedish House Mafia, bevor er mit "La Fama" einen vielversprechenden Vorgeschmack für Rosalías bevorstehendes Album lieferte. "It's the album I've always wanted to make", erklärt der Kanadier in einem Interview. Scheint so, als sei "Dawn Fm" eine ordentliche Hit-Keule.

Am 8. Januar wäre David Bowie 75 Jahre alt geworden. Einen Tag zuvor erscheint das Boxset "Toy" mit Songs des ursprünglich für 2001 geplanten Albums. Der Brite nahm damals mit der Liveband, die schon 1999 auf "Hours..." zu hören war, Songs seines Karrierebeginns neu auf. Darunter befanden sich "In The Heat Of The Morning" von 1968 und "Liza Jane", seine erste Single, die er noch unter dem Namen Davie Jones And The King Bees veröffentlicht hatte. Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten mit seinem damaligen Label Virgin Records blieb die Platte unveröffentlicht. Bowie arbeitete stattdessen an "Heathen", das im Folgejahr in die Läden kam.

Alle Neuerscheinungen vom 7. Januar auf einen Blick:

18 Karat - Uncut
Alex Mofa Gang - Nacht Der Gewohnheit
Burial - Antidawn (EP)
Chakuza - Fenster Zur Welt
Daniela Alfinito - Löwenmut
Dark Millenium - Acid River
David Bowie - Toy
David Bowie - Hunky Dory (2015 Remaster, Vinyl)
Dope Lemon - Rose Pink Cadillac
Eddison - 4u
Elton John - The Lockdown Sessions (Blue Vinyl)
Grim Reaper - The Grimm Chronicles 1983-1987 (CD)
Gunna - Drip Season 4
Infected Rain - Ecdysis
Inna - Champagne Problems #dgh1
Julia Raich - Mein Schlaerr(a)ich
L'ame Immortelle - In Tiefem Fall
Marina - Ancient Dreams In A Modern Land (Deluxe)
OG Keemo - Mann Beißt Hund
Pippo Pollina - Canzoni Segrete
Power Paladin - With The Magic Of Windfyre Steel
RuPaul - Mamaru
Schwarzer Engel - Sieben
Sis - Gnani (EP)
The Weeknd - Dawn Fm
Waxahatchee - El Deafo (Ost, EP)
Wilderun - Epigone
Yard Act - The Overload
Years & Years - Night Call

Fotos

David Bowie

David Bowie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) David Bowie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) David Bowie,  | © LAUT AG (Fotograf: ) David Bowie,  | © LAUT AG (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt 18 Karat

Der Aufstieg von 18 Karat erscheint schon fast kometenhaft: Innerhalb von gerade einmal sechs Monaten verschafft er sich enorme Reichweite, Top-Ten-Platzierungen …

laut.de-Porträt The Weeknd

Am Anfang war die Musik. Kein Bild, keine Biografie. Nichts. Nur die Musik. Im März 2011 schießt ein Track durch die Blogosphäre, der mit flirrender …

laut.de-Porträt OG Keemo

OG Keemo und sein Produzent Funkvater Frank verstecken sich schon seit Jahren in ihrem Keller und nehmen Musik auf. Den MPC kaufen sie vom ersten Lehrgehalt, …

laut.de-Porträt David Bowie

"Damals war ich absolut Ziggy Stardust. Es war keine Rolle mehr. Ich bin er", sagt David Bowie im Frühjahr 2008 über seine wohl berühmteste Person.

laut.de-Porträt Chakuza

Ein modernes Märchen? Zur richtigen Zeit am richtigen Ort? Mehr Glück als Verstand? Man kann die Geschichte des österreichischen Rappers und Produzenten …

laut.de-Porträt Inna

Spätestens seit den hüftschwingenden Pop-Ergüssen von Haiducii bzw. O-Zone weiß die Länder-Konkurrenz, dass der rumänische Sprachraum weit mehr …

5 Kommentare mit 18 Antworten