Nach über zehn Jahren geben die vier Rapper vom Trailerpark das Ende ihrer Zusammenarbeit und die Termine ihrer zwei letzten Shows bekannt.

Bielefeld (jvö) - Schluss. Aus. Ende. Trailerpark gehen getrennte Wege. Der Vierer-Hip-Hop-Clan löst sich trotz der so erfolgreichen letzten gemeinsamen Platte auf. "TP4L" erschien 2017 und stieg auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. Auf Instagram posten die "Crackstreet-Boys", dass sie dann aufhören wollen, "wenn es am schönsten ist":

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

"Man soll die Feste feiern, solange sie noch Spaß machen und am besten verlässt man die Party auf dem Höhepunkt. Trailerpark war schon immer eine Band der Superlative mit einem Händchen für die richtige Portion Humor, Rebellion und Crack. Nach vier Alben, diversen Gold- und Platin-Auszeichnungen und einer ganzen Reihe geschwängerten Teenagern ist das Ende der Fahnenstange gedeepthroatet. Doch über 10 Jahre Bandgeschichte wollen abschließend gefeiert werden – mit dem goldenen Schluss. Noch zweimal versammelt sich der sexuell desorientierte Vierer zum Abschiedsf...reudenfest. Gehen, wenn es am schönsten ist, was viele andere Bands leider verschlafen haben. TP4L"

Ein Beitrag geteilt von Alligatoah (@alligatoahinfarbe) am

Zusätzlich präsentieren sie die Daten der zwei geplanten Abschlussshows in Berlin und Köln 2020. Ihr gleichnamiges Label Trailerpark bleibt bestehen und wird vermutlich weiterhin als Veröffentlichungsort der Soloprojekte um Alligatoah und Co. dienen.

Fotos

Trailerpark und Alligatoah

Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Trailerpark

"Jeder hat das Recht auf Diskriminierung", erklärt Timi Hendrix im Gespräch mit 16bars. Im Trailerpark darf sich jeder seine Portion abholen. Wirklich …

laut.de-Porträt Alligatoah

"Willst du dir 'nen Namen machen, musst du auf die Straße kacken. Zeig' den Leuten mal, was in dir steckt." Mit Introvertiertheit hat im Rap-Zirkus noch …

1 Kommentar mit 3 Antworten