Die Crackstreet Boys präsentieren die vierte Videoauskopplung aus ihrem Album "TP4L".

Berlin (dol) - Trailerpark veröffentlichen heute ihr neues Album "TP4L". Zur Feier des Tages erscheint nun die vierte Videoauskopplung "Sterben Kannst Du Überall". Im gelungenen Clip zeigen uns die vier Crackstreet Boys kreative Wege, um aus dem Leben zu scheiden. Dahinter verbirgt sich die Message: Dem Tod kannst du nicht durch Gefahrenvermeidung entkommen. Im Zweifel führt irgendein profaner Umstand zum unvermeidlichen Ende. Dann bleiben sie doch lieber dem Motto "No risk, no fun" treu.

Das Video entstand unter der Regie von Daniel Zlotin von Streetcinema. Dieser kündigte jüngst über Facebook seine persönliche "Nachricht des Jahres" an. Für das neue Video "Boom Boom" von RedOne, Daddy Yankee, French Montana und Dinah Jane übernimmt er die Co-Regie und den Schnitt. Damit sind seine Dienste nun wohl auch international gefragt.

Fotos

Trailerpark und Alligatoah

Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Trailerpark und Alligatoah,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Trailerpark

"Jeder hat das Recht auf Diskriminierung", erklärt Timi Hendrix im Gespräch mit 16bars. Im Trailerpark darf sich jeder seine Portion abholen. Wirklich …

laut.de-Porträt Alligatoah

"Willst du dir 'nen Namen machen, musst du auf die Straße kacken. Zeig' den Leuten mal, was in dir steckt." Mit Introvertiertheit hat im Rap-Zirkus noch …

laut.de-Porträt Sudden

Wem dumm noch zu schlau ist, der findet seit 2009 bei der Halb-Label-halb-Rapper-Posse Trailerpark ein Zuhause. Seither bemüht sich das Berliner Proletenkollektiv …

laut.de-Porträt Timi Hendrix

Die Musik des Trashrap-Labels Trailerpark ist bekanntlich wie besonders zäher Kaugummi am Schuh: So sehr man auch versucht, die pubertären Klebrigkeiten …

Noch keine Kommentare