Vergangenen Dienstag verursachte Tokio Hotel-Drummer Gustav Schäfer in seiner Heimatstadt Magdeburg einen Verkehrsunfall. Ernstlich verletzt wurde dabei niemand, aber Folgen hat die Sache durchaus.

Magdeburg (max) - Zusammen mit der Schwester von Top-Handballer Stefan Kretzschmar und einem Hamburger Kollegen befand sich Gustav Schäfer in seinem BMW auf dem Weg zur eigenen Wohnung in Magdeburg. Wohl um den Weg dorthin abzukürzen entschied sich der 20-Jährige für ein verkehrswidriges Überqueren der Straßenbahn-Gleise. Der Vorfahrtsfehler rächte sich umgehend: Eine herannahende Straßenbahn rammte den Wagen seitlich, dieser wurde zurück auf die Straße geschleudert, wo er zwei weitere PKWs unsanft touchierte.

Unbeschadet, aber nicht ungeschoren

Bei dem Crash wurde niemand ernsthaft verletzt. Abgesehen von Prellungen und Schürfwunden kamen Star, Freunde und Beteiligte mit dem Schrecken davon. Der Schaden an den involvierten Fahrzeugen beläuft sich indes auf rund 20.000 Euro.

Das dicke Ende steht für Gustav, den lässigen Fahrer, aber erst noch an: Abgesehen davon, dass die Polizei nun wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen ihn ermittelt, scheint es auch um seinen Führerschein kritisch bestellt. Wie volksstimme.de in Erfahrung gebracht haben will, hat er diesen derzeit noch auf Probe. Damit hat es sich unter Umständen in Kürze bald ausgefahren für den Hotel-Bewohner, der als einziger der Tokio Hotel-Buben der gemeinsamen Heimatstadt Magdeburg treu geblieben ist. Dann heißt es wohl erst mal wieder Straßenbahnfahren.

Music Awards nicht gefährdet

Zu der heute Abend stattfindenden Verleihung MTV European Music Awards in Liverpool, für die Gustav mit seiner Band in den Kategorien "Headliner" und "Bester Act Aller Zeiten" nominiert ist, durften die Vier aber glücklicherweise fliegen.

Fotos

Tokio Hotel

Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Tokio Hotel,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Tokio Hotel

In Tokio gibt es viele Hotels. Sonderbare sogar. Hotels, in die so viele Menschen wie möglich hinein gequetscht werden, dass sie in kleinen Röhren schlafen …

17 Kommentare