"Doing It To Death": The Kills zelebrieren ihre Rückkehr auf dem Friedhof, klingen aber lebendiger denn je.

Los Angeles (mis) - Man hatte sie fast schon nicht mehr auf dem Schirm: Sängerin Alison Mosshart schien sehr glücklich in Jack Whites Band The Dead Weather und das letzte The Kills-Album "Blood Pressures" hat mittlerweile schon fünf Jahre auf dem Buckel.

2016 greifen sie aber wieder an: Gemeinsam mit ihrem Kollegen Jamie Hince arbeitete Mosshart in einem gemieteten Haus in L.A. am fünften Studioalbum "Ash & Ice" (Domino), das am 3. Juni erscheint. An den Reglern saß John O'Mahony (Metric, The Cribs).

Die Vorabsingle "Doing It To Death" ist ein runtergebremster Galeerenschunkler, dessen Songtitel das Videosetting quasi vorgab: The Kills fahren mit großer Limo auf einen Friedhof ein. Begleitet werden sie von einer Horde Tänzer, die fast schon "Thriller"-Atmosphäre aufkommen lassen.

Tracklist "Ash & Ice":

Doing It To Death
Heart Of A Dog
Hard Habit To Break
Bitter Fruit
Days Of Why And How
Let It Drop
Hum For Your Buzz
Siberian Nights
That Love
Impossible Tracks
Black Tar
Echo Home
Whirling Eye

Fotos

The Kills

The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen.) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen.) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen.) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) The Kills,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

laut.de-Porträt The Kills

"Wir sind The Kills, nicht die Killer. Aber das Ding, das getötet wird. Wie Roadkill. Wir sind einfach zwei kleine Kills", antwortet Jamie Hince, der …

2 Kommentare

  • Vor 4 Jahren

    Nichts für die Ewigkeit aber zwischendurch gut. Das Problem bei den Kills ist auf dauer halt doch die begrenzte Möglichkeit der Weiterentwicklung. Beim 5ten Album ist dann doch ein wenig die Luft zu sehr raus um war großes rauszuhauen.

  • Vor 4 Jahren

    Ich liebe diese band einfach! das klingt auch schon wieder so verdammt gut, die Vorfreude ist verdammt groß, auch wenn mir die Alben mit The dead Weather gut gefallen, bleiben die kills einfach ein Garant für großartige Songstrukturen, wunderschönen Gesang und perfekter produktion. Für meine Ohren klingt das schon sehr nach meinem Album des jahres, zu mindestens fürs erste halbjahr! Und das trotz Motorpsycho, Nevermen und Witchcraft!