Es menschelt bei "Number One!". Für die siebte Folge seines TV-Portraits reiste Markus Kavka an den Genfer See, um den dort wohnhaften Superstar Phil Collins zu treffen. Ein Mann, der scheinbar alles erreicht hat: Er spielte in einer der wegweisendsten Bands der 70er und startete anschließend eine …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    Ich fand Collins sehr sympathisch und witzig. Die Doku war einigermaßen interessant. Da ich nur seine Sachen aus den 80ern kenne war ich überrascht wie schlecht doch Genesis in den 60er und 70er Jahren waren. Prog-Rock allerübelster Sorte...Zum Glück ging es danach aufwärts. Wirklich schade das er nicht mehr Schlagzeug spielen kann. Das mit dem halbseitigen Gehörverlust ist allerdings für Berufsmusiker in diesem Alter nicht so ungewöhnlich.

  • Vor 9 Jahren

    hab genesis 2007 in leipzig gesehen, mit meiner mutter. obwohl das ja nun wirklich nicht meine musik ist, muss ich doch sagen, dass mir das ganze spektakel schon gefallen hat.

  • Vor 9 Jahren

    @michbeck87 (« Da ich nur seine Sachen aus den 80ern kenne war ich überrascht wie schlecht doch Genesis in den 60er und 70er Jahren waren. Prog-Rock allerübelster Sorte... »):

    Das war die musikalisch wohl interessanteste und künstlerisch anspruchsvollste Zeit dieser Band (abgesehen vom ersten Album, das wirklich grottig war)! Die frühen Genesis haben unzählige Künstler beeinflusst (bis heute!) und das Genre des Progrock mitbegründet (neben King Crimson und Yes).
    Das was später kam wurde immer belangloser auch wenn hin und wieder was gutes dabei war.

  • Vor 9 Jahren

    "Gute Besserung für deinen Rücken und die Armen."
    Welche Armen?

  • Vor 9 Jahren

    @michbeck87 (« Ich fand Collins sehr sympathisch und witzig. Die Doku war einigermaßen interessant. Da ich nur seine Sachen aus den 80ern kenne war ich überrascht wie schlecht doch Genesis in den 60er und 70er Jahren waren. Prog-Rock allerübelster Sorte...Zum Glück ging es danach aufwärts. »):

    :suspect:

    Wenn man dich ausstellt, bekommt man bestimmt viel Geld ...

  • Vor 9 Jahren

    Also ich muss zugeben dass ich Phil Collins seit gestern mit anderen Augen sehe. Der Mann ist wirklich ein begnadeter Musiker und hat doch zahlreiche Hits und Ohrwümer geschaffen. Symphatisch ist er auch noch. Dass viele von ihm so ein negatives Bild haben liegt wahrscheinlich wirklich wie gestern beschrieben daran dass die Radiosender (wie so oft) einfach immer wieder die selben Lieder von ihm spielen.

    Btw: Ich bin überrascht dass Laut.de mal nichts zu meckern hatte.

  • Vor 9 Jahren

    Sein Problem ist einfach ein schlechtes, also uncooles, Image.

    Von seiner Musik kann man halten, was man will, als Person scheint er wohltuend bodenständig und Hundefreund ist er auch, macht ihn noch sympathischer :)

  • Vor 9 Jahren

    @guelei1 (« @Sancho (« Also ich muss zugeben dass ich Phil Collins seit gestern mit anderen Augen sehe. Der Mann ist wirklich ein begnadeter Musiker und hat doch zahlreiche Hits und Ohrwümer geschaffen. (...) »):

    bei genesis (mit gabriel) war er un"schlagbar" an den drums...das könnte was für dich sein, sancho, die frühen genesis :D »):

    Wieso glaubst du das? Bin doch eher der Gitarrenfreund^^. Ausserdem in den 70ern war ja immernoch Bill Ward der beste Drummer ;)

  • Vor 9 Jahren

    Progrock hin oder her.
    "I can't dance" ist durch seinen Erfolg einer der unterschätztesten Songs überhaupt.
    Das Riff ist ein Killer.

    Nur, um das mal zu sagen.

  • Vor 9 Jahren

    Ich bin Schlächter :D

    Aber irgendwie weiß ich immernoch nicht so genau ob ich mich jetzt geschmeichelt oder verarscht fühlen darf^^.

  • Vor 9 Jahren

    Ab Dance into the Light sind meine und Phils Wege irgendwie auseinander gegangen, das wurde mir zu schnulzig. Bis But seriously waren aber echte Perlen auf den Soloalben, auch wenn gerade die Singleauskopplungen nie meinem Geschmack entsprachen. Ich mochte immer die düstereren Tracks wie Roof is leaking. Die frühen Genesis Stücke waren gute Vorbereitung in Richtung Metal.

  • Vor 9 Jahren

    Da will man ihn doch gerne einfach mal am Genfer See besuchen und ein Pläuschen mit ihm halten, was?

  • Vor 9 Jahren

    Kann mal endlich einer diesem Micheck-Asi da oben sagen, dass er sich verpissen soll? Echt nervig.

  • Vor 9 Jahren

    Olsen & Sancho,

    ihr könnt mir mal gepflegt die Pupe schmatzen!

    Ich geb zu allem meinen Senf ab wie ich möchte und habe sowieso mehr Ahnung von Musik als die meisten hier und damit absolute Daseinsberechtigung ihr Pfeifen.

    Ihr könnt ja mit lautuser ne Petition verfassen, ansonsten verbitte ich mir solche schwachsinnigen Kommentare wobei ich nicht der einzige bin der die Musik von Phil Collins teilweise gut findet.

  • Vor 9 Jahren

    @michbeck87 (« ... wobei ich nicht der einzige bin der die Musik von Phil Collins teilweise gut findet. »):

    ich ich ich !!! :D

    face value, hello i must be giong und das backförmchenalbum sind riesig ... alles andere fällt dann aber leider rapide ab und ich habe die dann auch irgendwann verkauft ... aber die drei alben ... thumbs up !!! :klatbier:

  • Vor 9 Jahren

    @michbeck87 (« ihr könnt mir mal gepflegt die Pupe schmatzen! »):

    Was immer das ist, ich glaube nicht, dass ich das tun möchte. :D

    Zitat (« Ich geb zu allem meinen Senf ab wie ich möchte und habe sowieso mehr Ahnung von Musik als die meisten hier und damit absolute Daseinsberechtigung ihr Pfeifen. »):

    Muss sagen: Diese Art von Arroganz macht dich schon fast wieder sympathisch.

    Zitat (« ansonsten verbitte ich mir solche schwachsinnigen Kommentare »):

    Tut mir leid, da kann ich nichts versprechen.

    Zitat (« wobei ich nicht der einzige bin der die Musik von Phil Collins teilweise gut findet. »):

    Zu deinem Geschmack hat auch soweit keiner was gesagt. Nur deine unqualifizierten Urteile über die frühen Genesis stoßen hier auf Ablehnung.