Alle Jahre wieder haben die Deutschen die Qual der Wahl, wer ihr Land beim Eurovision Song Contest vertreten soll. Gestern stellten die diesjährigen Kandidaten ihre Bewerber-Titel vor.

Hamburg (vac) - Langsam wird es spannend. Wer wird für Deutschland dieses Jahr beim Eurovision Song Contest auf der Bühne stehen? Gestern präsentierten die Teilnehmer des Vorentscheids beim NDR in Hamburg die Songs, mit denen sie am 6. März antreten werden.

Hörproben gab es allerdings nur vom Band, denn die Darbietung der teils pompösen Live Performances wollen sich die Kandidaten bis zur ARD-Show im März aufsparen. Dann könnten die Zuschauer aber gleich "ganz großes Kino" erwarten, wie die Band Cinema Bizarre gestern verkündete.

Neben der Boygroup, die mit "Forever Or Never" antritt, gehen außerdem Marquess aus Hannover mit dem spanischen Song "La Histeria", die Musicaldarstellerin Karolin Fortenbacher mit der deutschen Ballade "Hinterm Ozean", der Popsänger Tommy Reeve mit "Just One Woman" und die No Angels mit dem Song "Disappear" ins Rennen um die Song Contest-Teilnahme.

Thomas Hermanns, der den Vorentscheid im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg moderiert, bringt es auf den Punkt: "Fünf extrem poppige Beiträge" bekämen die Zuschauer dieses Jahr zur Auswahl. Nachdem der Swingsänger Roger Cicero letztes Jahr für Deutschland nur einen enttäuschenden 19. Platz holte, setzt man nun auf chartserprobte Acts wie die No Angels.

Siegessicher will sich aber noch keiner der Teilnehmer geben. Die Kandidaten halten es lieber nach dem Motto 'Möge der Bessere gewinnen'. "Deutschland braucht wieder eine bessere Platzierung, egal wer jetzt von uns gewinnt", meint Marquess-Sänger Marco Heggen gegenüber dem Spiegel.

Die Show wird am 6. März ab 20:15 Uhr ausgestrahlt. Dann haben die Zuschauer in zwei Abstimmungsrunden die Möglichkeit, per Telefon oder SMS ihre Favoriten zu wählen. Der Gewinner des Vorentscheids reist am 24. Mai zum Eurovision Song Contest 2008 nach Belgrad.

Fotos

No Angels und Cinema Bizarre

No Angels und Cinema Bizarre,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Cinema Bizarre,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Cinema Bizarre,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Cinema Bizarre,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Cinema Bizarre,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Cinema Bizarre,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Cinema Bizarre,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Cinema Bizarre,  | © Polydor (Fotograf: Mathias Bothor) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) No Angels und Cinema Bizarre,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

Grand Prix No Angels vs. Cinema Bizarre

Die fünf Teilnehmer für den Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2008 stehen fest. Sängerin Carolin Fortenbacher, Sänger Tommy Reeve und die Bands Cinema Bizarre, Marquess und No Angels stellen sich dem Zuschauervotum.

Grand Prix Ostblock schießt DJ Bobo ab

Im Halbfinale des Eurovision Songcontest siegen die ehemaligen Sowjetrepubliken auf ganzer Linie. DJ Bobo zeigte sich enttäuscht: "Mein persönliches Ego ist schwerst angeschlagen".

laut.de-Porträt No Angels

Eine Girl-Group wird konstruiert und alle sehen zu. So lautet das ebenso einfache wie geniale Konzept der Reality-Soap "Popstars" auf RTL 2. Vom Casting …

laut.de-Porträt Cinema Bizarre

Echte Mangas oder großes Kino? Nicht nur an der Optik von Cinema Bizarre scheiden sich die Geister. Den japanischen Visual Kei-Look setzen die Jungs …

laut.de-Porträt Marquess

Ein weites Feld umspannt die Beziehungen der Band Marquess, die 2006 scheinbar aus dem Nichts ans Licht der Öffentlichkeit tritt. Sänger und Blickfang …

17 Kommentare

  • Vor 13 Jahren

    mich würde mal interessieren, was das für ein stück ist, das karolin fortenbacher singen will. ich habe gerüchte gehört, das sei aus dem abba-musical entnommen... aber das kann doch eigentlich nicht sein, muss doch was neues sein, oder? weiss das einer?

    die vorauswahl der interpreten finde ich übrigens eigentlich ganz angemessen, wenn man bedenkt, was das für eine veranstaltung ist. wenn ich nen fernseher hätte, würde ich es mir definitiv ansehen, allein schon wegen des "ganz großen kino" ;)

  • Vor 13 Jahren

    Vor 2 Jahren hat ja Lordi gewonnen, haushoch. Da sollte man das mal bedenken und auch so Kracher hinschicken. (hätte da sogar eine ganz bestimmte Idee, wen.)

  • Vor 13 Jahren

    @Chrissi (Killedbymonkeys) (« Also wenn man sich wirklich dieses Jahr auf einem guten Platz wiedersehen will muss die Musik viele Leute ansprechen. und ich befürchte das mit einem deutschen Lied die meisten nichts anfangen können, wobei KArolin Fortenbacher eher unbekannt ist, was die Sache für sie nciht einfacher macht. Natürlich hat die Vergangenheit oft etwas anderes gezeigt z.B. Nicole aba mit englischen Sachen kommt man einfach besser an, was einen Vorteil für Cinemare Bizarre wäre, da sie sehr beliebt bei jungem Publikum sind. Allerdings kann ich laut nur zustimmen mit der Aussage das das erste Album mehr als ein Flop war. Ziemlich schlecht und eher durch die Medien ganz groß. Die No Angels können zwar teilweise ganz nett singen, aber ob das gut genug ankommt, immerhin gibt es jedes Jahr viele mehr oder weniger ähnliche Bands. Tommy Reeve würde ich zwar eine durchaus gute Position zutrauen, aber nciht das er den Vorentscheid gewinnt. Ich glaube wenn wir wirklich dieses Jahr etwas reißen wollen, brauchen wir etwas was sich vom Klang absetzt und trotzdem die Massen berühren kann. Und ich glaube das Marquess diese Ansprüche am ehesten erfüllt. Die Melodien gehen einfach schnell ins Ohr und unmso länger sie bei den Zuschauern in aller Welt haften bleiben, umso größer ist ihre Chance auf eine gute Platzierung. Man hat ja in Deutschland schon gesehen das sie die Charts stürmen können, ohne das einer weiß, worum es im Text geht. Warum sollte das also nciht in anderen Ländern ähnlich betrachtet werden? »):

    Eben ich glaube das Marquess eine gute Platzierung erreichen werden die Lieder sind für so einen Contest schon Weltklasse :hangover: