Punkrock 2012: Refused spielen auf einer Telekom-Show. Außerdem: Experimental Tropic Blues Band und Bobby Womack.

Inside The Shit (mis) - Duisburg. Nicht gerade der Inbegriff von Punkrock. Und dann auch noch das Love Parade-Unglück. Schon fies. Auf Lebenszeit für ...

Jubel und Trubel kontaminiertes Areal.

Michael Schuh hört die ganze Woche lang Musik, beobachtet Kollegen und lässt an dieser Stelle die Hüllen fallen. Also bildlich gesprochen. Personen, Orte und Handlung sind definitiv nicht erfunden.

Fotos

Refused

Refused,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Refused,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Refused,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Refused,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Refused,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Refused,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Refused,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Refused,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

32 Kommentare

  • Vor 10 Jahren

    find das mit refused nicht so schlimm warum sollten die nicht geld verdienen dürfen zudem werde ich bei RAR mir sie definitiv anschauen und RATM spielen auch nur auf großen komerz festivals...

  • Vor 10 Jahren

    Was können Refused denn dafür dass ihre Fans affektierte elitäre Arschlöcher sind, die sich über jede andere Band in so einem Festival geschmacklich erhaben fühlen?
    Da bezahlen diese Seitenscheitelschnösel mit den 110Euros mMn. noch zu wenig, da ich befürchten muss, das sich doch noch ein paar von denen auf die Festivals verirren und andere Leute mit ihrem Geschmacksnazitum belästigen könnten.

  • Vor 10 Jahren

    The Shape of Business to come.

    Wo bei mehreren hundert Leuten der "persönliche Rahmen" sein soll, auch wenn nur eine Band spielt, entzieht sich mir leider.

    An alle idealistischen Dünnbrettbohrer da draußen (inklusive Verfasser des Artikels):
    Versucht ihr mal, mit Musik eure Familie zu ernähren.

  • Vor 10 Jahren

    du bsit so weit unten, du kannst niemanden degradieren. ich mein, du bist zu blöd zum posten. du stellst nur noch behauptungen auf und anstatt mal auf azealias argumente einzugehen, willst du mit deinem fake- und altersgelaber auszuweichen. wirklich erbärmlich.

  • Vor 10 Jahren

    @satanic667 (« meiner meinung nach ist jan delay einer der zahmsten "künstler" der deutschen musikindustrie, der seine musik vollkommen am mainstreamgeschmack orientiert (achso, auf einmal hat er lust auf funk und soul, so ein zufall, begann ja nur kurz vorher ein hype um diese musikrichtungen)und sich in texten und interviews unglaublich kritisch gibt, sich aber nicht mal an die eigenen maximen hält. und anstatt das geld von gehirnlumpen einzusacken, könnte er sich auch mal konsequent äußern und handeln und somit auf diese leute wirklic zu kacken. aber er kassiert lieber ab, ist ja auch bequemer.
    und die einzige band, die ich kenne und die bewusst auf ihren größten hit verzichten sind radiohead mit creep. gerade du würdest doch ausrasten, wenn eine band nicht die lieder spielt die du hören willst, du feierst ja auch so ne seelenlose gelddruckmaschine wie kyuss lives. »):

    Da möchte ich noch auf die Ärzte verweisen, die grundsätzlich ihren grössten kommerziellen Hit "Männer sind Schweine" live nicht spielen.

  • Vor 10 Jahren

    ich möchte cyclonos für den konstruktiven beitrag danken.