Auch ohne Beteiligung von Sänger Robert Plant nimmt eine Reunion von Led Zeppelin Gestalt an. Jimmy Pages Manager Peter Mensch bestätigte gegenüber dem NME, der Rest der Band plane nicht nur eine Tour, sondern darüber hinaus Aufnahmen für ein neues Album:

"Jimmy Page ist seit seinem 16. Lebensjahr …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Ich hasse Reunions. Das ganze Flair geht flöten, alte Männer spielen alte Hits, und die Leute sind im Nachhinein enttäuscht, dass sie zwar Led Zeppelin gesehen haben, jedoch nicht das, was Led Zeppelin damals waren: jung, sexy, skandalös, Rock'n'Roll in übelster Form. Natürlich werden auch zufriedene Menschen den Konzert Saal verlassen, nämlich diejenigen die sich heute nur wegen ihres Alters berechtigt fühlen, lauter gröhlen zu dürfen als der heutige Musik-Freund. Gleichwohl dieser damals wohl eher nicht Led Zeppelin Fan gewesen ist, sondern heute nur so tut um auf die alten Tage nochmal "Jugend" schnuppern zu dürfen.
    Ich war auf dem Queen-Konzert. Peinliche Show, absolut Queen-unwürdig war das. Das oben Beschriebene ging mir dort im höchsten Maße gegen den Strich.

  • Vor 11 Jahren

    Wenn sie das durchziehen, sollten sie sich - rein musikalisch gesehen, marketingtechnisch natürlich absoluter Schwachsinn - einen anderen Namen geben, eine Platte machen, auf Tour gehen und dort das Album und ein paar Zep-Songs quasi als Cover spielen, so wie es Velvet Revolver mit Guns N'Roses - Songs machen!
    Und wenn es von den gerüchteweise genannten Kandidaten jemand machen kann, dann Steven Tyler!

  • Vor 11 Jahren

    Ich freue mich schon auf Album und Tour. Und ich denke, Jimmy wird das schon optimal lösen. Bis jetzt haben die Jungs das Erbe von Led Zeppelin optimal verwaltet. Man denke nur an die fantastische Page/Plant Tour, mit den beiden Alben.

  • Vor 11 Jahren

    @Carlitolux (« Ich hasse Reunions. Das ganze Flair geht flöten, alte Männer spielen alte Hits, und die Leute sind im Nachhinein enttäuscht, dass sie zwar Led Zeppelin gesehen haben, jedoch nicht das, was Led Zeppelin damals waren: jung, sexy, skandalös, Rock'n'Roll in übelster Form. Natürlich werden auch zufriedene Menschen den Konzert Saal verlassen, nämlich diejenigen die sich heute nur wegen ihres Alters berechtigt fühlen, lauter gröhlen zu dürfen als der heutige Musik-Freund. Gleichwohl dieser damals wohl eher nicht Led Zeppelin Fan gewesen ist, sondern heute nur so tut um auf die alten Tage nochmal "Jugend" schnuppern zu dürfen. »):

    das finde ich auch grauenvoll ... ich meine wen sone leute dan auch immer in diesen nervigen tv-shows auf tretten
    (nicht led zeppelin, nicht falsch verstehen, ich meine kleinere bands oder deutsche bands)
    da geht diese ganze würde flöten ...@Carlitolux («
    Ich war auf dem Queen-Konzert. Peinliche Show, absolut Queen-unwürdig war das. Das oben Beschriebene ging mir dort im höchsten Maße gegen den Strich. »):

    Aufm nem QUEEN-konzert ...freddy ist tot sowas kann man nicht machen ... der hatt doch alles ausgemacht was man heute meist unter Queen versteht (finde ich)

  • Vor 11 Jahren

    Reunions müssen ja grundsätzlich nicht schlecht sein. Police haben mich jedenfalls überzeugt auf ihrer Tour - aber das war ja auch in Orginalbesetzung. Queen ohne Mercury oder Led Zep ohne Plant... das würde ich mir dann problemlos schenken können.

  • Vor 11 Jahren

    @Carlitolux (« Ich war auf dem Queen-Konzert. Peinliche Show, absolut Queen-unwürdig war das. Das oben Beschriebene ging mir dort im höchsten Maße gegen den Strich. »):

    Meinst wohl Queen / Paul Rodgers und hattest Freddie erwartet du Nase? Wer das erwartet ist freilich enttäuscht. Ich war auf zwei Gigs und die waren toll! Kannst Deine Kritik bissl präzisieren ???

  • Vor 11 Jahren

    Bei einer Reunion in deren Alter zerstören sie nur ihren Mythos. Wie wäre es mit Dave Mustaine als Sänger? :D

  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« Led Zep mit Chris Cornell stell ich mir saugeil vor. Ob dass das Led Zeppelin heißen sollte oder nicht und bla...wayne. Rocken würd's. »):

    Würd's nicht.

  • Vor 11 Jahren

    hoffentl. machen sie es wenigstens wie Queen und nennen sich nicht Led Zeppelin sondern eben "Led Zeppelin & ENTERNAMEOFSINGERSTILLTOBECASTED"
    Würde der Anstand gebieten, denn mit anderem Sänger klingt es eben auch ganz anders (der Drummer ist ja wenigstens der Sohn des Alten und hat wohl auch seine Spielweise)

  • Vor 11 Jahren

    @runner70 (« @Carlitolux (« Ich war auf dem Queen-Konzert. Peinliche Show, absolut Queen-unwürdig war das. Das oben Beschriebene ging mir dort im höchsten Maße gegen den Strich. »):

    Meinst wohl Queen / Paul Rodgers und hattest Freddie erwartet du Nase? Wer das erwartet ist freilich enttäuscht. Ich war auf zwei Gigs und die waren toll! Kannst Deine Kritik bissl präzisieren ??? »):

    Natürlich war ich auf dem Queen + Paul Rodgers Konzert, das ergibt sich ja wohl aus meinem obrigen Beitrag. Und jemanden direkt dumm anzumachen von wegen 'Nase' und so, das verbiet ich mir jetzt einfach mal!

    Wenn Du die 2 Konzerte toll fandst, brauch ich hier nicht weiter ins Detail zu gehen, dann sind wir beide von vornherein nicht diskussionsfähig.

  • Vor 11 Jahren

    @Carlitolux (« Wenn Du die 2 Konzerte toll fandst, brauch ich hier nicht weiter ins Detail zu gehen, dann sind wir beide von vornherein nicht diskussionsfähig. »):

    Ja, da gibts tatsaechlich nichts zu diskutieren... die Shows waren nun mal toll! Und wie richtig angemerkt wurde Freddie (es heisst tatsaechlich so) ist tot, nicht Brian und Roger!

  • Vor 11 Jahren

    ^^Das ist doch scheissegal... Fakt ist, die Shows sind toll! Fakt ist, Brian und Roger sind die Gruender und 50% von Queen! Fakt ist, es werden zu 75% Queen-Songs gespielt! Nur Kleingeister regen sich ueber den Namen auf!

    Es ist halt leider mal so, dass man mit dem Bandnamen in den groessten Arenen auftritt und mit Alternativnamen nicht! Warum soll man sich das in gesetzterem Alter, nachdem man sich einen Ruf erarbeitet hat, noch mal antun!

  • Vor 11 Jahren

    @Prometheus77 (« Es ist halt leider mal so, dass man mit dem Bandnamen in den groessten Arenen auftritt und mit Alternativnamen nicht! Warum soll man sich das in gesetzterem Alter, nachdem man sich einen Ruf erarbeitet hat, noch mal antun! »):
    Alleine der Name Jimmy Page würde Arenen füllen.

    Aber diese "Reunion" wird sowieso nicht passieren, man kann es sich also ersparen darüber zu spekulieren, was Jimmy Page tun sollte und was nicht.

    Dieses neueste Gerücht um die "Reunion" stammt ursprünglich von der BBC die angeblich ein uraltes Interview mit Pages Manager Pete Mench Anfangs dieser Woche ausstrahlte. Hier kann man diese neuesten Ergüsse der Internetpresse chronologisch bewundern:

    http://www.musicradar.com/news/guitars/mus…

  • Vor 11 Jahren

    @Prometheus77 (« @Carlitolux (« Wenn Du die 2 Konzerte toll fandst, brauch ich hier nicht weiter ins Detail zu gehen, dann sind wir beide von vornherein nicht diskussionsfähig. »):

    Ja, da gibts tatsaechlich nichts zu diskutieren... die Shows waren nun mal toll! Und wie richtig angemerkt wurde Freddie (es heisst tatsaechlich so) ist tot, nicht Brian und Roger! »):

    Dankeschön!