Rammstein haben offenbar ihre Online-Strategie geändert. Sie versuchen nicht mehr, Fans und Medien an der Berichterstattung zu hindern, sondern gezielt Informationen zu streuen, um das Netz für sich zu nutzen.

Die bereits vor einiger Zeit vom Rammstein-Management reservierte Web-Adresse liebeistfueralleda.de …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Was ham die denn jetzt fürn Auftrag :???: Rammstein verwirren mich in letzter Zeit, aber ich freu mich auf das neue Album!

  • Vor 11 Jahren

    wenn ich das neue lied gehört hätte, was ich selbstverständlich nicht getan habe *hust* würde ich es für ne ganz große enttäuschung halten. ich hoffe das album hat mehr parat als diesen vermutlicht sehr unspektakulären vorboten..

  • Vor 11 Jahren

    Muss am mir liegen, aber ich verstehe die Herrschaften einfach nicht. Erst alles plattmachen was Ihnen gegen den Strich geht: http://www.laut.de/vorlaut/news/2009/07/23…
    Schlechte Qualität bei der Kartenbestellung abliefern (Server is down und hat jetzt erst mal Urlaub) und dann aber zu einem kleinen Label wechseln? Haben die bessere Serverkapazitäten oder was ? Freue mich zwar auf neue Songs, aber bin davon abgekommen sie live sehen zu wollen, denn wer sich in den letzten Wochen so gibt … ne ne ne
    Sie machen einem es schwer sie zu mögen, man kann doch nicht wie ein Verliebeter jedes Mal bei der neuen Platte alles vergessen oder?

  • Vor 11 Jahren

    @Toadi (« Was ham die denn jetzt fürn Auftrag :???: Rammstein verwirren mich in letzter Zeit, aber ich freu mich auf das neue Album! »):

    Das ist doch die pure Marketingtour um den bescheuerten Titel des Albums ein bischen zu pushen. Damit hat die Band doch gar nichts zu tun.

  • Vor 11 Jahren

    @Dragnet (« @Toadi (« Was ham die denn jetzt fürn Auftrag :???: Rammstein verwirren mich in letzter Zeit, aber ich freu mich auf das neue Album! »):

    Das ist doch die pure Marketingtour um den bescheuerten Titel des Albums ein bischen zu pushen. Damit hat die Band doch gar nichts zu tun. »):

    Mit "die" meinte ich auch eher das fragwürdige Management.

  • Vor 11 Jahren

    Mich verwirrt da jetzt eigentlich etwas anderes.

    Es gibt da doch diese Community auf deren homepage, für deren Mitgliedschaft man 25 Euronen hinlegen muß.

    Soweit mir bekannt ist, kommen da aber kaum News rüber.

    Haben die jetzt nur 25 Euros gezahlt, um auf twitter und facebook verwiesen zu werden oder wie wird das in Zukunft laufen?

    Rückt einfach die obligatorischen 11 sange raus und gut is. Langsam hab ich keine Lust mehr auf diesen Quatsch!

  • Vor 11 Jahren

    Rammstein.de wurde völlig umgekrempelt, da ist wohl jetzt endlich jemand zugange, der sich damit auskennt.
    Das mit twitter und facebook ist doch nur dazu da, dass sich die Fans gegenseitig unterhalten, dort werden doch keine News gepostet! Was dort zum Teil für eine Scheiße steht, ist unglaublich. Selbstgespräche halt. Vielleicht wollen die ja testen, wie die Stimmung ist. Ist aber eh egal, Rammstein-Fans lieben es halt besonders, dass mit ihnen seitens des Managaments gespielt wird. Fast könnte man meinen, es handelt sich um Tokio Hotel - bei denen sehen die Fans ja auch immer nur durch die rosarote Brille.

  • Vor 11 Jahren

    Zitat (« Bereits über 200 User "followen" den Twitter-Account von "Lifad", auf dem bis jetzt gerade mal vier "Tweeds" veröffentlicht wurden[...] »):

    Tweedmäntel? Tweedhosen? Vier Klone von Shannon Tweed? Die kleinen Nichtigkeiten, die bei Twitter ins Netz gepustet werden, heißen Tweets.

    Rechtschreibfehler sind mir normalerweise lattenegal, hier werden sie aber zur Stilblüte.

    Zum Thema: Liebe ist für alle da? Nicht mehr für Rammstein, ihrem Management und ihren Marketingzombies.

  • Vor 11 Jahren

    @Häretiker (« Zum Thema: Liebe ist für alle da? Nicht mehr für Rammstein, ihrem Management und ihren Marketingzombies. »):

    /sign

  • Vor 11 Jahren

    @Uncle Harry (« wenn ich das neue lied gehört hätte, was ich selbstverständlich nicht getan habe *hust* würde ich es für ne ganz große enttäuschung halten. ich hoffe das album hat mehr parat als diesen vermutlicht sehr unspektakulären vorboten.. »):

    so enttäuscht war auch ich noch nie als ich meinte den neuen song gehört zu haben :-)
    wenn das album nicht mehr zu bieten ,dann prost mahlzeit.

  • Vor 11 Jahren

    wenn alles noch irgendwie informativ am ende ist, aber das dingends da beim fratzenbuch sicher nicht.
    die schrift der beiden lifad montagen ist auch so gar nicht rammstein-like....erinnert mich eher an schriftzüge über 2 bekannten kz´s :rolleyes:
    die überarbeitete seite sieht da eher etwas netter aus...
    vlt. habens ja bei pilgrim auch mal aus den fehlern seit juni gelernt :kaffee:

    zu betreffenden song: selbst ich :D muss sagen, ....höhö, da muss aber mehr kommen , sonst ist meine liebe für andere da

  • Vor 11 Jahren

    Ehrlich gesagt, ist mir das völlig wurscht, wie informativ diese Seiten sind. Alles, was ich will sind konkrete Daten.

    Dieses ganze Marketing-Geblabber geht mir langsam ziemlich aufn Keks. :conk:

    Und ich will jetzt nicht noch wochenlang hören oder lesen, wie gut oder schlecht die neuen Songs sind, ich will das Album selber in der Hand halten. Ich will es hören und mir selber eine Meinung bilden und dann sehen wir, ob ihnen meine Zuneigung immer noch gebührt.

    Edit: Kann man ein Album eigentlich "totvermarkten"?

  • Vor 11 Jahren

    @das kleine Ich («
    Edit: Kann man ein Album eigentlich "totvermarkten"? »):

    Aber sicher doch: Man muss nur ein Album ankündigen, sich 14 Jahre Zeit mit seiner Entstehung lassen, es aber immer wieder ins Gespräch bringen. Dann, wenn keiner mehr damit rechnet, weil sämtliche Releasetermine dementiert werden oder platzen, bringt man es plötzlich auf dem Markt. Die Erwartungen werden dermaßen hoch sein, dass kein Album der Welt dem standhalten kann, egal wie gut es auch sein mag...

  • Vor 11 Jahren

    Ach ja, die. :D

    Aber zurück zu den Marketing-Strategien. Eigentlich hatten sie doch schon genug Promo durch den peinlichen VVK und dieser leak-Geschichte, egal ob beabsichtigt oder nicht. Nach vier Jahren Abstinenz so einen Trubel veranstalten...

    Wahrscheinlich kriegt da jemand den Hals nicht voll genug oder das Album ist so schlecht geworden, daß sie uns gut zureden müssen, es zu kaufen oder beides ist der Fall. Und irgendwie sagt mir eine innere Stimme schon die ganze Zeit, daß die ganze Aktion mächtig in die Grütze geht.

  • Vor 11 Jahren

    @Häretiker (« @das kleine Ich («
    Edit: Kann man ein Album eigentlich "totvermarkten"? »):

    Aber sicher doch: Man muss nur ein Album ankündigen, sich 14 Jahre Zeit mit seiner Entstehung lassen, es aber immer wieder ins Gespräch bringen. Dann, wenn keiner mehr damit rechnet, weil sämtliche Releasetermine dementiert werden oder platzen, bringt man es plötzlich auf dem Markt. Die Erwartungen werden dermaßen hoch sein, dass kein Album der Welt dem standhalten kann, egal wie gut es auch sein mag... »):

    der duke, der duke, der duke kommt nie...

    naja bin mal gespannt, was da noch so kommt... entweder die platte ist so gut, dass sich der ganze trubel (schreibt man das so?) seitens des managements lohnt, oder das management macht einfach nur viel lärm um

    @ über mir: wenn das noch unter die kategorie 'Gut zureden' gehört, will ich nicht wissen, was die herren vom management veranstalten, wenn die die Rammstein-Fans wirklich mal gegen die Wand laufen lassen wollen Oo

  • Vor 11 Jahren

    Lächerlich, eigentlich doch wohl keinen eigenen Artikel wert, hm?
    Unnötig, aber ins Bild passend.
    Wie gut, dass Rammstein nach Köln kommen, und ich die Karten NICHT gekauft hab :D

    mfg

  • Vor 11 Jahren

    @Schamasch (« Lächerlich, eigentlich doch wohl keinen eigenen Artikel wert, hm?
    Unnötig, aber ins Bild passend.
    Wie gut, dass Rammstein nach Köln kommen, und ich die Karten NICHT gekauft hab :D

    mfg »):

    Glückwunsch!!!