Vergesst die Pyrotechnik, Rammstein wollen für ihre Musik beachtet werden. Gelegenheiten dazu geben sie auf einer drei Jahre währenden Tour.

Berlin (kah) - Gitarrist Richard Kruspe hat in einem Interview mit United Rock Nations Radio angekündigt, dass Rammstein mit ihrem neuen Album drei Jahre auf Tour gehen werden. Gefragt, ob er plane, mit seinem Nebenprojekt Emigrate live zu spielen, antwortete Kruspe, dafür habe er keine Zeit.

Im Dezember werde er das Rammstein-Album in Los Angeles abmischen, danach gehe es mit der Tanzmetallkapelle drei Jahre auf Tour. Die Shows in Europa waren bereits wenige Stunden nach Beginn des Vorverkaufs restlos ausverkauft.

Weniger Feuer, mehr Musik

Kruspe sprach sowohl über das neue Emigrate-Album "A Million Degrees", das am 30. November erscheint, wie auch über das erste Rammstein-Album seit zehn Jahren. Den Klang der Platte beschreibt er als "Rammstein 3D". Die Band habe sich musikalisch weiterentwickelt, so Kruspe, der sich auch darüber beschwerte, dass meist nur über die Pyrotechnik ihrer Shows berichtet wird. "Niemand spricht wirklich über die Musik, was für mich ein Schlag ins Gesicht ist. Es war also wichtig für mich, dass wir musikalisch einen Schritt nach vorne machen."

Rich Costey übernimmt laut Blabbermouth die Produktion des Albums. Er arbeitete schon mit Muse, Rage Against The Machine und Franz Ferdinand zusammen.

Das ganze Interview auf Soundcloud:

Fotos

Rammstein

Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel) Rammstein,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Austel)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Rammstein

Rammstein provozieren immer mal wieder und immer gerne. Über die Jahre haben die martialischen Rocker aus Berlin alles erreicht, was man sich als Musiker …

laut.de-Porträt Emigrate

Richard Zven Kruspe lässt sich 2001 in seiner Wahlheimat New York nieder, wo er sein Zweitprojekt mit dem Namen Emigrate verwirklicht. Der 1967 in der …

2 Kommentare mit 2 Antworten