Via Instagram kündigt die Band Konzerttermine fürs neue Jahr an.

Los Angeles (mab) - 20 Jahre nach ihrer ersten Auflösung im Jahr 2000 kehren Rage Against The Machine offenbar auf die Bühne zurück. Auf einem neu gestarteten Instagram-Account postete die Band Tourdaten für 2020 – bislang nur für die USA.

Das Forbes Magazin bestätigte die Echtheit des Posts über einen engen Vertrauten der Band. Im April werden Rage Against The Machine offenbar als Headliner beim Coachella auftreten und damit in die Fußstapfen von unter anderem Beyoncé treten.

Fotos

Rage Against The Machine und Prophets Of Rage

Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Lars Krüger) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Björn Jansen) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Rage Against The Machine und Prophets Of Rage,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Prophets Of Rage

2011 herrscht Blutleere erster Güte: Mehr als eine Dekade ist seit dem letzten Rage Against The Machine-Studioalbum verstrichen. Die Headliner-Slots …

6 Kommentare mit 8 Antworten

  • Vor 19 Tagen

    Fuck you, i won't do what you tell me

  • Vor 19 Tagen

    Kann man das schon als Reunion bescheiben? RATM hab ich 2008 und 2010 auch bei Rock am Ring gesehen und danach kam nichts mehr. Alle paar Jahre spielen die halt ein paar Konzerte und danach hört man wieder nichts von denen. Deswegen halte ich den Begriff "Reunion" für nicht ganz richtig. Es ist irgendwie ne zeitgebundene Zweckgemeinschaft, um wieder ein bisschen Geld einzuspielen.
    Ich mache mir wenig Hoffnung auf neue Songs und eine langfristige Reunion.

  • Vor 18 Tagen

    Was für ne Reunion bitte ?! Die spielen doch alle paar Jahre zusammen. Nehmen halt keine neuen Songs auf, daher kann man das doch echt nicht gelten lassen.

  • Vor 17 Tagen

    Hö? Hab sie doch 2008 bei RAR gesehen. Wer war denn nicht dabei?

  • Vor 17 Tagen

    Sind RATM-Reunions nicht schon so eine Art Running Gag?
    Sie tun sich damit jedenfalls keinen Gefallen, denn RATM war zu einer anderen Zeit relevant und wird immer eine 90s-Band bleiben. Klar sind die Mitglieder bis heute politisch unterwegs, aber Publikum und Zeitgeschmack ändern sich halt. Da können sie auch gleich auf dem Coachella vor zugedrönten Hipsterkids auftreten.

    • Vor 15 Tagen

      Naja, deine Meinung teile ich jetzt nicht. Ich höre die Musik heute immer noch sehr gerne und live sind die immer noch ne Wucht... zumindest waren sie es 2010 noch, wo ich sie bei RaR gesehen habe. Aber ich gehe davon aus, dass die nicht an Qualität eingebüßt haben. Natürlich hatten sie ihre größten Erfolge in den 90ern, aber das heißt ja nicht, dass sie 2019 unrelevant geworden sind. Und gerade mit der Klimabewegung könnte RATM wieder an Bedeutung gewinnen.

      Aber ja, ne Reunion ist für mich erst dann eine Reunion, wenn eine Band an einem neuen Album sitzt. Deswegen fällt auch Guns'n'Roses unter meiner Definition einer Nicht-Reunion.

  • Vor 17 Tagen

    RATM sind seit über einem Jahrzehnt nur noch ihre eigene Coverband.