Billy Corgan transferiert das Prinzip Fortsetzungsroman in die Popmusik. Wie der Mastermind bereits im September in Aussicht stellte, erscheint das neue Smashing Pumpkins-Epos "Teargarden By Kaleidyscope" Stück für Stück im Netz. Die Saga beginnt nun mit "A Song For A Son", der seit Montag kostenlos …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    An und für sich keine schlechte Idee... nur sollten die Songs nicht alle so lange auf sich warten lassen; ich persönlich habe nämlich keine Lust 5 Jahre auf dieses "Mammutwerk" zu warten ^^

    (und ich bin gespannt, wieviel wohl die Deluxe-Box zum Schluss kosten wird...)

  • Vor 10 Jahren

    @DaMartin (« An und für sich keine schlechte Idee... nur sollten die Songs nicht alle so lange auf sich warten lassen; ich persönlich habe nämlich keine Lust 5 Jahre auf dieses "Mammutwerk" zu warten ^^ »):

    @www.hipstersunited.com (« I plan on releasing a song about once a month until it’s done »):

    So der zitierte Wortlaut Corgans. Also in über 3 einhalb Jahren darf man sich zu den Besitzern des kompletten Werkes zählen. ^^

    Schon jemand in den ersten Song reingehört? Find den gar nicht mal so verkehrt, solange man nicht die songschreiberischen Fähigkeiten der alten Pumpkins im Hinterkopf hat.

    Auf jeden Fall interessanter als ein Großteil von Zeitgeist...

  • Vor 10 Jahren

    Die Idee im Entstehungsprozess dabei zu sein find ich stark. Jeden Monat einen Song.
    Trozdem fände ich alle 44 Songs auf einmal wahrscheinlich besser! (auf vier CDs!)
    Es entsteht dadurch wahrscheinlich wohl kein richtiges Albumgefühl.

    Der neue Song ist ziemlich gut, nur leider ist B.C.s Stimme irgendwie zu harmlos geworden!
    (oder liegt's am mix?)
    Und zwar bei allem was nach der Machina kam.

    An die 90er kommts leider nich ran!

  • Vor 10 Jahren

    Ganz ehrlich, mir gefällt der Song richtig gut! Viel besser als alles was auf Zeitgeist zu finden ist und ein Funke Hoffnung, dass da wirklich was Großes kommen könnte! Fand die Idee so ein Album Stück für Stück zu bekommen zuerst auch komisch, aber wenn das Qualitativ so weiter geht kann das doch ein recht lustiges Happening werden! Stück für Stück wird sich ein Monster von einem Album auf bauen, und erst wenn wir es komplett kennen bekommt es ein Gesicht! Das könnte sehr, sehr romantisch werden!

  • Vor 10 Jahren

    Mal von Corgan abgesehen, der neue Jungspund von Drummer is ja jetzt auch offiziell zu hören. Und spätestens da vermisse ich die alten Zeiten doch extrem. Nicht, dass der Knilch sein Handwerk nicht drauf hat, aber Jimmy Chamberlin hat immer so den letzten Funken Experimentierfreude und Verspieltheit in die Gesamtwerke einfließen lassen.

    Man erinnere sich an (und schwärme von) Songs wie Geek U.S.A., Bodies oder Jellybelly. Besonders ersterer spielt in einer komplett anderen Liga, als das was ich in dem neuen Song gehört hab.

    Aber vielleicht kommt mit den späteren Liedern ja noch ne kleine Überraschung. Befürworten würde ich es.
    @Hans Müller (« Der neue Song ist ziemlich gut, nur leider ist B.C.s Stimme irgendwie zu harmlos geworden!
    (oder liegt's am mix?)
    Und zwar bei allem was nach der Machina kam. »):

    Jop, ist halt im Vergleich stark glatt gebügelt. Das Klagende, wie man es noch von Zero oder An Ode To No One kennt fehlt mittlerweile weitestgehend.

  • Vor 10 Jahren

    Kann ja jetzt nicht sein ernst sein, diese Matschbirne zu daten...

    http://www.20min.ch/unterhaltung/people/st…

  • Vor 10 Jahren

    Wenn man dann das gesammte Mammutdingens in der Hand hat, ist der erste Song schon Jahre alt. Komisch.

  • Vor 10 Jahren

    @Oliveri (« Kann ja jetzt nicht sein ernst sein, diese Matschbirne zu daten...

    http://www.20min.ch/unterhaltung/people/st… »):

    Soll ja Menschen geben, die gewisse Reize daraus ziehen, sich zu unterwerfen. Wenn sie zu denen gehört, hat sie bei Billy den Richtigen gefunden. ^^

  • Vor 10 Jahren

    Ich finde den "Song for a son" sehr gelungen. So kanns gerne weitergehn.
    Ich hoffe beim neuen Album vor allem auf mehr Abwechslung , aber auch mehr Emotionen und Spontanität, als bei "Zeitgeist" (obwohl das auch ein ganz ordentliches Album war).
    Fänd zwar auch ein normales Album besser, aber hab mich mit der Idee angefreundet.
    Da können wir jetzt wenigstens 3,5 Jahre über jeden Song diskutieren und hoffentlich nicht nur ob früher wirklich alles besser war.

  • Vor 10 Jahren

    So neu ist das Lied gar nicht - man vergleiche das Live Konzert von Chicago 2008, auf dem das Lied schon gespielt wurde! Das Album konnte man sich auf der Homepage runterladen.
    Aber auf jeden Fall finde ich den Song sehr gut...schauen wir mal was da noch kommt.

  • Vor 10 Jahren

    Endlich mal Zeit und Muse gefunden mir das Teil mal anzuhören. Finds fantastisch. Corgan hat schon noch das Gespür für die große Hymne, zweifellos.

  • Vor 10 Jahren

    Fängt ja schon mal sehr schön an. Aber so am Stück wär mir das Gesamtwerk irgendwie lieber.