Nachdem Prince bereits gegen YouTube, eBay und The Pirate Bay geklagt hat, trifft es nun seine Anhänger. Im Kampf um die Rechte an seinem kreativen Output will er Fanseiten verbieten, Bilder von ihm ins Netz zu stellen. Doch die Fans wehren sich.

Los Angeles (juk) - Prince klagt gegen die eigenen Fans. Im jahrelangen Kampf um die Rechte am kreativen Output legte er sich bisher nicht nur mit Plattenfirmen an, sondern klagte auch gegen YouTube, eBay und The Pirate Bay. Doch nun gehen seine Anwälte sogar gegen Fanseiten vor und verlangen, dass alle Bilder, Songtexte, Albumcovers und Fotografien von Prince entfernt werden.

Als Antwort schlossen sich die größten Fanportale, housequake.com, princefams.com und prince.org zu "Prince Fans United" zusammen und veröffentlichten gestern ein Manifest mit dem Hinweis, dass sie ihre Meinungs- und Redefreiheit zur Not auch vor Gericht verteidigen würden. Die Veröffentlichungen auf ihren Seiten würden die Urheberrechte ihres Stars nicht verletzen.

"Wir hoffen, dass Prince seine Position überdenkt und diesen Fansites ihr Bestehen ohne ständige Angst vor seinen Anwälten erlaubt. Sollte das nicht der Fall sein, sind die Fansites bereit, ihre Position vor einem Gericht zu verteidigen und alle Ansprüche einzuklagen", drohen die Betreiber.

Man sei entsetzt, dass sogar gegen Fotos von Prince-Tattoos vorgegangen werde, die sich Fans hatten stechen lassen. "Unserer Meinung nach sollen die Drohungen nicht wie vorgegeben Princes Copyright sichern, sondern sind eher ein Versuch, kritische Kommentare über Prince zu unterdrücken", ist sich die Fangemeinde sicher.

Weiterlesen

Prince Extravagante Wünsche in London

Die abstrusen Sonderwünsche, die Prince für seinen Aufenthalt in London stellt, erregen Aufsehen. Der Musiker spielt momentan 21 Shows am Stück in der britischen Hauptstadt. Nebenbei verrät der Star, warum er sein neues Album gratis hergibt.

laut.de-Porträt Prince

Wenn jemand nach dem Unterschied zwischen Soul und Funk fragt, genügen als Demonstration zwei Songs: "Let's Stay Together" von Al Green - und "Sexy Motherfucker".

31 Kommentare mit 2 Antworten

  • Vor 13 Jahren

    überkandidelt ist das erste wort, was mir zu diesem vorgang einfällt. vor allem nachdem er auch gegen fotos von fan-tattoos vorgeht, die in zusammenhang mit ihm stehen. der hat wohl komplett den boden unter den füßen verloren, so weit wie er über´s ziel hinausschießt. damit entzieht er sich selbst die fan-basis. bin gespannt, wo das endet.

  • Vor 13 Jahren

    wo das endet? hoffentlich da, wo es (er) hingehört: in der absoluten bedeutungslosigkeit. wer seine fans aka zahlende kundschaft so behandelt, hat es nicht anders verdient.

  • Vor 13 Jahren

    @Torti (« bin gespannt, wo das endet. »):

    Wo soll was enden? Fast alles wird so weitergehen wie bisher. Okay, er wird ein paar Fans weniger haben, einige davon werden wohl auch heftig nachtragend sein, aber die meisten werden nach wie vor seine Alben kaufen und gut is'. Am Status von Prince im allgemeinen wird sich wohl eher nichts ändern.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 13 Jahren

    http://www.princefansunited.com/

    Die Antwort von Prince ist ein mehr als geiler Funk-Song. Einer der besten seit JAhren meiner Meinung nach. So wie wir ihn lieben, aber was ist mit den Bildern?

  • Vor 13 Jahren

    Ebenfalls wurde eine "gegen" -Website von Prince gestartet:

    http://www.princefamsunited.com/

    ... ja.. Prince fans sind nunmal FAMs :D
    Danke Prince!!!

    Darauf hätten die drei großen Portale auch selbst kommen können *gg*

    pfu whohooo PFUnk - Viel Spaß beim Hören :-)

    - If U don't own the pictures, the pictures own U -

  • Vor 11 Jahren

    prince ist ein musisches Genie !
    Ich höre ihn seit 25 Jahren und bin jetzt 50. Ich war in Minneapolis, First Avenue, kenne die Paisley Park Studios in Chanhassen. Prince steckt hinter so vielen Songs die er für andere Künstler geschrieben und produziert hat. Wirklich gute Musiker müßen ihr Privatleben nicht zur Schau stellen. Er ist 50 Jahre alt und lebt zurückgezogen, gesund und ohne Propofol.
    this is it,

    • Vor 5 Jahren

      ähm..was hat das zur schau stellens des privatlebens damit zu tun, wenn man fans verklagt die ihr prince tatoo fotografieren und posten ?? wird sein privatleben dadurch irgendwie eingeschränkt ?? ich glaube wohl kaum. ausserdem..schwirren millionen fotos von ihm durch das netz. seltsamerweiße hat er durch seine klagen gegen seine fans nicht dafür gesorgt das diese bilder nicht mehr zu finden wären. es ist eher so, das er mit kanonen auf spatzen schießt.

    • Vor 5 Jahren

      Schon wieder Sonntag? Wieder Sonntag? DM ist teurer als Rossmann!