Seit Monaten schimpft Trent Reznor, Mastermind der Nine Inch Nails, auf die Universal Music Group, nun hat das Drama ein Ende. Gestern erklärte Reznor auf der Homepage der Band: "Ich habe LANGE Zeit gewartet, um folgende Ankündigung machen zu können: Ab sofort sind die Nine Inch Nails total frei …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    Jo, auf den neueren Alben ist etwas verloren gegangen. Vermutlich sind es die Drogen, Supahanz ^^

    Aber er bringt jetzt viel öfter mal Alben raus. Früher hat er vielleicht zwei Songs im Jahr geschrieben, den Rest der Zeit hat er mit Drogen kaufen oder Manager verklagen verbracht. Seit er nüchtern ist, schreibt er viel. Das ist zwar nicht mehr so genial experimentell wie The Downward Spiral, aber es ist immernoch um WELTEN besser als die allermeisten Alben, welche gnadenlos gepusht werden (ich persönlich halte The Fragile für einen Meilenstein). Und Year Zero war ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn ihm jetzt das ganze politische Gefasel mal genug ist, dann wird das nächste Album sicherlich wieder brilliant.
    Lieber Trent, Politik ist ohnehin viel zu unwichtig, um sich näher damit zu befassen. Du bist Musiker, Mann ^^

  • Vor 13 Jahren

    mag reznor und seine musik, hat viele sehr geile stücke geschrieben. Keine Ahnung wie der Typ menschlich drauf ist...hab ihn nicht kennen gelernt. Aber ich find es gut, neue wege zu gehen, und den versuch zu unterstützen, die kommerzialisierung der musik ein wenig aufzuhalten.
    Bin auf jedenfall gespannt, wie der nächste streich aussieht.

  • Vor 13 Jahren

    @Anonymous (« trent ist einfach das größte musikalische genie unserer zeit und kann getrost auf die major scheißen! fuck the system! trent > * »):

    http://image.thumbs.static.zabim.com/0SpGB…

    :>