Die Gerüchteküche brodelte schon länger, jetzt ist es offiziell: Wie Jermaine Jackson bestätigt, wollen die Jackson Five mit ihrem berühmten Bruder Michael auf Tour gehen.

London (juk) - "Michael wird dabei sein. Wir wollen touren." Nach vielen Gerüchten um eine Tour der Jackson Five bestätigt gestern Jermaine Jackson, dass es "irgendwann 2008" tatsächlich losgeht. Jermaine, der seit seiner Konversion zum Islam 1989 eigentlich Muhammad Abdul Aziz heißt, erklärte dem Radiosender BBC: "Wir haben das Gefühl, dass wir das noch einmal tun sollten - das schulden wir unseren Fans und der Öffentlichkeit."

Dass Michael mit auf der Bühne steht, scheint für Jermaine außer Frage zu stehen. "Er muss dabei sein," sagte der 52-Jährige. "Er ist ein Jackson." Michael sei bei den Familien/Band-Meetings dabei gewesen und habe auch die Konzerttermine mit abgestimmt.

Eigentlich sei die Tournee schon seit langem geplant gewesen, doch der Missbrauchsprozess gegen Michael Jackson vor zwei Jahren verzögerte die Pläne. "Es war so viel los, wir mussten über die ganzen Hindernisse hinweg, die uns während Michaels Prozess im Weg standen". Nun seien die Jacksons aber stärker als je zuvor, betonte der ältere Bruder.

1984 waren Jackie, Tito, Jermaine, Marlon und Michael als The Jacksons zuletzt auf Tour. Die Band löste sich zwar nie offiziell auf, aber seit Michael solo durchstartete, lag die Band auf Eis.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Jackson 5

In einer kleinen Stadt namens Gary im Nordwesten des US-Bundesstaates Indiana leben Katherine und Joseph "Joe" Jackson mit ihren neun Kindern. Die Familie …

laut.de-Porträt Janet Jackson

Janet Jackson hat es geschafft. Im Gegensatz zu La Toya oder Jermaine Jackson bietet Janet ihrem brüderlichen King of Pop über die Jahre hinweg Paroli.

laut.de-Porträt Michael Jackson

Um dem musikgeschichtlichen Stellenwert des siebten Kindes der Familie Joseph Jackson gerecht zu werden, kann man entweder brav chronologisch Edelmetall-Auszeichnungen …

18 Kommentare

  • Vor 14 Jahren

    ich mag die alten sachen der Jackson Five. sehr sogar. meine befürchtung: die verlangen eintrittspreise wie weiland die Stones, Police, Genesis usw. vor allem nachdem MJ dem hörensagen nach ziemlich bankrott ist.

  • Vor 14 Jahren

    Wow, das wird wohl eine richtige Freak-Show. Kann mir vorstellen, dass die - unabhängig von Eintrittspreise - in den USA noch vor vollen Häusern spielen. Aber in Europa und überhaupt sonstwo? Ich denke, das wird ein Misserfolg.

    Aber gerade Jermaine Jackson ist für eines meiner absoluten Lieblingsvideos (http://video.google.de/videoplay?docid=391…)verantwortlich. Man beachte die Strophen, als auch die Brille von Pia Zadora und die Choreographie von Jermaine Jackson und der beiden "Gangs". Und... überhaupt! :)

  • Vor 14 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 8 Jahren durch den Autor entfernt.