Mit einem Schlagring soll der Gansta-Rapper Massiv am Freitag bei einem Konzert in Duisburg attackiert worden sein. Medienberichten zufolge ging ein großer Teil der ca. 150 Besucher auf Massiv los und trieb ihn aus dem Konzertsaal vor das Kulturzentrum.

Der Rapper habe die überwiegend türkisch-stämmigen …

Zurück zur News
  • Vor 14 Jahren

    @Sodhahn (« ...da ich seit längerem auch sachen aus ex-jug (frenkie,edo maajka), polen oder türkiye höre, die leute wie du überhaupt nicht aufm schirm habt... »):

    Edo Maajka ist geil. Mein Onkel liebt den Kerl, aber bei dem läuft auch den ganzen Tag Jugo-Mukke :ill:

  • Vor 14 Jahren

    @Zabius («
    1) ich möchte nun nicht weltfremd erscheinen, aber wieviele leute hier in deutschland hätte wirklich grund sich mit diesem ghetto-kram zu identifizieren?

    2) die sonstigen beweggründe?

    3) du betonst auch immer wieder dieses lebensgefühl, es ranken sich ja so einige gerüchte um diesen herren, die ja mehr oder weniger in die richtung, dass der typ mehr als nur image-rapper ist. wie lässt sich das denn mit dem lebensgefühl vereinbaren?

    4)müßig hier den schwanzvergleich in der rubrik "ich kenn den und den", die frage ist doch, ob deine künstler nicht genau in die gleiche richtung wie aggro gehen? was für mich jetzt nicht zwangsläufig für einen breiteren musikhorizont sprechen würde. tut in dem auch nichts zur sache, weil du von deutschrapklassikern gesprochen hast.

    tja, warum ich fler abspreche hiphop zu sein? hm keine ahnung? hab die platten gehört, hab seine interviews gelesen/gehört, seine promo gesehen, ihn gesehen... weiss nicht... ach weisst was bevor ich hier stunden rumschreib... hör dir das stieber album an...

    du bleibst tatsächlich bei der behauptung, dass weder "unter tage" , "greatest hits" noch "fenster zum hof" deutschrapklassiker, sorry, ich lass mir ja nachsagen, dass ich mit den berlin mehr als nur kritisch bin, aber ohne diese leute hätte ganz rap-deutschland keine basis.

    gegen den verkauf von hiphop hab ich gar nichts, was ich hass, ist der verkauf von falschen images »):

    1) es geht nicht darum sich mit ghetto kram zu indentifizieren, sondern mit dem feeling dahinter. was das für ein gefühl ist??? genau das gegenteil von eurer "tralala eimsbush heile welt" kacke...

    2)sonstige beweggründe??? einfach einen kontrast setzen, zu solchen pseudo intellektuellen, linksliberalen spießern die einen tagtäglich irgendwo vollblubbern mit ihrem, an der uni gelernten, weltfremden scheiss. entspannen ohne sich groß n kopf zu machen etc...

    3)du willst doch nicht wirklich ne realness diskussion anfangen. er ist nicht real, und? nur 13jährige glauben das er das alles ernst meint...und evtl noch honks wie du...

    4) die von mir genannten künstler haben inhaltlich aber auch gar nix mit aggro zutun. aber du kannst nicht auf der einen seite mir vorwerfen das es an durchblick mangelt, aber selbst kennste nichtmal die wichtigsten acts ausserhalb von deinem deutschamerikanischen backpack horizont...

    ich kenne übrigens "fenster zum hof"...es ist alt, verdammt alt...wie ich schon sagte, deren zeit war 92ig...

  • Vor 14 Jahren

    ob etwas ein klassiker ist oder nicht, zeigt sich eben erst nach ein paar jahren, schatz.

  • Vor 14 Jahren

    1) komisch ich hör auch profan (sofern das möglich ist)oder ruffkidd, welche ja ganz sicher nicht in diese welt passen würden, aber meinem empfinden nach immer noch welten vor aggro liegen... darüber könnte dann streiten, unstrittig ist, wer den rap für leute wie dich geebnet hat und daher zu den klassikern zu zählen ist.

    2) hm über die rebellionsphase bin ich wohl schon raus, ich muss meine musik nicht möglich laut hören, damit alle anderen "respekt" vor mir haben ...

    3)ich dachte eigentlich den faktor des image-rappers recht deutlich herausgearbeitet zu haben, von daher sind deine zeilen relativ unverständlich. aber wahrscheinlich ist dein "hustle" so berechtigt wie bushidos lines... soviel zum thema lebensgefühl bzw aufgesetzte attitüden

    4)da lobe ich mir ja deinen internationalen durchblick, der ganz stark deinen nationalen trübt. ich frage mich zum wiederholten male: was haben acts aus der türkei oder dem balkan mit deutschrapklassikern, auf die sich sowohl deine als auch meine aussage bezog, zu tun? richtig, nichts. ich mag schuberts- widmung und oteps my confession, dies veranlasst mich aber nicht dazu ne aggro scheibe anders einzuordnen, da dieser geschmack eigentlich nichts über meine deutschrapkenntnisse aussagt.
    aber wahrscheinlich wirst du mir gleich wieder erzählen, dass du edo maajka kennst. gratulation dazu.

  • Vor 14 Jahren

    nein, gleich erzählt er dir erst mal wieder, dass er studenten nicht leiden kann. :D

  • Vor 14 Jahren

    @Sodhahn (« es geht nicht darum sich mit ghetto kram zu indentifizieren, sondern mit dem feeling dahinter. was das für ein gefühl ist??? »):

    Was ist das denn für ein Gefühl?

  • Vor 14 Jahren

    @käsetoast (« @Sodhahn (« es geht nicht darum sich mit ghetto kram zu indentifizieren, sondern mit dem feeling dahinter. was das für ein gefühl ist??? »):

    Was ist das denn für ein Gefühl? »):

    Ich kann da jetzt nur für mich sprechen, aber 2003 als VBbzS raus kam, war ich 17.Und da fährt man halt noch diese Aussenseiter Schiene.Und dieses Gefühl hat das Album für mich halt vermittelt.

    Natürlich hab ich damals nicht im Ghetto gewohnt, sondern in ner 4000er Kleinstadt.Aber das Gefühl des Dagegen-Seins, des Abgrenzens- das hat mich halt sehr bewegt damals.Wenn mans so will-so ne Art Punk Attitüde.Nur halt sauberer und mit anderen Werten.

    Na klar weiss ich heute, dass das alles nur Image ist/war, bzw seit Electro Ghetto geworden ist.Genau zu dem Zeitpunkt, wo er sich hat seine Texte schreiben lassen...In nem Interview von 2003 hat er gesagt:"Mein Rap ist wie ein Actionfilm."Und er rappt ja auch ständig von seinem Image.Also sollte man ihm keinen Vorwurf machen, nur weil die Kiddies zu dumm sind, um zu verstehen, dass das alles nur Geschichten sind.

    p.s. jetzt muss ich hier schon Bushido verteidigen!wie weit ist es bloß gekommen... :eek:

  • Vor 14 Jahren

    @Zabius (« 1) komisch ich hör auch profan (sofern das möglich ist)oder ruffkidd, welche ja ganz sicher nicht in diese welt passen würden, aber meinem empfinden nach immer noch welten vor aggro liegen... darüber könnte dann streiten, unstrittig ist, wer den rap für leute wie dich geebnet hat und daher zu den klassikern zu zählen ist.

    2) hm über die rebellionsphase bin ich wohl schon raus, ich muss meine musik nicht möglich laut hören, damit alle anderen "respekt" vor mir haben ...

    3)ich dachte eigentlich den faktor des image-rappers recht deutlich herausgearbeitet zu haben, von daher sind deine zeilen relativ unverständlich. aber wahrscheinlich ist dein "hustle" so berechtigt wie bushidos lines... soviel zum thema lebensgefühl bzw aufgesetzte attitüden

    4)ich frage mich zum wiederholten male: was haben acts aus der türkei oder dem balkan mit deutschrapklassikern, auf die sich sowohl deine als auch meine aussage bezog, zu tun? richtig, nichts. aber wahrscheinlich wirst du mir gleich wieder erzählen, dass du edo maajka kennst. gratulation dazu. »):

    das eigenartige an diskussionen mit solchen vögeln wie dir ist, das das sie irgendwie immer ein ähnliches strickmuster aufweisen. weisst du nicht meher richtig weiter, versuchst du deine rhetorische überlegenheit auszuspielen indem du worte verdrehst, einem irgendwelchen stuss in den mund legst und ähnliche kinkerlitzchen veranstaltest...

    1) ich kenne weder profan noch ruffkidd, was soll das sein?

    2) dümmliche scheisse. wo habe ich was von "laut hören" geschrieben? was hat das eigentlich mit rebellion zutun, wenn man sagt, das man bonzen zum kotzen findet?

    3) "herausgearbeitet"??? willst du mich veralbern???

    4) ich habe dir hiermit versucht zu erklären, das mein raptechnischer horizont bei weitem nicht so beschränkt ist, wie du behauptet hast, mehr nicht. jetzt kapiert?

  • Vor 14 Jahren

    @Olsen/Käsetoast: euch sollte man beide in einen sack stecken und mitm knüppel draufhaun. egal wen man trifft, man trifft immer den richtigen...

  • Vor 14 Jahren

    übernimmst du das? normalerweise muss ich immer dafür bezahlen, geschlagen zu werden.

  • Vor 14 Jahren

    @Sodhahn (« @Zabius (« 1) komisch ich hör auch profan (sofern das möglich ist)oder ruffkidd, welche ja ganz sicher nicht in diese welt passen würden, aber meinem empfinden nach immer noch welten vor aggro liegen... darüber könnte dann streiten, unstrittig ist, wer den rap für leute wie dich geebnet hat und daher zu den klassikern zu zählen ist.

    2) hm über die rebellionsphase bin ich wohl schon raus, ich muss meine musik nicht möglich laut hören, damit alle anderen "respekt" vor mir haben ...

    3)ich dachte eigentlich den faktor des image-rappers recht deutlich herausgearbeitet zu haben, von daher sind deine zeilen relativ unverständlich. aber wahrscheinlich ist dein "hustle" so berechtigt wie bushidos lines... soviel zum thema lebensgefühl bzw aufgesetzte attitüden

    4)ich frage mich zum wiederholten male: was haben acts aus der türkei oder dem balkan mit deutschrapklassikern, auf die sich sowohl deine als auch meine aussage bezog, zu tun? richtig, nichts. aber wahrscheinlich wirst du mir gleich wieder erzählen, dass du edo maajka kennst. gratulation dazu. »):

    das eigenartige an diskussionen mit solchen vögeln wie dir ist, das das sie irgendwie immer ein ähnliches strickmuster aufweisen. weisst du nicht meher richtig weiter, versuchst du deine rhetorische überlegenheit auszuspielen indem du worte verdrehst, einem irgendwelchen stuss in den mund legst und ähnliche kinkerlitzchen veranstaltest...

    1) ich kenne weder profan noch ruffkidd, was soll das sein?

    2) dümmliche scheisse. wo habe ich was von "laut hören" geschrieben? was hat das eigentlich mit rebellion zutun, wenn man sagt, das man bonzen zum kotzen findet?

    3) "herausgearbeitet"??? willst du mich veralbern???

    4) ich habe dir hiermit versucht zu erklären, das mein raptechnischer horizont bei weitem nicht so beschränkt ist, wie du behauptet hast, mehr nicht. jetzt kapiert? »):

    ich sehe nun zum wiederholtem male äusserungen wie honk, vogel und sonstige formulierungen, langsam aber sich bekomm ich das gefühl, dass du ohne nicht kannst?

    keine ahnung, aber wenn ich mich ganz bewusst aus irgendwelchen, zum teil niederen, beweggründen absetzen will und meiner begründung auch noch worte wie pseudo oder vollblubbern hinzufüge, dann könnten andere EVENTUELL den eindruck gewinnen, dass versucht anders zu sein um des anders-sein-willen (^^), für mich ne rebellion. solche leute haben meist die eigenart, dass sie ihre unheimlich reflektierte meinung bzw ihre ablehnung anderen leuten, möglichst vielen, deutlich, möglichst laut, machen müssen. darfst da gern anderer meinung sein, aber solang du deinen geschmack so begründest (nein, du bist mir keine rechenschaft schuldig, allerdings befinden wir uns in einem forum...) seh ich in dir einfach die art von mensch. vielleicht voreilig, vielleicht hobbypsychologie, vielleicht einfach nur schubladendenken, damit nehme ich mir aber das gleiche recht raus, welches schon benutzt wurde um mich zu klassifizieren.

    es ist schön, wie du dir nicht geläufige künstler gleich mit einem "was soll das sein" versuchst herabzusetzen. wenn ich dies mit massiv, aggro oder sonst wem hier ausm thread machen, dann nicht ohne zumindest im ansatz zu wissen wovon ich spreche. und um deine frage zu beantworten profan verhält sich zu massiv wie salman rushdie zu dan brown, so einer ist es.

    aber nochmal zu deiner auflehnung, hab ich das richtig verstanden, dass du dich gegen linksliberale (spießer) auflehnst? wie kommt es dann eigentlich zu dem, eher der linken szene typischen, wort bonze?

    und ja ich habe kapiert, dass du edo maajka kennst, aber vielleicht naheliegendere acts nicht. warum jetzt die textkenntnisse eines in kroatien lebenden künstlers dafürsprechen, dass dueinen breiteren deutschenraphorizont (mit dem du ja die DEUTSCHRAP-klassiker bewerten willst) hast, immer noch nicht. sorry.

    lass dir vom vogel mal sagen, dass du sehr gern deinen rap hören darfst, du darfst sogar stolz sein einer von tausend zu sein der edo maajka kennt, moment steht dieser internationale rap vielleicht dafür, dass du open minded bist? ...
    ok ok, hör deinen rap, verteidige ihn, sei stolz, dass du einer von tausend bist der edo maajka kennt, aber bitte sei so open minded den künstlern, die es vor deinen "idolen" gab, zumindest etwas respekt zu zugestehen. mögen deine "idole" nicht über die meinigen zum hiphop, nein, zum rap gekommen sein, so haben sie in deutschland die sache nach vorn gebracht, nicht nur mit klassikern, aber so einigen.
    dreh es wie du willst, wenn sich jemand mit deutschen hiphop bschäftigt hat und es nicht nötig hat sich hinter irgendwelchen attitüden zu verstecken, der wird zu den klassikern eben auch platten zählen, die ich hier schon genannt habe.

    so wie andere und ich sogar bereit sind darüber zu diskutieren, ob vbbsz nicht auch das zeug zum klassiker hat.

    @takti
    nein, in der hinsicht, dass die jugend zu dumm ist das zu verstehen, kann man ihm keinen wirklichen vorwurf machen.
    wobei er die leute ja schon mehr oder weniger heranzüchtet, nur wer mag es ihm verübeln, wenn er damit die kohle verdient.
    das eigentlich ärgernis ist , dass weniger durch ihn als durch seine fans der eigentliche grundgedanke (bitte erspart mir, dass ich nun über säulen, respekt und toleranz referieren soll) der sache verloren geht.

  • Vor 14 Jahren

    @Zabius («
    ich sehe nun zum wiederholtem male äusserungen wie honk, vogel und sonstige formulierungen, langsam aber sich bekomm ich das gefühl, dass du ohne nicht kannst?

    keine ahnung, aber wenn ich mich ganz bewusst aus irgendwelchen, zum teil niederen, beweggründen absetzen will und meiner begründung auch noch worte wie pseudo oder vollblubbern hinzufüge, dann könnten andere EVENTUELL den eindruck gewinnen, dass versucht anders zu sein um des anders-sein-willen (^^), für mich ne rebellion. solche leute haben meist die eigenart, dass sie ihre unheimlich reflektierte meinung bzw ihre ablehnung anderen leuten, möglichst vielen, deutlich, möglichst laut, machen müssen. darfst da gern anderer meinung sein, aber solang du deinen geschmack so begründest (nein, du bist mir keine rechenschaft schuldig, allerdings befinden wir uns in einem forum...) seh ich in dir einfach die art von mensch. vielleicht voreilig, vielleicht hobbypsychologie, vielleicht einfach nur schubladendenken, damit nehme ich mir aber das gleiche recht raus, welches schon benutzt wurde um mich zu klassifizieren.

    es ist schön, wie du dir nicht geläufige künstler gleich mit einem "was soll das sein" versuchst herabzusetzen. wenn ich dies mit massiv, aggro oder sonst wem hier ausm thread machen, dann nicht ohne zumindest im ansatz zu wissen wovon ich spreche. und um deine frage zu beantworten profan verhält sich zu massiv wie salman rushdie zu dan brown, so einer ist es.

    aber nochmal zu deiner auflehnung, hab ich das richtig verstanden, dass du dich gegen linksliberale (spießer) auflehnst? wie kommt es dann eigentlich zu dem, eher der linken szene typischen, wort bonze?

    und ja ich habe kapiert, dass du edo maajka kennst, aber vielleicht naheliegendere acts nicht. warum jetzt die textkenntnisse eines in kroatien lebenden künstlers dafürsprechen, dass dueinen breiteren deutschenraphorizont (mit dem du ja die DEUTSCHRAP-klassiker bewerten willst) hast, immer noch nicht. sorry.

    lass dir vom vogel mal sagen, dass du sehr gern deinen rap hören darfst, du darfst sogar stolz sein einer von tausend zu sein der edo maajka kennt, moment steht dieser internationale rap vielleicht dafür, dass du open minded bist? ...
    ok ok, hör deinen rap, verteidige ihn, sei stolz, dass du einer von tausend bist der edo maajka kennt, aber bitte sei so open minded den künstlern, die es vor deinen "idolen" gab, zumindest etwas respekt zu zugestehen. mögen deine "idole" nicht über die meinigen zum hiphop, nein, zum rap gekommen sein, so haben sie in deutschland die sache nach vorn gebracht, nicht nur mit klassikern, aber so einigen.
    dreh es wie du willst, wenn sich jemand mit deutschen hiphop bschäftigt hat und es nicht nötig hat sich hinter irgendwelchen attitüden zu verstecken, der wird zu den klassikern eben auch platten zählen, die ich hier schon genannt habe.

    so wie andere und ich sogar bereit sind darüber zu diskutieren, ob vbbsz nicht auch das zeug zum klassiker hat. »):

    blabla, blubber blubber..blub blub...

  • Vor 14 Jahren

    wie war das mit argumenten und den folgen?
    wie war das mit dem aggro-kiddie...

    in diesem sinne
    mach jut jung =)

  • Vor 14 Jahren

    @Zabius (« wie war das mit argumenten und den folgen?
    wie war das mit dem aggro-kiddie...

    in diesem sinne
    mach jut jung =) »):

    junge, es bringt doch eh nix. du verdrehst alles zu deinen gunsten, und auf sowas habe ich keinen nerv. es ging hier ursprünglich um klassiker und stattdessen willst du politische diskurse provozieren...stichwort "bonze"...außerdem beantwortest du meine frag nach "profan" nicht, sondern unterstellst mir irgendwas...weiterhin legst du mir in den mund ich hätte den stiebers ihren klassikerstatus abgesproche, was ich nie habe...ihr vögel zieht euch jedesmal wieder an einzelnen formulierungen hoch, anstatt mal zu überlegen was eigentlich gemeint ist bzw wie etwas gemeint sein könnte...

    auf sowas hab ich keinen bock. diskutier doch lieber mit deinen professoren, du schwutte.

  • Vor 14 Jahren

    @Anonymous (« :D was mit honk , vogel und schwutte gemeint is verstehn die meisten und deswegen kann ich persönlich deine anderen aussagen nicht ernst nehmen, schwester ;) »):

    wer hat dich denn gefragt?

  • Vor 14 Jahren

    @Zabius (« so wie andere und ich sogar bereit sind darüber zu diskutieren, ob vbbsz nicht auch das zeug zum klassiker hat. »):

    Oh, wie großzügig...Nur leider gibts da nix zu diskutieren, weil es einfach mal ein Fakt ist.

    Ich toleriere deinen Musikgeschmack (voll und ganz), nur du machst das, was mich an Hip Hoppern so ankotzt.Warum müssen denn Rapper immer etwas zur Hip Hop - "Kultur" beitragen?Warum kann man die Leute nicht aus rein musikalischen Gesichtspunkten betrachten?

    Aber nein, man muss ja "real" sein.Und wissen um was es beim Hip Hop geht!Scheiß drauf!Und dafür bewundere ich Bushido auch heute noch, dass ihm das ganze Hip Hop Ding am Arsch vorbei geht.Er sagt halt "Fuck keep it real" oder "Ich scheiß auf Torch" und son Zeug.

    Was interessiert mich denn, was irgendwelche Old School Leute, deren Musik ich zum kotzen finde, vor 15Jahren für die Hip Hop Kultur getan haben???Das interessiert mich doch einen Scheiß!Ich höre Musik, weil sie mir gefällt.Weil sie Bilder in meinen Kopf bringt, und nicht weil sie ne Kultur feiert, die mir egal ist.

  • Vor 14 Jahren

    jungs und mädels, hier gehts um MASSIV!!!!!

  • Vor 14 Jahren

    @Bounci (« jungs und mädels, hier gehts um MASSIV!!!!! »):

    Scheiss auf Massiv.Zu dem Thema ist doch alles gesagt wurden.Jetzt gehts hier um wichtigere Dinge.

  • Vor 14 Jahren

    immer wieder schön, die homophobie bei euch typen.