"The winner is: Zac Efron": Dieser an sich entscheidende Satz verkam im Fahrwasser des voran gegangenen Tumults zur Nebensache: In der Rolle des schwulen Modejournalisten Brüno sollte Sacha Baron Cohen bei der Verleihung der MTV Movie Awards die Laudatio für den besten Schauspieler halten.

Zu angemessen …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Laut http://www.wenn.com/archives/tag/scott-auk… war es abgesprochen.

    War also nur ein PR-Gag, Eminems Gesichtsausdruck sah mir trotzdem ziemlich echt aus. Genauso angewidert wäre ich auch in seiner Situation.

  • Vor 11 Jahren

    Ach, Leute, klar war das inszeniert!
    Eminem hätte alle Zeit der Welt gehabt auszuweichen oder seinen Kopf woanders unterzubringen. Und wie einige hier schon gepostet haen ist es mittlerweile auch schon bestätigt.
    Ihr könnt also die Homophobievorwürfe wieder einpacken.

  • Vor 11 Jahren

    Pro-7, RTL, Sat1, RTLII - nenn es wie Du willst..

  • Vor 11 Jahren

    Lustig war es alle mal und gute PR für beide Seiten auch.
    Wenn Eminem wirklich nicht eingeweiht war, was ich auch glaube würde, würde ich auch so reagieren. Ist ja voll eklig.
    Aber ein mit ein bisschen mehr Humor hätte er schon nehmen können. :D

  • Vor 11 Jahren

    @Krautuser (« Deine VErsuche, hier ein Sprecher des Niveaus zu sein, sind einfach nur traurig, lautuser. Spätestens an dem Punkt, an dem Du dir vorstellst, wie der Arsch der Kunstfigur Bruno in entrüsteter, heiliger Wut "mt der flachen Hand" vermöbelt wird, stelle ich mir einmal mehr die Frage nach deinem Geisteszustand. Darüber hinaus hat Sacha Baron Cohen natürlich nichts, aber auch gar nichts mit den schlechteren Pro7 Programmen (wobei deine Angewidertheit von den "Pro 7 Guckern" lächerlich ist... was ist deine Alternative Panorama und Rote Rosen in der ARD?) oder Filmen wie "Meet the Spartans" zu tun hat. Durch die Überspitzung gesellschaftlicher Klischees (denen er im Falle des Antisemitismus seiner Borat Figur lebenslang ausgesetzt war - Cohen ist Jude), hält er der Gesellschaft einen Zerrspiegel vor. Eminem als Vertreter einer latent homophoben Amirap-Szene ist da ein komödiantisch perfektes Ziel. Nur verstehen das solche spießigen Spaßverderber wie du eben nicht, denen sich bei einem nackten Männerarsch die Nackenhaare in Entsetzen hochstellen. »):

    Ich bin kein Sprecher des allgemeinen Niveaus, sondern sage meine Meinung. Und die ist bezüglich MTV, Privat-Sender und Pseudo-Scherzen eben nicht sehr hoch.

    Du kannst Bruno ja total super und intelligent finden, ich fand den "Scherz" ziemlich primitiv und überflüssig, zudem eklig - nicht jeder hat Männerärsche so gern wie Du anscheinend.

    Die Ami-Rapszene ist nicht homophob, bitte schließe nicht von einigen auf alle Künstler, Danke.

    Eine Abneigung gegen nackte Männerärsche ist nicht homophob, sondern für einen heterosexuellen Mann schlicht normal.

    Meine Alternative zu Plastik-TV heißt Tagesthemen, hier und da ne Doku, Nachtmagazin, Plusminus, Monitor, Fakt, Report Mainz und München, Anne Will, Maischberger, manchmal Kerner und Beckmann (je nach Thema und Gästen) Arte, sowie ausgewählte Sendungen auf den dritten Programmen oder im ZDF - für alles andere habe ich Kino und DVD. Ich gucke grundsätzlich nichts wo Werbung enthalten ist - dagegen gucke ich mir manchmal Werbung pur an um zu schauen was die dumme Zielgruppe jetzt wieder schlucken soll..

    Naja, jedem das seine - Du belehrst hier niemanden. Geh und lach über Bruno und seine Arsch-Komik.

  • Vor 11 Jahren

    Wie kann man denn Bielefeld-Fan sein? Alles Idioten! Es gibt doch tausendmal besseren Fußball zu sehen, und die tun sich den Grottenkick an. Dass die das alle nicht kapieren... Alle dumm, ungebildet und zu faul, nach besseren Alternativen zu schauen, ohne Ausnahme. Die sollen alle Bayern verehren, denn die spielen wenigstens gut.

    So oder so ähnlich hört sich deine Argumentation an. Und ich glaube, du hast echt Schwierigkeiten zu kapieren, was dir hier (ausnahmslos) jeder der Beteiligten sagen will. Ich zweifle langsam nicht nur an deinem angeblichen Alter, sondern auch daran, ob du überhaupt die Pubertät jemals überstanden hast

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« Wie kann man denn Bielefeld-Fan sein? Alles Idioten! Es gibt doch tausendmal besseren Fußball zu sehen, und die tun sich den Grottenkick an. Dass die das alle nicht kapieren... Alle dumm, ungebildet und zu faul, nach besseren Alternativen zu schauen, ohne Ausnahme. Die sollen alle Bayern verehren, denn die spielen wenigstens gut.

    So oder so ähnlich hört sich deine Argumentation an. Und ich glaube, du hast echt Schwierigkeiten zu kapieren, was dir hier (ausnahmslos) jeder der Beteiligten sagen will. Ich zweifle langsam nicht nur an deinem angeblichen Alter, sondern auch daran, ob du überhaupt die Pubertät jemals überstanden hast »):

    Dein Fussball-Vergleich ist purer Unsinn, passt überhaupt nicht. Wenn Du meine Aussagen zu TV, MTV und Bruno immernoch nicht verstanden hast, dann wirst Du und der witzige Krautuser das auch nicht mehr verstehen. Ihr seid einfach ein bisschen zu tolerant mit Schrott-TV und deren Zielgruppen.

    Du kannst zweifeln voran Du willst, was meinst Du an was und wem ich so alles zweifel, hm?

    Nur wer richtig liegt, das entscheidet leider auch ihr nicht..

  • Vor 11 Jahren

    War doch deine Aussage... Es gibt gutes und schlechtes Fernsehen, und wer sich freiwillig das schlechte ansieht ist ein Vollidiot. Inwiefern passt der Vergleich nicht? Willst du etwa bestreiten, dass Bayern besseren Fußball spielt? Oder bist du etwa "ein bisschen zu tolerant" den Bielefeld-Fans gegenüber? Oder nimmt das Fernsehen in deinem Leben einfach einen so wichtigen Platz ein, dass du es nötig hast, dich über deine Vorlieben diesbezüglich zu definieren und dich somit von der Masse abzugrenzen?

    Fragen über Fragen. Antworten kannst du dir übrigens sparen, ich glaub, ich weiß jetzt schon, wie sie ausfallen

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« War doch deine Aussage... Es gibt gutes und schlechtes Fernsehen, und wer sich freiwillig das schlechte ansieht ist ein Vollidiot. Inwiefern passt der Vergleich nicht? Willst du etwa bestreiten, dass Bayern besseren Fußball spielt? Oder bist du etwa "ein bisschen zu tolerant" den Bielefeld-Fans gegenüber? Oder nimmt das Fernsehen in deinem Leben einfach einen so wichtigen Platz ein, dass du es nötig hast, dich über deine Vorlieben diesbezüglich zu definieren und dich somit von der Masse abzugrenzen?

    Fragen über Fragen. Antworten kannst du dir übrigens sparen, ich glaub, ich weiß jetzt schon, wie sie ausfallen »):

    Du vergleichst Fussbalvereine mit TV-Sendern/Programmen..

    Würden alle Sender in der gleichen Liga spielen, würde ich Dir recht geben, aber der viele Crap bei den meisten Privaten ist halt eher Kreisliga. Kann man sich angucken, ist aber eher mau - und wer denkt, dass wäre die ganze Fussballwelt und zu jedem Spiel hingeht, der ist schon ein kleiner Idiot, ja. Kein großer, aber ein kleiner schon - schließlich verpasst er die wirklich guten Spieler und Spiele, sieht vielleicht durch Zufall mal ein wirkliches Talent oder einen Super-Spielzug.

    Ich definiere mich natürlich nicht über TV, schaue generell sehr wenig TV, vielleicht 5-6 Stunden pro Woche, habe nur erklärt wie ich das sehe.

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« wer denkt, dass wäre die ganze Fussballwelt und zu jedem Spiel hingeht, der ist schon ein kleiner Idiot, ja. »):
    :rolleyes:

    Aber ich weiß, ich bin zu tolerant, ich würde bestimmt ein glücklicheres erfüllteres Leben führen, wenn ich alle alle Veganer, Onkelz-Hörer, Pro7-Zuschauer und Fans von Kreisliga-Vereinen hassen würde :hangover:

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« Olsen übertreibt.. das hat nix mit Schulenhass zu tun. »):

    Was haben jetzt nur wieder die armen Schulen damit zu tun?! :D

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« Eine Abneigung gegen nackte Männerärsche ist nicht homophob, sondern für einen heterosexuellen Mann schlicht normal. »):

    Herzlichen Glückwunsch, das ist nun wirklich die dämlichste Aussage, die ich von dir bisher gelesen habe. Und du hast schon eine ganze Menge davon abgesondert, deshalb gleich doppelter Glückwunsch.

    Was du mal langsam verstehen solltest: Die Welt ist vielfältig, und genauso sind die Menschen. Was du als "normal" betrachtest, muss der Rest der Menschheit noch lange nicht für normal halten.

    Dein Verständnis von Freundschaft ist übrigens auch toll. Themen, die dir unangenehm sind, werden im Freundeskreis also nicht angeschnitten? Dabei sollte man doch gerade mit seinen Freunden hitzige Debatten über Geschmack führen können.

  • Vor 11 Jahren

    also bitte... jetzt les ich da auch noch die namen der pseudo-ALLES talkshows von den öffentlichen rechtlichen, das find ich persönlich auch recht peinlich...

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« @lautuser (« wer denkt, dass wäre die ganze Fussballwelt und zu jedem Spiel hingeht, der ist schon ein kleiner Idiot, ja. »):
    :rolleyes:

    Aber ich weiß, ich bin zu tolerant, ich würde bestimmt ein glücklicheres erfüllteres Leben führen, wenn ich alle alle Veganer, Onkelz-Hörer, Pro7-Zuschauer und Fans von Kreisliga-Vereinen hassen würde :hangover: »):

    InNo, ich bitte Dich. Wenn Du vernünftig diskutieren willst, dann verzichte bitte auf "alle, jeden, immer" etc - so kommen wir nicht weiter - ich hatte Dir genau erklärt welche Art von TV-Konsumenten ich meine.

  • Vor 11 Jahren

    @Olsen (« @lautuser (« Eine Abneigung gegen nackte Männerärsche ist nicht homophob, sondern für einen heterosexuellen Mann schlicht normal. »):

    Herzlichen Glückwunsch, das ist nun wirklich die dämlichste Aussage, die ich von dir bisher gelesen habe. Und du hast schon eine ganze Menge davon abgesondert, deshalb gleich doppelter Glückwunsch.

    Was du mal langsam verstehen solltest: Die Welt ist vielfältig, und genauso sind die Menschen. Was du als "normal" betrachtest, muss der Rest der Menschheit noch lange nicht für normal halten.

    Dein Verständnis von Freundschaft ist übrigens auch toll. Themen, die dir unangenehm sind, werden im Freundeskreis also nicht angeschnitten? Dabei sollte man doch gerade mit seinen Freunden hitzige Debatten über Geschmack führen können. »):

    Was ist an der Aussage denn bitte dämlich? Welcher heterosexuelle Mann ist denn bitte nackten Männerärschen zugetan?

    Danke.

    Nicht unangenehme Themen werden nicht angeschnitten, sondern falls es vorkommen sollte, dass einer meiner Freunde etwas in meinen Augen zweifelhaftes toll findet, dann sag ich einmal meine Meinung dazu und dann ist die Diskussion tot.

    Wieso sollte ich mich damit beschäftigen, wenn einer meiner Freunde Barth toll findet? Dann hat er da eben ein Defizit - deswegen ist er natürlich dennoch ein Freund. Auch ich habe Defizite, oftmals wirke ich z.B. intolerant.. ;)

  • Vor 11 Jahren

    @lautuser (« ich hatte Dir genau erklärt welche Art von TV-Konsumenten ich meine. »):
    Ja, ziemlich genau sogar...@lautuser (« [...]gehen mir halt Pro-7-Zuschauer und MTV auf den Sack.. »):

  • Vor 11 Jahren

    @InNo (« @lautuser (« ich hatte Dir genau erklärt welche Art von TV-Konsumenten ich meine. »):
    Ja, ziemlich genau sogar...@lautuser (« [...]gehen mir halt Pro-7-Zuschauer und MTV auf den Sack.. »):
    »):

    Machst Du das extra, oder hast Du das Posting nicht gelesen?:

    "Ich schließe nicht auf den Menschen, wenn er sich die Simpsons oder eine gute Serie anschaut, sondern wenn er sich diese Mega-Werbe-Flut und Topmodel, Raab, Pocher (früher), Barth, Mascerede, taff, Sam, Elton vs Simon, Quatsch Comedy Club, Talk Talk Talk, Galileo, Germanys next Show-Star, red! und Co reinzieht - ich differenziere da schon, verurteile nur diese Brot-und-Spiele-Voting-Werbe-Style-in-Verrückten die beispielsweise in der Mittagspause die ollen Kalauer von Raab und Barth zum besten geben, sich die passenden T-Shirts, Hörbücher und Plastikprodukte kaufen und zu jeder Veranstaltung hinrennen. Am besten noch Pro-7-News unreflektiert glauben.."

  • Vor 11 Jahren

    Tja, wenn ich einmal genau eingrenze, dass mich nur diejenigen Türken nerven, die am Straßenrand stehen und coole Sprüche klopfen, im nächsten Post aber wieder behaupte, dass mir Türken (ohne Eingrenzung!) extrem auf den Sack gehen, verliert die ursprüngliche Aussage ein wenig an Bedeutung, findest du nicht?

  • Vor 11 Jahren

    Dat ganze hin- und her, weil InNo die Eingrenzung in jedem Posting will? Du weißt doch wie ich ticke und wer verurteilt schon pauschal alle Menschen die auch nur einmal im Leben für 3 Sekunden Pro 7 gucken?

    Das meine ich mit Goldwaage bei Dir. Du verstehst mich schon sehr gut und weißt welche Konsum-Opfer ich meine.

  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« http://tinyurl.com/4qemh »):

    bööööööööööööööööööööhseeee

    aber gut :D