Der Ex-Produzent von Limp Bizkit äußerte sich erstmals über die Gründe für Wes Borlands Ausstieg bei Limp Bizkit. Die kommerzielle Entwicklung der Band soll den Ausschlag gegeben haben.

London (ps) - Es war ja schon lange klar, dass DJ Lethal und Wes Borland die beiden einzigen Mitglieder von Limp Bizkit waren, die etwas auf dem Kasten hatten bzw. immer noch haben. Jetzt kursieren erstmals Gründe für Borlands Ausstieg. Hauptsächlich soll der zunehmende Ausverkauf der Band Borland dazu bewegt haben.

Der Ex-Nu Metal-Stammproduzent Ross Robinson (Slipknot, Korn, Glassjaw), der das erste Album der Jungs aus Jacksonville produzierte, dem Metal-Rap inzwischen aber den Rücken zugekehrt hat, war der Erste, den Borland über seinen Ausstieg informierte. "Jeder weiß, warum er ausgestiegen ist. Er folgt seinem Herzen, er verkauft sich nicht mehr", äußerte Robinson gegenüber dem englischen Musikmagazin NME. Borlands Unzufriedenheit mit der Entwicklung der Band komme nicht von ungefähr: "Dieses Mal sind es exakt die gleichen Gründe wie bei seinem ersten Ausstieg", gab Robinson weiter bekannt. Borland war schon einmal aus der Band ausgestiegen, allerdings bevor Limp Bizkit ihre erste Platte aufnahmen. Damals dürfte Herr Durst sein Geltungsbedürfnis aber auch schon diktatorisch umgesetzt haben.

Borland scheint seine Entscheidung bis jetzt nicht zu bereuen. "Er ist keinesfalls verbittert. Als er mich anrief lachte er vor Freude. In seinem ganzen Leben war er nie glücklicher", sagte Robinson. Mit der Entwicklung von Limp Bizkit scheint der Produzenten-Gott aber wenig Probleme zu haben: "Es wäre cool, wenn ich sehe, dass sie ihren Weg gehen und mit diesem glücklich sind." Man darf gespannt sein, ob dies ohne Wes Borland gelingen wird.

Fotos

Limp Bizkit

Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof) Limp Bizkit,  | © laut.de (Fotograf: Rainer Keuenhof)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Limp Bizkit

Als Korn 1995 durch die USA touren, machen sie Zwischenstation in Jacksonville, Florida. Das ist zufällig auch die Heimat von Tätowierer und Frontmann …

Noch keine Kommentare