Hat Deutschland tatsächlich schon genug von Lena? Heute Abend ist ihr Tourauftakt in der O2 World in Berlin. Voll wird es aber definitiv nicht. Und auch für die folgenden Termine in der Olympiahalle in München, der TUI Arena in Hannover oder Westfalenhalle in Dortmund gibt es noch Tickets. Der Verdacht …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    Man hätte die Hallen vielleicht eine Nummer kleiner wählen sollen?!

  • Vor 9 Jahren

    Kopp hoch! Irgendwann ist halt die Euphorie vorbei und und man muss Leistung bringen! Es war eigentlich klar das sies nicht schafft die Hallen vollständig zu füllen. Das wichtige ist jetz, dass sie ne gute Show abliefert und einfach am Ball bleibt.
    Ich bin kein großer Fan von ihr aber sympathisch ist sie mir schon und dass sie singen kann, hat sie spätestens bei den letzten Shows bewiesen.
    Und wenns nicht so gut ausgeht, scheiß der Hund drauf... immer besser als fast alles was wir zuvor zum ESC geschickt haben ;)

  • Vor 9 Jahren

    Die Westfalenhallen in Dortmund sind auch so gut wie nie ausverkauft - selbst für die Beatsteaks konnte man noch ein paar Tage vorher auf eventim Karten bekommen :D

  • Vor 9 Jahren

    Ach, die Lena ... Ein Kapitel für sich.

  • Vor 9 Jahren

    Dieser Kommentar wurde vor 6 Jahren durch den Autor entfernt.

  • Vor 9 Jahren

    Gibt doch eh nicht so viele bands/künstler, die die Dinger auch wirklich voll bekommen, gerade bei den preisen. vielleicht hätte man sie einfach in kleinere Hallen schicken sollen.

  • Vor 9 Jahren

    Lena hat sich mittlerweile in eine Lena-Parodie verwandelt.

  • Vor 9 Jahren

    Ich bin alles anderes als Lena-Fan, aber diesen Artikel gibt es mit gleichem Inhalt, aber minimal anderen Worten auch auf anderen Seiten. Es wäre mal schön zu erfahren, wie viele Tickets die gute denn nun verkauft hat. Wir sind also schon soweit, recherchiert zu haben, dass die Hallen nicht voll sind. Aha, danke. Wie voll werden Sie denn? Wenn statt 10.000 nur 9.000 Leute kommen, dann ist das meiner Meinung nach noch kein Flop. Also bitte mehr Fakten, statt einfach irgendwo News abzuschreiben. Von mir aus kann sie baden gehen mit der Tour, aber wenn ich sowas lese...

  • Vor 9 Jahren

    Komisch hier hat vor kurzem irgendeiner mal geschrieben dass das Gedächtnis der Deutschen ziemlich schlecht ist und deswegen Politiker immer wieder die selbe Scheisse abziehen können.
    Genauso verhält es sich hiermit. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Laut letztes Jahr nach der Eurovison Songcontest Euphorie schonmal einen Artikel gebracht hat, dass Lena es schwer hat Karten für ihre Tour zu verkaufen.
    Aber nen jetzt war sie wieder im Mittelpunkt es gab ein paar Hohlköpfe die tatsächlich meinten sie hätte doch was drauf. Never ending Story...

  • Vor 9 Jahren

    Hm, vielleicht liegt das auch ganz einfach daran, dass die eigentliche Lena-Zielgruppe vielleicht gerne zu den Konzerten gehen würde, Preise von über 40 Euro aber einfach übertrieben und nicht angemessen findet?

  • Vor 9 Jahren

    Vielleicht hat die Zielgruppe erkannt, dass Adele deutlich besser ist.

  • Vor 9 Jahren

    Wir sollten alle stolz auf UNSERE Lena sein und nicht meckern. Sie hat für ihr Vaterland einen großen Sieg errungen. Ich habe heute noch Tränen im Auge, wenn ich an diesen wunderschönen Abend denke im Mai vergangenen Jahres.
    Welch Triumph! Welch Freud'! Welch Segen!
    Ich werde UNSERE Deutschlena unterstützen und kauf mir jetzt eine Karte für ein Konzert von ihr.

  • Vor 9 Jahren

    ich freu mich auf jeden fall schon wie schnitzel auf lenas auftritt in düsseldorf...ja fast schon wie steak kann ich euch sagen.

  • Vor 9 Jahren

    Merkwürdiger Artikel und gar nicht objektiv!
    Kann das nur unterstreichen: was heißt nicht voll?!

    In Hamburg ist der Unterrang komplett voll, Oberran gut belegt (knapp 9000-10000 Karten), in Köln sogar der erste Oberrang so gut wie ausverkauft (wären dann knapp 10.000-13.000 Leute - je nachdem, was im innenraum los ist)!

    Nur weil eine Tour nicht ausverkauft ist, ist sie kein Flop - außer die Hallen sind allesamt halb leer! Schwammige und daher miese Berichterstattung!

  • Vor 9 Jahren

    War laut.de letztes Jahr nicht noch selbst an vorderster Front, um gegen das Englisch von Lena zu wettern?

  • Vor 9 Jahren

    @Sancho (« Ich bin mir ziemlich sicher, dass Laut letztes Jahr nach der Eurovison Songcontest Euphorie schonmal einen Artikel gebracht hat, dass Lena es schwer hat Karten für ihre Tour zu verkaufen.
    Auf jeden Fall gehörte laut.de zu den "diversen Medien", die über ihr gewöhnungsbedürftiges Englisch geschrieben haben :-D "laf olaaf" oder so ähnlich ...

  • Vor 9 Jahren

    hm, toll wie das klappt mit dem Zitieren ...
    Aaalso: Sancho schreibt: "Ich bin mir ziemlich sicher, dass Laut letztes Jahr nach der Eurovison Songcontest Euphorie schonmal einen Artikel gebracht hat, dass Lena es schwer hat Karten für ihre Tour zu verkaufen."
    Worauf ich so: "Auf jeden Fall gehörte laut.de zu den "diversen Medien", die über Lenas Englisch geschrieben haben ... "laf Olaf" oder so ähnlich :-)

  • Vor 9 Jahren

    Mir war der ESC egal, war langweilig, viel zu viel "Niveau" (keine Ostblockschlampen mehr). Ob jetzt Deutschland bei dem Zeugs gewonnen hat oder nicht, ist mir auch egal. Kostet nur Geld und ist ja nicht unbedingt das "Fest der Künstler", sondern das internationale Stelldichein der Songwriter. Lena hat eben Nerv-Potential, auch wenn sie zumindest einen deutlichen Wiedererkennungswert hat und darum eher ein "Star" ist (als die DSDS-Nulpen).

  • Vor 9 Jahren

    Na ja, 40 Euro für 'ne Karte sind ja auch recht happig. Da überlegt man es sich zweimal, ob man sich nur "just for fun" mal eben so die Lena anguckt...