Lady Gaga toppt alle Rekorde und lässt sogar Missy Elliott hinter sich. Justin Bieber gratuliert.

New York (hns) - Rekordverdächtig: Stefani Germanotta a.k.a. Lady Gaga ist bei den im September anstehenden MTV Video Music Awards für insgesamt 13 Trophäen nominiert. Das gelang noch keinem Künstler vor ihr.

Gleich zwei mal das beste Video

In die Kategorie "Video des Jahres" schafft sie es gleich doppelt. Nominiert sind hier die Filmchen zu "Bad Romance" und "Telephone". Neben vielen anderen Kategorien, taucht sie auch in "Bestes Pop Video" und "Bestes Video einer weiblichen Künstlerin" auf.

Gaga bedankt sich per Twitter

Ein erstes Dankeschön an die Fans - "die kleinen Monster" - gibt es via Twitter: "13 VMA Nominierungen, meine kleinen Monster. Regeln und Rekorde brechen! Ich liebe euch, Kinder. Ihr seid ein Teil von mir."

Justin Bieber, der erst vor kurzem Lady Gaga vom Thron für das meist gesehene YouTube-Video verdrängte, erkennt ihre Leistung neidlos an. "Gratulation an Lady Gaga für ihren Rekord von 13 Nominierungen. Das ist sehr, sehr gut", liest es sich auf Twitter. Höflich wie immer, der junge Mann.

Die Geschichtsschreibung überschlägt sich

Die MTV-Historiker haben gründlich nachgeforscht: So etwas gab es noch nie! Lady Gaga verweist damit die Grande-Dame des Rap, Missy Elliott, auf Platz zwei. Die wurde 2003 für die Videos zu "Lady Marmelade" und "Get Ur Freak On" elfmal nominiert. Dahinter liegen mit jeweils neun Nominierungen Beyoncé (2009 für "Single Ladies) und Fatboy Slim (2003 mit "Weapon Of Choice").

Fotos

Lady Gaga

Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Lady Gaga,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Lady Gaga

Stefani Joanne Angelina Germanotta - das klingt nicht nach einem Künstlernamen. So benennt sich die am 28. März 1986 in New York geborene Sängerin …

laut.de-Porträt Justin Bieber

"Wenn Hühner sagen könnten 'Lieb mich, lieb mich', dann wäre das klasse", zwitschert Justin Bieber. Könnte er ein Tier sein, so wäre das ein Liger, …

laut.de-Porträt Missy Elliott

Missy "Misdemeanor" Elliott gilt lange Zeit als die erfolgreichste Frau im Rap-Game, die sich als Produzentin, Rapperin, Sängerin und Labelchefin an …

laut.de-Porträt Beyoncé

Sie ist die Frau der absoluten Superlative: Keine Künstlerin hat mehr Grammy-Nominierungen, Top 10-Chartplatzierungen oder mehr Geld gescheffelt als …

laut.de-Porträt Fatboy Slim

"Every woman, every man, join the Caravan of Love..." Wer erinnert sich nicht an diesen 80er Jahre Ohrwurm der britischen Popformation Housemartins? Damals …

26 Kommentare

  • Vor 11 Jahren

    Verneigt euch vor Gaga!
    Sie ist für 13 MTV Awards nominiert und die einzig logische Schlussfolgerung ist das sie die beste und wichtigste Künstlerin/Frau aller Zeiten ist!
    Und applaus das es auch wieder geschafft wurde Justin Bieber irgendwie einzubauen........

  • Vor 11 Jahren

    Yeah Biber kommt endlich mal bei euch in den News vor, wurde auch echt Zeit, der Rest interessiert die Leserschaft hier eh nur am Rande.

  • Vor 11 Jahren

    Naja editieren klappt mal wieder nicht, Bieber meinte ich natuerlich, die armen Baumknabberer wollte ich hier echt nicht mit reinziehen. Wobei, es waere durchaus angenehm wenn ihr ueber Biber anstatt Bieber schreibt.