2008 gaben Kraftwerk in den USA, Polen, Irland, Australien und Neuseeland Konzerte ohne Florian Schneider. Da die Informationspolitik der Düsseldorfer Elektro-Pioniere seit jeher auf eisigem Schweigen beruht, konnte man über die Gründe des Fehlens von Schneider bislang nur spekulieren.

Wie diverse …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Stimmt, das einzig interessante ist, ob sich die Jungs, ähem der Junge traut mal wieder was neues einzuspielen.

  • Vor 10 Jahren

    @For the thorns within (« @Dirk (« tja... das wars dann wohl mit kraftwerk....

    diese "live auftritte" ohne schneider sind doch eine farce.

    bartos und flür waren sicherlich zu verschmerzen. aber schneider... »):

    Oh jaaaa, da ist echt ein großer Unterschied ob Herr X oder Herr Y auf´s Knöpfchen drückt..!

    Kraftwerk haben ihre Relevanz vor 30 Jahren verloren und spulen seitdem ihr immer gleiches Programm runter.
    Klar war das mal innovativ, aber es liegt die Betonung auf "war". »):

    manche post zeugen von solch einer selbstbewußt ignoranten pöbel-unkenntnis, das man nicht einmal mehr dagegen argumentieren möchte.....hopfen.....malz....und so

  • Vor 10 Jahren

    das mit der relevanz ist aber nicht ganz von der hand zu weisen. wobei ich da zeitlich etwa acht, neun jahre abziehen würde.

  • Vor 10 Jahren

    @For the thorns within (« @Dirk (« tja... das wars dann wohl mit kraftwerk....

    diese "live auftritte" ohne schneider sind doch eine farce.

    bartos und flür waren sicherlich zu verschmerzen. aber schneider... »):

    Oh jaaaa, da ist echt ein großer Unterschied ob Herr X oder Herr Y auf´s Knöpfchen drückt..!

    Kraftwerk haben ihre Relevanz vor 30 Jahren verloren und spulen seitdem ihr immer gleiches Programm runter.
    Klar war das mal innovativ, aber es liegt die Betonung auf "war". »):

    Das sind mir die allerliebsten, diese Drive-by-Poster. Die dann noch mit einer musikalischen Inkompetenz ausgestattet sind, dass einem das Vinyl wegschmiltzt.

  • Vor 10 Jahren

    @olsen

    das klingt schon anders. das 81er album war hochgradig prägend.

    was mich stört, ist ja immer dieses yorkshire-terrier- kläffende arrogant doofe absprechen der künstlerischen relevanz.

    natürlich sind bis in die gegenwart hochgradig relevant, weil sie aktuelle künstler noch immer beeinflussen bzw beeinflußt haben und damit den grundstein für moderne elektromucke gelegt haben (oder rock, vgl nur coldplys "talk").

    nur weil man dann mit 50 oder 60 nicht auf wundersame weise das rad zum zweiten mal erfindet, sondern altersbedungt eben die gentlemenelektoniker und nachlaßverwalter der musik gibt, ändert das ja nix am stellenwert.

    der duktus solcher posts wie dem obigen ist eben ein dümmlich großfressiger ohne sinn und verstand.

  • Vor 10 Jahren

    @Anonymous (« Bei Relevanzabsprechung ist unbedingt der Verweis auf Vinylbesitz zu beachten! Ihr seid suess ;) »):

    Ich weiß das ich süß bin, aber sowas von...:ill:

  • Vor 10 Jahren

    @Anonymous (« gott is das hier nen schuchteltrupp geworden
    zum thema: interessiert mich nicht »):

    Ich, ...ach was soll's denn... Ironie ist wohl nicht gerade deine Stärke was?

  • Vor 10 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« @olsen

    das klingt schon anders. das 81er album war hochgradig prägend.

    was mich stört, ist ja immer dieses yorkshire-terrier- kläffende arrogant doofe absprechen der künstlerischen relevanz.

    natürlich sind bis in die gegenwart hochgradig relevant, weil sie aktuelle künstler noch immer beeinflussen bzw beeinflußt haben und damit den grundstein für moderne elektromucke gelegt haben (oder rock, vgl nur coldplys "talk").

    nur weil man dann mit 50 oder 60 nicht auf wundersame weise das rad zum zweiten mal erfindet, sondern altersbedungt eben die gentlemenelektoniker und nachlaßverwalter der musik gibt, ändert das ja nix am stellenwert.

    der duktus solcher posts wie dem obigen ist eben ein dümmlich großfressiger ohne sinn und verstand. »):

    naja gut aber wenn man eben wirklich seit jahrzehnten nichts mehr gerissen hat darf man doch von schwindender Relevanz reden, auch wenn ihnen keiner absprechen will dass sie einen gang runter fahren dürfen.

    Und nur weil Coldplay sich eine Melodie von KW borgt sind die letzteren noch keinem Relevanzbeweis nachgekommen

    Und das ganze wie gesagt ohne an ihrem Status zu rütteln, nur um zu sagen dass deine Reaktion auf den Drive-by Poster überzogen war

  • Vor 10 Jahren

    im einzelfall evtl ein wenig überzogen. aber das ist ja kein wunder bei der täglich zur schau gestellten nicht abreissenden dummheit im newsbereich.

  • Vor 10 Jahren

    hehe da geb ich dir recht, aber du bist halt einfach zu oft hier ;)

  • Vor 10 Jahren

    nein, d i e sind einfach zu oft hier.

  • Vor 10 Jahren

    @arahf («
    Und nur weil Coldplay sich eine Melodie von KW borgt sind die letzteren noch keinem Relevanzbeweis nachgekommen »):

    sie sind bis heute die meist-gesamplete (wie schreibt man das eigentlich :???: ) Band, das nenn ich Relevanz

    "die elektronischen Beatles" - sehr schön im Artikel beschrieben, alles gesagt

  • Vor 10 Jahren

    @Fear_Of_Music (« sie sind bis heute die meist-gesamplete Band, »):

    :bub:

  • Vor 10 Jahren

    deshalb hab ich auch die musikalische weisheit mit dem genetischen löffel gefressen.

  • Vor 10 Jahren

    das ist fast wie godwin's law hier ... umgekehrt wird nämlich ein schuh draus. ist halt jedesmal so, dass wenn der name der band fällt die zwei terrier-grüppchen aufeinander treffen. ergebnis: siehe weiter oben.

    ps: groß- und kleinschreibung my ass!

  • Vor 10 Jahren

    Irgendwie finde ich diese Anti-Informationshaltung von Kraftwerk kultig.
    Die schreien halt nicht jeden Furz in die Welt hinaus, gut so, von der anderen Sorte "Künstler" haben wir mehr als genug.
    Über die künstlerische Relevanz von Kraftwerk überhaupt zu diskutieren, verbietet sich von selbst.

  • Vor 10 Jahren

    Kraftwerk ist ohne Frage eine der einflussreichsten Bands überhaupt.PUNKT!. Ich nenne u.a das "Autobahn"-Album mein eigen und bin beim hören begeistert.Das was sie aber seit `91 abgeliefert haben an Outputs ist mehr als grottenschlecht. Sie verlieren langsam ihren Status (wie z.b. David Bowie) und das ist echt schade.Falls Florian Schneider wirklich ausgestiegen ist kann ich nur sagen: Gute Nacht Kraftwerk!

  • Vor 10 Jahren

    wie kommst du ausgerechnet auf das jahr 1991?

  • Vor 10 Jahren

    1991: The Mix (Laaaangweilig:) )
    2000: Expo->Peinlich!!! (beim hören schliefen meine Füße ein und es war verdammt schwierig die wieder aufzuwecken!!)
    2003: Tour de France Soundtracks (scheußlich->grausige Thematik und langweilige Umsetzung)
    2005: Minimum – Maximum (Live-Album/Also das braucht wirklich kein Mensch/DVD meinetwegen (wegen der Show) aber als Album?? / bei diesem Album verfielen meine Füss in Tiefschlaf und sind bis heute nicht erwacht )