Unbestätigten Berichten zufolge ist Florian Schneider bei Kraftwerk ausgestiegen. Somit ist Ralf Hütter das einzig verbliebene Gründungsmitglied.

Düsseldorf (alc) - 2008 gaben Kraftwerk in den USA, Polen, Irland, Australien und Neuseeland Konzerte ohne Florian Schneider. Da die Informationspolitik der Düsseldorfer Elektro-Pioniere seit jeher auf eisigem Schweigen beruht, konnte man über die Gründe des Fehlens von Schneider bislang nur spekulieren.

Wie diverse Fanseiten nun vermelden, hat Schneider bei den elektronischen Beatles aber endgültig seinen Hut genommen. Somit finden auch die für 2009 anvisierten Konzerte in Wolfsburg ohne das Gründungsmitglied statt.

Schneider geht, Pfaffe bleibt

Schneiders Platz auf der Bühne soll - wie bei den diesjährigen Konzerten - Stefan Pfaffe aus dem Klingklang-Umfeld einnehmen. Er fungiert in Zukunft als "Video Operator".

Auf Anfrage von laut.de wollte das Kraftwerk-Label Emi die Meldung weder bestätigen noch dementieren.

Fotos

Kraftwerk

Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas) Kraftwerk,  | © laut.de (Fotograf: Alexander Cordas)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kraftwerk

Es gibt wohl kaum eine Band aus Deutschland, die so oft als Inspirationsquelle angegeben wird wie Kraftwerk. Keine andere Gruppe wurde so oft gesampelt …

96 Kommentare

  • Vor 10 Jahren

    Stimmt, das einzig interessante ist, ob sich die Jungs, ähem der Junge traut mal wieder was neues einzuspielen.

  • Vor 10 Jahren

    @For the thorns within (« @Dirk (« tja... das wars dann wohl mit kraftwerk....

    diese "live auftritte" ohne schneider sind doch eine farce.

    bartos und flür waren sicherlich zu verschmerzen. aber schneider... »):

    Oh jaaaa, da ist echt ein großer Unterschied ob Herr X oder Herr Y auf´s Knöpfchen drückt..!

    Kraftwerk haben ihre Relevanz vor 30 Jahren verloren und spulen seitdem ihr immer gleiches Programm runter.
    Klar war das mal innovativ, aber es liegt die Betonung auf "war". »):

    manche post zeugen von solch einer selbstbewußt ignoranten pöbel-unkenntnis, das man nicht einmal mehr dagegen argumentieren möchte.....hopfen.....malz....und so

  • Vor 10 Jahren

    das mit der relevanz ist aber nicht ganz von der hand zu weisen. wobei ich da zeitlich etwa acht, neun jahre abziehen würde.

  • Vor 10 Jahren

    Außerdem gibt es noch genügend "Jugend von Heute", die den Faden dort wieder aufgenommen hat, wo ihn Kraftwerk meiner ehrlichen Meinung nach bereits um 1983 herum leider verloren haben.

    Man muß nur etwas genauer hinschauen und hinhören, (bzw. im Internet gezielter danach suchen ;-) um die Kraftwerker von Heute zu finden.

    Alleine das sogenannte "Chip-Tunes" Genre ( http://en.wikipedia.org/wiki/Chiptune ) ist voll von genialen Klangtüftlern! :-)

  • Vor 10 Jahren

    @Anonymous (« Kraftwerk wird auch ohne Florian Schneider weiter existieren. Ich hatte bisher den Eindruck, dass eh Ralf Hütter das Sagen hatte und ihm Kraftwerk besonders wichtig ist. »):

    Stimmt. Jemandem, der schon nach 40 Jahren aus einer Band aussteigt, kann die Sache wirklich nicht besonders wichtig sein.

    Gruß
    Skywise

  • Vor 10 Jahren

    das ist ja ein bißchen wie bei deep purple oder guns n roses.

    die - zwar nicht urbesetzung aber - legendäre besetzung hütter/schneider/bartos/flür ist ja eh geschichte.

    aber ohne den nukleus hütter/schneider ist das doch ein halbgares soloprojekt.

    wer will denn die 3 anderen affen live da rumstehen sehen?