Die zwei großen Zoomer-Stars der Deutschrap-Szene kommen für eine ungewöhnliche, aber effektive Club-Nacht zusammen.

Berlin (ynk) - Man hätte nicht unbedingt erwartet, dass diese beiden Rapper viel gemeinsam hätten, aber wenn sie so nebeneinander stehen, machen sie doch gut etwas her: Kasimir1441 und Badmomzjay haben sich auf "Ohne Dich" für einen überraschend einschlägigen Banger zusammengetan. Über gerade einmal zwei Minuten ergänzen sie sich ungewöhnlich gut, denn im Tandem gleichen sie die mögliche Eindimensionalität des jeweils anderen perfekt aus:

Beide feiern sich dafür ab, blutjung zu sein und sich selbst hemmungslos überschätzen zu dürfen. Beide machen ihr altbekanntes Ding, werden ihrem Stil nicht untreu, aber gewinnen Perspektive, wenn ihre Charaktere aufeinanderprallen. So cool Kasimirs Stimme auch sein mag, einen liebeskranken Player hätte er nicht überzeugend gespielt, während er da im Video steht und Jay anhimmelt, sie könne ja mit ihm nach Hause kommen. Die gibt ihm dann in ihrem Verse erst mal einen Laufpass, schwingt sich zu seinem Wingman im Club auf und stiehlt ihm dann wahrscheinlich schlussendlich selbst die Frauen. Beide klingen ein bisschen albern, aber auch intensiv, so sehr sie da von sich selbst überzeugt sind.

Kasimir stellt eine Bombenhook und die Produktion funktioniert wie alle anderen traurigen Trap-Gitarren-Beats wie die Hölle. Jay flowt smooth und kontrolliert, während Kasimir klingt, wie wir uns nostalgisch verklärend vorstellen, wie Casper mal geklungen hat. Und selbst wenn er in fünf Jahren klingen sollte, wie Casper jetzt klingt oder wenn Jay ihre Mean Girl-Unantastbarkeit nicht zu einem großartigen Album machen sollte: "Ohne Dich" ist ein perfekt geteilter Moment zwischen zwei der spannendsten neuen Stimmen der Szene - und man kann ihnen nur bewundernd attestieren, dass sie offensichtlich wissen, was sie da tun. Mehr muss man daran gar nicht beobachten.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Kasimir1441

"Ey, ja, Kasimir, KK, Kasimir, ja, Murder, Murder." Die ohnehin überschaubare Bedeutung der Songtexte deutscher Rapper in den auslaufenden 2010ern reduziert …

laut.de-Porträt Badmómzjay

Als sie zur Welt kommt, sind TLCs Lisa Left Eye Lopes und Aaliyah gerade begraben und Nelly und Kelly Rowland laufen mit "Dilemma" weltweit auf Heavy …

1 Kommentar mit 16 Antworten

  • Vor einem Monat

    Endlos wack...und ynk feiert es ab, was zu erwarten war.

    Was ist eigl so ein "Arpeggio"? :lol:

    • Vor einem Monat

      Immerhin kann sie flowen... *Laut Voice Off*

    • Vor einem Monat

      Was für einen Quatsch er hier auch schreibt... Diese Teenietussi ist doch nur ein peinliches und untalentiertes Stück Filterscheiße, wenn man sie mal ein bisschen googlet.

      Und Casper war und ist öde und overrated, aber definitiv besser dieses Kackwurstkonglomerat hier...

    • Vor einem Monat

      Musik für Kevins und Cheyennes...

    • Vor einem Monat

      "Und Casper war und ist öde und overrated, aber definitiv besser dieses Kackwurstkonglomerat hier..."

      signed.

    • Vor einem Monat

      Nur durch den Pull von Casper schaffte es ein Südpfälzer Xerox für ausgelutschte 80s Pop-Vorlagen auf nationales Promi-Parkett...

      Dafür kriegt er bei nächster Gelegenheit eine geschmiert von mir. Beide, wenn ich länger drüber nachdenke.

    • Vor einem Monat

      Wer?! Ich bin alt, sorry...

    • Vor einem Monat

      Souli muss hier mal wieder öffentlich seine natürlich nicht von Neid motivierte Privatfehde austragen. Gehört hier eigentlich schon zu den Running Gags.

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Drangsal_(…)

    • Vor einem Monat

      Ach der, danke. Ja, find ich auch scheiße, aber passt thematisch bzw was das Pathos betrifft wahrscheinlich gut zu Casper

    • Vor einem Monat

      Ihr seid halt nicht dabei gewesen, wie die Mamis von ihm und schon vorher Durchstartern wie Sizarr in DEM einen Venue vor Ort beim Betreiber nachfragen mussten, ob die Bieweles ausnahmsweise trotz fehlender Altersberechtigung auch noch nach 22 Uhr (und damit NACH meiner damaligen Combo) aufspielen dürften, so kurz vorm internationalen Durchbruch.

      Seitdem ist die Glocke wieder drüber und nichts außer Wein scheint nach außen zu dringen. Das sind Stachel, die wirklich tief sitzen. Ist auch echt nicht einfach, sich jetzt auf dem mageren Kassensatz das Gejammer der Angehörigen anhören zu müssen, wie sehr den einen oder die andere seine Auslandswohnung in NYC seither verändert habe. :(

    • Vor einem Monat

      #thoughtsandprayers

    • Vor einem Monat

      @Souli, bitte um Aufklärung. Du drohtest mal berühmt als Musiker zu werden? Und wenn ja, gibt es da noch Material was man sich anhören kann?

    • Vor einem Monat

      Ach Cap... Story of my life. Always right place, wrong time.

      Aber da mensch sich auch als Klitzekleinkünstler*in stets neu erfinden sollte, brauchst Du momentan eigentlich nur hoffen, dass unser Produzent bis Anfang März ne krebsfreie Perspektive offengelegt bekommt, dann lass ich auch mal die 7" meines aktuellen Post-Metal-Projekts mit weiblichem Gesangsbeitrag zum allgemeinen zerfetzen hier liegen. ;)

      Dann muss eigentlich nur noch irgendwer bei Nuclear Blast feststellen, dass das Vermarktungsportfolio noch Kapazitäten für ne eher atmosphärisch angelegte Alternative zu Jinjer hergibt und ihr müsst hier nie wieder was über meinen überhaupt nicht auf Neid gründenden Hass auf Drangsal lesen! :D

    • Vor einem Monat

      Selbstgemachte Spaghetti Bolognese waren mal wieder zu lecker, geschlafen wie ein Urmel. Und damit du es wissen tust, das Leid eines Kleinkünstlers, rennt Scheunentore bei mir ein. Falls ihr nen Tourkoch bei eurer World Newcomertour des Jahres braucht, du wissen tust an wenn dich wenden kannst. Die Geschichten auf der Tour, werden irgendwann mal die größten Geschichten die ich erzähl, meines Lebens. Seits berühmt oder träumen vergessen? ;)

    • Vor einem Monat

      Bei der Recherche zu Jinjer eventuell auf eine Idee kekommen. Was ist mit Selbstverlag der 7"? Halte ich persönlich für den gangbarsten Weg, falls bei Nuclear Blast mal wieder geschwollene Ohren angesagt sind!