Das war wohl nichts. Der große Erfolg des Guns N' Roses-Comebacks lässt auf sich warten. Nachdem die neue Scheibe "Chinese Democracy" am 21. November erschien, schaffte sie lediglich den Sprung auf Platz zwei der deutschen Album-Charts. Wie billboard.com bekannt gab, sieht es auch auf internationaler …

Zurück zur News
  • Vor 11 Jahren

    Wenn das von der Qualität her so wird wie Chinese Democracy, dann nein danke.

  • Vor 11 Jahren

    So erreichte die Platte nur in Brasilien und Finnland (UND NEUSEELAND UND DER SCHWEIZ)die Pole Position.

    und soviel ich weiss hatte das album nur in wenigen Ländern eine komplette Chartwoche, woher auch vlt ein 12. platz in spanien zu erklären wäre. Lediglich 2. in USA is auch lutig, Kanye war eh unbesiegbar

  • Vor 11 Jahren

    @arahf (« So erreichte die Platte nur in Brasilien und Finnland (UND NEUSEELAND UND DER SCHWEIZ)die Pole Position. »):

    :Na wenns in Finnland nicht auf Platz 1 gekommen wäre, dann wäre das wirklich übel gewesen. Das ist immerhin ein Land, in dem selbst Grindcore-Bands wie Rotten Sound oder dunklerer Metal wie Ajattara und Reverend Bizarre ohne Probleme charten.

  • Vor 11 Jahren

    ich weiß nicht ob ich hämisch oder bestürzt sein soll???

    das es dieser treppenwitz der musikgeschichte nicht auf platz 1 bringt stimmt mich freudig.
    das es dennoch gut verkauft wird, zeigt doch nur wie dämlich der normale konsument ist.

    jeder der die band und die geschichte dazu weiß lässt doch die finger davon und jeder der keine ahnung hat und sich nur an slash + axl + co erinnert greift natürlich zu, weil ja wieder nur songs wie "sweet child oh mine" drauf sein können.

    das ist ähnlich wie mit iron maiden oder ac/dc nur das die immer qualität abliefern und nich 15 jahre lang einen auf dicke hose machen.

    es sit einfach nur schrecklich das heute die band hinter der musik völlig unwichtig geworden ist!

    Hoffentlich müssen wir auf die nächste platte 30 jahre warten!

  • Vor 11 Jahren

    @satanic666 (« Oder weil Gn`R schon immer scheisse waren? »):

    Naja, wichtig ist doch es stimmt auf der menschlichen Ebene!

  • Vor 11 Jahren

    @Anonymous (« Guns N wer?
    muss man die kennen? »):

    Man muss nicht, aber man sollte.

  • Vor 11 Jahren

    Ich war und bin Guns N Roses Fan der ersten Stunde.
    Meine erste Platte die ich mir gekauft habe war Appetite for Destruction.
    Und dann alle Anderen von GNR. Aber das neue ist einfach kein GNR Album mehr.Da fehlt ganz einfach der direkte, klassische, Hammerharte Rockstyle in der Musik. Kein IZZY,Slash,Steven und Duff - keine Guns`n Roses.
    Mir kommt das Grausen wenn ich mir die neue anhör.Sie hätten nach "Spaghetti" Incident (die übrigens eine Saugeile Platte ist!) in der Versenkung verschwinden sollen und Legenden werden. Da sind beide Velvet Revolver Alben weitaus besser.Die Hammern richtig gut. Oder die komplette alte Truppe wiedervereinigen. ;-)

  • Vor 11 Jahren

    Du kannst doch nicht Musik- Spiel- und Filmprodution vergleichen!

    Für eine Platte ist das natürlich astronomisch!

  • Vor 11 Jahren

    Die Single ist ziemlich mies. Durchaus ein Grund sich zu verstecken. Aber kein Problem, Axl: Hol einfach Izzy, Matt, und natürlich Slash zurück, dann wird alles gut. UND LASS SIE DIE SONGS SCHREIBEN!!!

  • Vor 11 Jahren

    Wenn ich Boy George wäre,
    würde ich Axl Rose festketten, auf dem Rücken auf dem Boden eines Kerkers liegend,
    und einen dicken Haufen Sch.. auf sein Gesicht ka ... .

    Zum Glück bin ich es nicht.
    Und so bleibt mir und der Welt dieses Erlebnis erspart.

    Naja.
    Wenn schon Wolfgang Petry nicht mehr live auftreten wird, so haben wenigstens Guns'n'Roses wieder ein Album am Start, an dem sie 15 Jahre lang - hüstel - gearbeitet haben.
    Ich will ja nich meckern - aber die Beatles haben in der Hälfte der Zeit sämtliche ihrer Alben veröffentlicht und fertiggestellt.

    Und die hier auf laut.de geschmähte und vernachlässigte Laura Pausini rockt mehr und glaubwürdiger als Axl Röslis fluktuierende Guns'n'Roses.

    Aber vielleicht ist das nicht Axls Schuld,
    sondern dumm halt, daß der Wilde Westen doch nun mal schon vorbei ist und so Wortspiele wie
    "Waffen und Rosen" oder "Gewehre und Rosen"
    für die meisten Menschen dieser Erde einen zusammenhanglosen Quatsch darstellen.