Die tagelangen Spekulationen über eine mögliche Zusammenarbeit von ARD und Stefan Raab haben ein jähes Ende gefunden: In einem am Montag in der Printausgabe des Spiegels erscheinenden Interview erteilt der 42-jährige Entertainer der Kooperation eine Absage und gibt der bürokratischen Arbeitsweise …

Zurück zur News
  • Vor 12 Jahren

    warum nicht mal ihn hier fragen.

    http://www.youtube.com/watch?v=yknkgRmMUko

    ja, ich kann den link nicht oft genug posten.

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt («

    Dani Fromm, artur schulz, michael edele und ulf kubanke. »):

    Glaubst du wirklich das die sich für diesen Müll wirklich hergeben würden? Ich glaube es nicht...

  • Vor 12 Jahren

    ach die machen doch alles....vor allem der letzte in der aufzählung....kompetenz ohne skrupel die bande!

  • Vor 12 Jahren

    @hela2902 (« Ich finde schon, dass man sich zumindest einmal im Jahr mit der Musik und den Leistungen anderer europäischer Länder beschäftigen sollte - das erweitert nämlich den Horizont. »):
    Ja, der Eurovision SOng Contest erweitert den Horizont von Menschen die sich nur einmal jährlich mit Musik beschäftigen.

  • Vor 12 Jahren

    @Donkeyboy (« Auch wenn ich hier jetzt wieder von allen Seiten Schläge bekomme, letztlich gibt es eine so einfache Lösung um das ganze Problem zu beenden:

    Schickt Tokio Hotel nach Oslo!
    Ich weiß selbst, dass es viele Leute gibt, gerade hier, die Tokio Hotel zum kotzen finden. Unbestritten dürfte aber sein, dass sie bei einer Teilnahme am Grand Prix minimum unter die ersten 10 kommen, wenn nicht sogar unter die ersten 3. So viele Teeniemädels in ganz Europa fahren auf die Jungs ab, dass würde Deutschland nach ganz oben katapultieren und in den Folgejahren würden vielleicht auch wieder mehr Künstler in Deutschland zu einer Teilnahme Bereitschaft zeigen. »):

    nenenenenenenenenene :cruxy:

    das klappt auch nicht mehr. die haben leider ihren höhepunkt schon hinter sich. allgemein sind bravo-konstrukte schnell "verbrennbar". die teeniegören sind älter, wurden schon geschnackselt oder finden sie mittlerweile leicht schwul. kurzum: die total beknackte fanbase, die blind wie ein notgeiles karnickel auf dem votingbutton rammelt, ist leider wie ein eis im sommer schon leicht eingeschmolzen....tendenz sinkend.

    also ist es gar nicht mal sooo klar, ob die wirklich was reißen würden.

    warum?

    darum: sie haben eine sehr "spezielle", eingeschränkte fanbase, die sich nicht durch absolute masse sondern durch beknackte hartnäckigkeit auszeichnet. sie voten also mitunter mal drei wochen pausenlos von hand durch (weil sie noch keine votingscripte proggen können). aber die abstimmphase beim ESC ist sehr kurz und da gewinnt der, der mehr "reale" menschen in kurzer zeit motivieren kann. tokio hotel gehören nicht dazu.

    und das führt auch zum zweiten, für mich sehr unangenehmen punkt: nicht mal mehr witze über tokio hotel zünden noch .... :cruxy: wir könnten uns also nicht mal mehr unsterblich blamieren. sie sind schon "eingewöhnt". alle witzen, zoten wurden gerissen, der widerstand gegen sie ist erlahmt. das hab ich sehr schmerzlich erfahren, als mein mit schweiß und harter arbeit erarbeitetes witzding gnadenlos unterging. die wecken keine "empör"-reflexe mehr. es gibt mehr leute, die sie gleichgültig finden. und wenn die leute "entschockt" sind, werden sie also auch nicht mehr so beim ESC reißen können (also nach dem motto: das sind die rosa andersrum-lordi funktioniert nicht).

    tja...das war so halt meine fachanalyse... :suspect:

  • Vor 12 Jahren

    für diesen schrott das geld der gebührenzahler zu verschwenden ist echt eine frechheit !

    hast du schon GEZahlt ? nö, nicht für so etwas :rayed:

  • Vor 12 Jahren

    schickt rammstein hin ,
    die rocken das haus :-)

  • Vor 12 Jahren

    nö, das geht nicht ...

    wir brauchen was weibliches, alter 18 bis max. 25, typ boxenluder, song-interpretation in russisch ... sonst wird das nichts mit den stimmen aus den stimmengewaltigen staaten :D

    einfacher wäre es allerdings, diesen contest an die wurzeln zurückzuführen ... und die teilnahme auf die eu-gründungsmitglieder zu beschränken.

  • Vor 12 Jahren

    Am besten wäre es wohl, gar nicht mehr teilzunehmen. Würde der ARD jede Menge Peinlichkeiten und Kohle ersparen. :D

  • Vor 12 Jahren

    oder die ard schickt wirklich das hin, was ihr kulturprogramm wirklich ausmacht. öhm, wie heißen die vogel nochmal? ach ja: die kastelruther spatzen. :illphone:

    aber das wäre ehrlich, das repräsentiert ein überaltertes land sehr gut.

  • Vor 12 Jahren

    Das ist doch die Idee: Das würde auch sehr gut ins Programm-Schema der ARD mit dem "Musikantenstadl" und diesen "Festen der Volksmusik" passen. :D

  • Vor 12 Jahren

    und als special "guest": florian silbereisen legt einen striptease für oma hin, der dann das gebiss rausfällt. und das hat dann noch einen vorteil: alle anderen menschen (außer omas) sind schon in eine art schockstarre gefallen und können nicht mehr beim ESC voten. :eek:

  • Vor 12 Jahren

    jimi blue hinschicken der macht sowas bestimmt. wird die größte blamage aller zeiten und ard springt ab :)

  • Vor 12 Jahren

    @MarzipanFerkel (« @Donkeyboy (« Auch wenn ich hier jetzt wieder von allen Seiten Schläge bekomme, letztlich gibt es eine so einfache Lösung um das ganze Problem zu beenden:

    Schickt Tokio Hotel nach Oslo!
    Ich weiß selbst, dass es viele Leute gibt, gerade hier, die Tokio Hotel zum kotzen finden. Unbestritten dürfte aber sein, dass sie bei einer Teilnahme am Grand Prix minimum unter die ersten 10 kommen, wenn nicht sogar unter die ersten 3. So viele Teeniemädels in ganz Europa fahren auf die Jungs ab, dass würde Deutschland nach ganz oben katapultieren und in den Folgejahren würden vielleicht auch wieder mehr Künstler in Deutschland zu einer Teilnahme Bereitschaft zeigen. »):

    nenenenenenenenenene :cruxy:

    das klappt auch nicht mehr. die haben leider ihren höhepunkt schon hinter sich. allgemein sind bravo-konstrukte schnell "verbrennbar". die teeniegören sind älter, wurden schon geschnackselt oder finden sie mittlerweile leicht schwul. kurzum: die total beknackte fanbase, die blind wie ein notgeiles karnickel auf dem votingbutton rammelt, ist leider wie ein eis im sommer schon leicht eingeschmolzen....tendenz sinkend.

    also ist es gar nicht mal sooo klar, ob die wirklich was reißen würden.

    warum?

    darum: sie haben eine sehr "spezielle", eingeschränkte fanbase, die sich nicht durch absolute masse sondern durch beknackte hartnäckigkeit auszeichnet. sie voten also mitunter mal drei wochen pausenlos von hand durch (weil sie noch keine votingscripte proggen können). aber die abstimmphase beim ESC ist sehr kurz und da gewinnt der, der mehr "reale" menschen in kurzer zeit motivieren kann. tokio hotel gehören nicht dazu.

    und das führt auch zum zweiten, für mich sehr unangenehmen punkt: nicht mal mehr witze über tokio hotel zünden noch .... :cruxy: wir könnten uns also nicht mal mehr unsterblich blamieren. sie sind schon "eingewöhnt". alle witzen, zoten wurden gerissen, der widerstand gegen sie ist erlahmt. das hab ich sehr schmerzlich erfahren, als mein mit schweiß und harter arbeit erarbeitetes witzding gnadenlos unterging. die wecken keine "empör"-reflexe mehr. es gibt mehr leute, die sie gleichgültig finden. und wenn die leute "entschockt" sind, werden sie also auch nicht mehr so beim ESC reißen können (also nach dem motto: das sind die rosa andersrum-lordi funktioniert nicht).

    tja...das war so halt meine fachanalyse... :suspect: »):

    auch wenn ich davon überzeugt bin, dass Tokio Hotel locker flockig unter die ersten 10 kommen würde, so muss ich doch zum ersten mal eingestehen: Marzipanferkel das lesen deines textes hat mich amüsiert und ich stimme in vielerlei punkten zu. dachte ich erwähn das mal, nicht das du uns noch irgendwo runterspringst, weil dich keiner lieb hat :D

  • Vor 12 Jahren

    @Dagermarican (« @MarzipanFerkel (« @Donkeyboy (« Auch wenn ich hier jetzt wieder von allen Seiten Schläge bekomme, letztlich gibt es eine so einfache Lösung um das ganze Problem zu beenden:

    Schickt Tokio Hotel nach Oslo!
    Ich weiß selbst, dass es viele Leute gibt, gerade hier, die Tokio Hotel zum kotzen finden. Unbestritten dürfte aber sein, dass sie bei einer Teilnahme am Grand Prix minimum unter die ersten 10 kommen, wenn nicht sogar unter die ersten 3. So viele Teeniemädels in ganz Europa fahren auf die Jungs ab, dass würde Deutschland nach ganz oben katapultieren und in den Folgejahren würden vielleicht auch wieder mehr Künstler in Deutschland zu einer Teilnahme Bereitschaft zeigen. »):

    nenenenenenenenenene :cruxy:

    das klappt auch nicht mehr. die haben leider ihren höhepunkt schon hinter sich. allgemein sind bravo-konstrukte schnell "verbrennbar". die teeniegören sind älter, wurden schon geschnackselt oder finden sie mittlerweile leicht schwul. kurzum: die total beknackte fanbase, die blind wie ein notgeiles karnickel auf dem votingbutton rammelt, ist leider wie ein eis im sommer schon leicht eingeschmolzen....tendenz sinkend.

    also ist es gar nicht mal sooo klar, ob die wirklich was reißen würden.

    warum?

    darum: sie haben eine sehr "spezielle", eingeschränkte fanbase, die sich nicht durch absolute masse sondern durch beknackte hartnäckigkeit auszeichnet. sie voten also mitunter mal drei wochen pausenlos von hand durch (weil sie noch keine votingscripte proggen können). aber die abstimmphase beim ESC ist sehr kurz und da gewinnt der, der mehr "reale" menschen in kurzer zeit motivieren kann. tokio hotel gehören nicht dazu.

    und das führt auch zum zweiten, für mich sehr unangenehmen punkt: nicht mal mehr witze über tokio hotel zünden noch .... :cruxy: wir könnten uns also nicht mal mehr unsterblich blamieren. sie sind schon "eingewöhnt". alle witzen, zoten wurden gerissen, der widerstand gegen sie ist erlahmt. das hab ich sehr schmerzlich erfahren, als mein mit schweiß und harter arbeit erarbeitetes witzding gnadenlos unterging. die wecken keine "empör"-reflexe mehr. es gibt mehr leute, die sie gleichgültig finden. und wenn die leute "entschockt" sind, werden sie also auch nicht mehr so beim ESC reißen können (also nach dem motto: das sind die rosa andersrum-lordi funktioniert nicht).

    tja...das war so halt meine fachanalyse... :suspect: »):

    auch wenn ich davon überzeugt bin, dass Tokio Hotel locker flockig unter die ersten 10 kommen würde, so muss ich doch zum ersten mal eingestehen: Marzipanferkel das lesen deines textes hat mich amüsiert und ich stimme in vielerlei punkten zu. dachte ich erwähn das mal, nicht das du uns noch irgendwo runterspringst, weil dich keiner lieb hat :D »):

    es ist ja auch alles richtig schrecklich :cruxy: keiner regt sich noch so richtig über die auf....apathie, schicksalsergebenheit, resignation, selbstaufgabe.... und an die gesellschaftlichen spätfolgen denkt keiner. die haben die schockgrenze gewaltig nach oben verschoben. wer jetzt noch aufregen will, muss ja mittlerweile frisch geborenen karnickeln auf der bühne den kopf abbeißen :sweat: aber mit sexuellen perversionen braucht man ja mittlerweile nicht mal mehr im sandkasten anklopfen :himself:

    und woher willst du wissen, dass die automatisch vorne landen? hat schon mal jemand einen lebenden tokio-hotelfan gesehen? also nicht diese statisten aus dem fernsehen...sondern real und in farbe? ich noch nie...das ist vermutlich alles nur eine pr-schaukelei :suspect:

  • Vor 12 Jahren

    einen versuch wäre es doch wert mal die kastelruther spatzen hinzuschicken. schlechter als mit den no angels kann es doch gar nicht werden und wenn statt dita van teese dann auch noch der florian silbereisen strippt sind wir den top 10 sicher ganz nah :tongue: :D

  • Vor 12 Jahren

    @MarzipanFerkel (« schrecklich :cruxy: keiner regt sich noch so richtig über die auf....apathie, schicksalsergebenheit, resignation, selbstaufgabe.... und an die gesellschaftlichen spätfolgen denkt keiner. die haben die schockgrenze gewaltig nach oben verschoben. wer jetzt noch aufregen will, muss ja mittlerweile frisch geborenen karnickeln auf der bühne den kopf abbeißen :sweat: aber mit sexuellen perversionen braucht man ja mittlerweile nicht mal mehr im sandkasten anklopfen :himself: »):

    wenn du jetzt noch
    die dosierung deiner stilmittel,
    die elegantere placierung einer echten pointe und einen ungezwungeneren natürlicheren duktus
    addierst, kann das ja mal was werden.

    "mit dir lachen" nicht "über dich" soll doch das ziel sein; hoffe ich.

  • Vor 12 Jahren

    mein gestriger vorschlag

    "ich stelle mir da ja auch eher so eine sahnejury vor mit ähnlichem sachverstand wie zb das quartett Dani Fromm, artur schulz, michael edele und ulf kubanke. diese würden die stümper in den staub treten und den könnern den teppich ausrollen."

    scheint ja doch ein wenig untergegangen zu sein. was ich damit sagen will:

    es macht keinen sinn, vorschläge zu machen und erfolgreiche acts anzuflehen, solange ein dümmlich kunstfremdes juryteam der ard weiterhin seine gesamte inkompetenz zur schau stellen darf.

    der fisch stinkt immer vom kopfe an. ohne das rollen letzterer kann das schon methodisch nix mehr werden.

  • Vor 12 Jahren

    @dein_boeser_Anwalt (« ach die machen doch alles....vor allem der letzte in der aufzählung....kompetenz ohne skrupel die bande! »):

    Wohl eher Größenwahnsinn ohne Verstand.

  • Vor 12 Jahren

    bei laut gibt es derartiges nicht, olsen