15.00 Uhr, das Telefon klingelt. Eine nette Promoterin begrüßt mich und gibt mich sofort weiter an den deutschen Reggae-Star Gentleman. Dieser stellt sich sehr nett mit Namen vor und nach einer Frage, über seinen Start in die Festivalsaison, die sehr gut angelaufen ist, legen wir los. Die Fragen …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    jo ihr soltet euch mahl selber hören geht es hier um reliegion oder über t bustaben witzig echt lol

  • Vor 13 Jahren

    meine güte, das ist ja wieder eine zusammenrottung von merkwürdigen leuten in diesem thread. zwei sachen:
    @BzR (« Und nach meiner Erfahrung gibt es in Deutschland keine andere religiöse Vereinigung, die so offensiv Missionsarbeit leistet, wie Dein Verein. »):

    die jehovas haben bei mir noch nie geklingelt, die mormonen hingegen schon drei mal. also behaupte ich einfach mal, die aussage ist so nicht richtig. ;)

    zweitens: gentleman ist eine wurst. man kann sich nicht einerseits über religionen aufregen und dann andererseits in jeder dritten zeile über "jah" singen.

  • Vor 13 Jahren

    Da gibts vielleicht regionale Unterschiede, Momonen habe ich noch nie gesehen, dafür jede Menge Wachturmträger.

    Ich gebe zu, ich bin nicht wirklich informiert über religiöse Vereinigungen abseits des Mainstreams, ich erinnere mich aber noch recht genau an den Zeugen, der bei mir in der Parallelklasse war.

    Er unterschied sich vom Rest der Mitschüler im Wesentlichen durch Dinge, die ihm verboten waren. So ist mir von den Zeugen der möglicherweise durchaus subjektive Eindruck einer extrem repressiven Religion geblieben.

  • Vor 13 Jahren

    Ich sehe vom Grundmnechanismus wenig Unterschiede zwischen Religionen und Ideologien. Ob das Dogma jetzt Unterwerfung unter einen Gott oder einen Führer vorschreibt, ist letztendlich egal, also kann ich die Bezeichnung von Kommunisten und Nazis als antireligiöses Pack nicht nachvollziehen.

  • Vor 13 Jahren

    Soweit mir bekannt ist, haben sie doch Religionen verboten oder geächtet, weil sie befürchtet hatten, diese könnten dem Volk noch eine andere "Insel" (sag ich mal so, ne?) bieten. Klingt blöd, ich weiß, aber ich find das passende Wort grad nicht. Das stellt sie allerdings wieder auf eine Stufe, weil sie sich ja Konkurrenz gemacht haben, oder?

  • Vor 13 Jahren

    Ich hab nichts gegen Leute mit LRS. Nur einen Beweis dafür hätte ich gerne. Du könntest genausogut dieser Danidumm sein, der sich selbst mit einem Gastkommentar verteidigt. Leider nehmen sich immer wieder die extraschlauen heraus, ihre peinlichen Fehler (kommt mal vor, ganz klar, aber peinlich wars eben trotzdem) mit "kann ich doch nix für" zu entschuldigen. Falls du eine LRS hast und annimmst, Danidumm hat auch eine, ziehe ich meine Post selbstverständlich zurück, nur die Ausrede ist halt leider sehr beliebt, grade in Foren.
    So, und jetzt Schluss mit dem Spam hier.

  • Vor 13 Jahren

    @Caras (« Ich hab nichts gegen Leute mit LRS. Nur einen Beweis dafür hätte ich gerne. Du könntest genausogut dieser Danidumm sein, der sich selbst mit einem Gastkommentar verteidigt. Leider nehmen sich immer wieder die extraschlauen heraus, ihre peinlichen Fehler (kommt mal vor, ganz klar, aber peinlich wars eben trotzdem) mit "kann ich doch nix für" zu entschuldigen. Falls du eine LRS hast und annimmst, Danidumm hat auch eine, ziehe ich meine Post selbstverständlich zurück, nur die Ausrede ist halt leider sehr beliebt, grade in Foren.
    So, und jetzt Schluss mit dem Spam hier. »):

    *lach* schööööön relativieren!

  • Vor 13 Jahren

    Religion- schön und gut, solange man andere, die damit nichts zu tun haben, in Ruhe lässt und diese Religion nicht als Entschuldigung für seine rückschrittlichen Ansichten und die Diskriminierung anderer hernimmt, weil angeblich in der Bibel was gegen Homosexuelle steht (möchte mal wissen, wie viele konservative Gläubige, die sich in diesem Punkt auf die Bibel beziehen, die entsprechenden Stellen überhaupt gelesen haben). Überhaupt ist es ja faszinierend, was man in die Bibel alles so reininterpretieren kann- Dinge, über die man sich zu deren Entstehung sicher überhaupt keine Gedanken gemacht hat. (Herrje, ich schweif ab.)
    Mit Mormonen hab ich bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht, da gibts direkt neben unserer Schule eine Kirche, aber die verhalten sich immer sehr unauffällig, kriegt man nichts mit, dass die überhaupt existieren. ;-) Im Gegensatz zu den Zeugen, die hier immer mal wieder unterwegs sind und einen zuquatschen.

  • Vor 13 Jahren

    Mein Gott, hier gehts ja mal wieder rund:)
    Ich finds immer wieder so geil, wie die Diskussionen hier ausarten.^^Ernsthaft!
    Weitermachen!

  • Vor 13 Jahren

    @ fiast: vllt. solltest du mal richtig zitieren. Danke!

  • Vor 13 Jahren

    Ich glaube, Gentleman wird hier missverstanden.
    Ich hab ein Interview mit ihm gelesen, schon uralt, wo er sich auch über ein paar der Weltreligionen auslässt, aber gleichzeitig sagt, dass er an Gott glaubt.
    Das man an Gott glaubt, heißt nicht grundsätzlich, dass man für Religion sein muss, was viel dogmatisiert.
    Aber wie ich schon sagte, die Diskussion ist überflüssig, da wir im Auftrag von den weißen Mäusen erschaffen wurden.

  • Vor 13 Jahren

    ...einfach nur lächerlich....kein wunder das ich kaum mehr lust verspüre hier aktiv zu sein

  • Vor 13 Jahren

    :rayed: eine seitenlange Diskussion, weil ich einen Post missverständlich formuliert habe (und der dann auch noch unvollständig zitiert wurde). Es war niemals meine Absicht, jemanden wegen eines Rechtschreibfehlers zu beleidigen. Wenn sich jemand auf den Schlips getreten fühlt: Es tut mir leid! Es ging einfach nur darum ... ach, lassen wir's doch. Nachher wird es eh nur wieder falsch verstanden...

    So, und jetzt geht es bitte nur noch um Gentleman.

  • Vor 13 Jahren

    @LaRocca (« :rayed: eine seitenlange Diskussion, weil ich einen Post missverständlich formuliert habe (und der dann auch noch unvollständig zitiert wurde). Es war niemals meine Absicht, jemanden wegen eines Rechtschreibfehlers zu beleidigen. Wenn sich jemand auf den Schlips getreten fühlt: Es tut mir leid! Es ging einfach nur darum ... ach, lassen wir's doch. Nachher wird es eh nur wieder falsch verstanden...

    So, und jetzt geht es bitte nur noch um Gentleman. »):

    ach was, nur weiter. Ich find die Diskussion wesentlich spannender als über Gentleman zu reden.

    Der Typ geht mir sowas von am Arsch vorbei, auch wenn er in dem Artikel meiner Meinung besser weg kommt, als ich gedacht hätte... Ist vielleicht doch nicht ganz so ein unreflektierter Rastafarifanatiker wie seine Kollegen.

  • Vor 13 Jahren

    @fiast (« @Caras (« erst lesen. dann posten. die rechtschreibschwäche war das (üblicherweise beliebte) argument desjenigen, der hier alle als dumm bezeichnet hat. wer das als ausrede anführt, muss sich halt auch was gefallen lassen. »):

    woher nimmst du eigentlich diese dumme annahme, dass ich, der das mit der rechtschreibschwäche geschrieben hat, die person bin, die alle religiösen menschen als dumm bezeichnet hat?

    Zudem war das nur ein Beispiel mit der LRS... Es gibt genug Leute, die des Schreibens mächtig sind, aber Fehler einbauen. Oft nur Flüchtigkeitsfehler, weil nicht jeder korrigiert seine Beiträge hundertmal. Wie schnell hat man auf ner Tastatur mal daneben getippt??

    Ich finds ehrlich gesagt sehr arm, bei Diskussionen auf Rechtschreibfehler einzugehen, v.a. wenn es sich um 1-2 Buchstaben im ganzen text handelt. Ist ja nicht so, dass der Beitrag dadurch entstellt wurde.

    Aber hey, typisch. Hauptsache auf Unangemeldete eindreschen. Ich verrat dir heut abend auch gerne, welches registrierte Lautmember sich hinter diesem Posting versteckt.

    Ich hab nur kein Bock, mich jetzt einzuloggen, da ich sonst das ganze Forum durchlesen müsste oder die ganzen ungelesenen Postings als gelesen markiert werden. »):

    Ähm, ich will sicher diesen Aspekt der Diskussion nicht noch weiter ausufern lassen, aber mal ganz ehrlich:

    Wenn jemand meint, in einem Einzeiler-Posting anonym mal eben schnell alle Gläubigen dieser Welt pauschal und kollektiv als dumm bezeichnen zu müssen (egal, ob nun subjektiv oder objektiv), dann ist es durchaus legitim, an seiner eigenen Intelligenz zu zweifeln, und wenn er es dann auch noch schafft, in diesem Posting einen derartig peinlichen Fehler zu machen, dann hat er den Spott redlich verdient.

    Und das ist ein klarer Fall von Self-pwnd, und keine Korinthenkackerei der anderen.

  • Vor 13 Jahren

    Als erstes möchte ich anmerken, dass ich Agnostiker bin. Mir ist es egal, ob es einen Gott gibt oder nicht, wissen tu ich es auch nicht und beweisen kann ich oder sonst irgendjemand dies erst recht nicht. Ich befürchte allerdings, dass dieser Gott nicht so "gut" ist, wie alle glauben. Was tut Gott, wenn Frauen vergewaltigt und getötet werden? Was tut er, wenn Kinder vergewaltigt und getötet werden? Was tut er, wenn Leute in seinem Namen töten? Was tat er, als Millionen von Juden von den Nazis getötet wurden? Nichts!! Er tat nichts! Ich zweifel an der Güte dieses Gottes. Religionen haben durchaus etwas Gutes an sich. Viele Menschen orientieren sich an ihrer Religion, sie haben ein Ziel in ihrem Leben. Und wenn es ihnen, oder Menschen die sie Lieben, schlecht geht dann können sie beten. Manche Menschen haben bis auf ihren Glauben nichts mehr. Also ich denke nicht, dass die Welt ohne Religionen besser wäre, tut mir Leid Gentleman. Doch ich bin aus der Kirche ausgetreten, denn ich möchte nicht Teil einer Organisation (Religion) sein, die es gewagt hat im Namen einer Person, dessen Existenz nicht bewiesen ist, über Menschen zu richten und diese zu töten. Ich toleriere jedoch jeden der dieser Religion angehört und ich hab auch nichts dagegen , dass jemand versucht mir eine Religion nahe zu bringen (Islam, Zeugen Jehovas, Buddhismus..kam alles schon vor). Doch niemand sollte gezwungen werden eine Religion anzunehmen, und es sollte auch kein großer psychischer Druck ausgeübt werden. Das verurteile ich bei den Zeugen Jehovas! Zwar lassen diese mich in Frieden, wenn ich ihnen sage ich bin nicht interessiert, doch ich weiß persönlich von 3 Fällen, dass sich Leute selber umgebracht haben, weil sie nicht an diesem Glauben teilhaben wollten, obwohl ihre Familie daran glaubte, und ein riesen Druck auf sie ausgeübt wurde. Der psychische Druck in diesen Kreisen ist scheinbar sehr groß. Denn das waren natürlich nicht die einzigen Fälle. Das mit den Homosexuellen brauch ich gar nicht erst anzusprechen, das hat ja schon jemand getan (siehe Beitrag von Heuchelei6). Zu guter letzt möchte ich grad nochma auf die Aussage: "Wenn es keine Religionen geben würde, gäbe es keinen 11. September und es gäbe keinen Israel-Palästina-Konflikt, es gäbe keine Akademiker, die nach Jungfrauen brüllend in irgendwelche Hochhäuser fliegen.", eingehen. Ich glaube nich dass der 11.September ein Terroranschlag war, sondern dass die US-Regierung das alles schön inszeniert hat! Allerdings würde es den Israel-Palästina-Konflikt wirklich nicht geben, denn die "terretoriale Streitigkeiten", Herr Versacker, gehen vor allem darum zu welchem Land Jerusalem gehört und diese Stadt hätte ohne Religion niemals eine solche Bedeutung haben wie jetzt.
    So das wars erstmal.

  • Vor 13 Jahren

    @lost burner («

    Mal ehrlich, keiner würde aus Douglas Adams per Anhalter durch die Galaxis eine Religion machen und glauben was er da schreibt. »):

    Naja, ich halte, dass was Adams im Anhalter schrieb, über die Entstehung der Erde, für wahrscheinlicher, als das was die Bibel sagt. ;)

    Oh ihr großen, weißen Mäusen, verzeiht diesem armen Ungläubigen...

  • Vor 13 Jahren

    Trennt mal lieber Religion von Glaube. Das würde vielleicht ein wenig Ordnung rein bringen.
    Aber den Beitrag von Drehmoment find ich gut. :)

  • Vor 13 Jahren

    @Caras (« Trennt mal lieber Religion von Glaube. Das würde vielleicht ein wenig Ordnung rein bringen.
    Aber den Beitrag von Drehmoment find ich gut. :) »):

    ich fange gerade erst an, doch deine crew liegt schon am boden.

  • Vor 13 Jahren

    @Drehmoment (« Ich glaube nich dass der 11.September ein Terroranschlag war, sondern dass die US-Regierung das alles schön inszeniert hat! »):

    Ich sag dazu am besten gar nichts....