'With or ... without you' heißt es am Sonntag für alle deutschen U2-Fans. Das rekordverdächtige Pasadena-Konzert der irischen Stars wird per Liveübertragung über den eigenen YouTube-Channel der Gruppe weltweit zu bestaunen sein – nur nicht in Deutschland.

Schuld ist der Streit zwischen YouTube …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    soweit ich weiß hingen die verhandlungen zuletzt daran, dass sich youtube weigert genaue click-zahlen zu liefern, die die gema aber bräuchte um die einnahmen gerecht nach nutzung zu verteilen.

    gut, irgendwie auch verständlich, denn dann müsste youtube für jedes video feststellen, welche musik verwendet wird. ein riesen aufwand und angesichts der fülle an videos auch schwer zu machen.
    andererseits haben die urheber, deren werke dort viel genutzt werden natürlich auch ein recht, dass ihnen mehr einnahmen zukommen als anderen, deren werke vielleicht weniger oder gar nicht genutzt werden.

    sonst bekommen die mitglieder wieder den löwenanteil, die schon jahrelang dabei sind und deren werke vielleicht gar nicht häufig genutzt werden. dann schreien alle wie ungerecht das verfahren ist.

  • Vor 10 Jahren

    @DaMartin (« Ich verstehe diese GEMA langsam nicht mehr... sowas von derart kontraproduktiv und stur hab ich selten erlebt!
    Außerdem bringt dieses Deutschland-Verbot nicht wirklich was, jeder der es sehen möchte, kann dies bestimmt auch über diverse Mittel (Proxy-Server o.ä.) machen. Völlig sinnlos und überflüssige Barrieren seitens der GEMA.

    GEMA kills music! »):

    /thread.

  • Vor 10 Jahren

    @Cane (« Äh, Cecil, schalte mal bitte deinen ironiedetektor an. »):

    So was hab ich eigentlich. Nur von Ironie war in deinem Post nichts zu entdecken und keiner der vorhergehenden Posts hätte dafür wirklich Anlass gegegeben. Und weil die Blödheit nie ausstirbt, hab ich gefragt, ob du das wirklich ernst meinen kannst.