Das Beratungsunternehmen Cambridge Analytica stand vor kurzem wegen Daten-Raubs und Missbrauchs von mehr als 50 Millionen ahnungslosen Facebook-Nutzern im Rampenlicht. Ein internes, politisches Komitee half mit diesen Daten sowohl George W. Bush als auch Trump bei der Wahl. Auf der Website des Unternehmens …

Zurück zur News
  • Vor 2 Jahren

    "Fans von Björk sind 'open minded'

    Als Björk Fan stimme ich zu.

  • Vor 2 Jahren

    /me wartet auf den Rammsteinfan, der dem Björkfan ein "Halt die Fresse" vor den Latz knallt.

  • Vor 2 Jahren

    Neurotisch-offener, gleich vierfach unangenehmer Musikhörer sucht Gleichgesinnte :)

  • Vor 2 Jahren

    Eh.. Ich steh auf manson und Placebo, vor allem die ersten Scheiben, und ich bin sowas wie die fucking liebenswertigkeit in Reinform, was n dass für ne opferstudie?... Das Facebook Nutzer vielleicht per se nur eine Stufe über der scheißigkeit eines instagramm accounts stehen macht die Auswertung auch eher unbrauchbar....

  • Vor 2 Jahren

    Menschen, die genau meinen Musikgeschmack teilen, haben übrigens einen IQ von 145.

  • Vor 2 Jahren

    beneidenswert, wenn man anhand seiner likes beurteilt werden kann. ich muss lediglich nur meinen google-suchverlauf ansehen, um zu wissen, dass ich in die hölle komme

  • Vor 2 Jahren

    Wieder Mal Gruselkabinett der statistical illiteracy hier. Wobei die Leser da eher wenig Schuld trifft, wenn schon so verzerrt berichtet wird.

    Ganz kurz zur Orientierung:

    - es geht um korelative Zusammenhänge, nicht um Ursache-Wirkung (e.g., 80% der Personen, die Placebo gelikt hatten, schnitten im Durchschnitt so und so im Persönlichkeitstest ab, das erlaubt keine Aussage zu den Gründen dafür)
    - es sollen dabei ebenfalls keine Aussagen über Einzelpersonen getroffen werden
    - die erwähnten Persönlichkeitsmerkmale entsprechen den vorgegeben Skalen eines sehr weit verbreiteteten Persönlichkeitstests und sind keine wertenden Interpretationen der Autoren oder ähnliches
    - die Zusammenhänge wurden von K.I. erlernt und sollten aufzeigen (auch als Warnung), wie viel Information aus einfachen digitalen Spuren wie Facebook Likes gewonnen werden können

    Im anschließenden Test schnitt die K.I. bei ihren Beurteilungen in den meisten Bereichen (vermutete Sexualität, Geschlecht, Drogen, etc.) besser ab als die menschlichen Vergleichsgruppen (in Arbeitskollegen, Freunde, Partner, etc., gegliedert).

    Inwiefern das auf die Allgemeinheit ausweitbar ist, ist bei K.I. immer fraglich, es zeigte allerdings klar und deutlich, welches Potential dahintersteckt.
    Und genau das machte sich Cambridge Analytica dann zunutze - obgleich auch mit einer guten Portion Mystik gemischt, indem sie keinem von ihren Methoden berichten wollten und der tatsächliche Effekt der Kampagnen nach wie vor unklar bleibt.

  • Vor 2 Jahren

    Also naja ich hab schon viele getroffen die Korn mögen. Diese Leute waren eher so bipolare psychos... Leute die wiederum Broncho mögen (ab dem 2. Album) sind eher globale Denker und Frauenversteher...