Nach der einseitigen Entscheidung RTLs gegen eine Vertragsverlängerung mit Dieter Bohlen, erklärt dieser nun in einem Instagram-Video, "warum RTL und ich uns getrennt haben". Es habe weder am Geld gelegen, noch sei er "ausgerastet". Vielmehr wolle der Kölner Sender "einfach einen neuen Weg gehen, …

Zurück zur News
  • Vor 5 Monaten

    "Zu seinen Zukunftsplänen äußerte sich Bohlen ebenfalls. Er werde sich "weiter optimieren", "noch ehrlicher sein und noch mehr Sprüche" bringen."

    I'll make my own crappy casting show! With blackjack, and hookers!

  • Vor 5 Monaten

    "so ein Revoluzzer, der immer ein bisschen auf die Kacke haut wie ich"

    Da hat er aber einen schönen Euphemismus für "Arschloch" gefunden.

    • Vor 5 Monaten

      Ich frage mich, ob er das im Nachgang auch im Hinblick auf seine Karriere gemacht hätte. Revoluzzer sind in der Regel keine angepassten Großverdiener, hab ich mir sagen lassen. Die Möglichkeiten zur Authentizität wären ja da gewesen. Schon schade, Dieter.

    • Vor 5 Monaten

      Und hat 'ne Woche gebraucht, bis er das richtig formuliert hatte.

  • Vor 5 Monaten

    Revoluzzer #JLuvVoice. Nicht mal in Würde altern kann er...

  • Vor 5 Monaten

    Der Typ ist nicht einfach nur ein absoluter Unsympath, sondern auch mitverantwortlich dafür, dass das sowieso schon schlechte Sendungskonzept, welches in anderen Ländern zumindest teilweise noch ertragbar war, während gut 20 Jahren absolut unschaubar war.

    Ich werde auch in Zukunft kein DSDS schauen, dafür gehen die Vorstellung von mir und RTL bezüglich Qualitätsmusik einfach zu weit auseinander. Aber vielleicht, VIELLEICHT sind damit auch mal andere Typen von Teilnehmenden möglich - und andere Gewinner.

  • Vor 5 Monaten

    Bisher war mir Bohlen von allen Multimillionären Deutschlands sogar noch am sympathischsten. Der hat als einziger nie so getan, als sei er eigentlich ein ganz normaler, bodenständiger Typ wie du und ich, der ja eigentlich gar nicht viel von Luxus usw. hält. Er stand ganz einfach dazu, ein stinkreiches Arschloch zu sein. Und weniger Blut als bei allen anderen klebt garantiert auch an seinen Scheinen - mal abgesehen von dem, was aus seiner eigenen Nase geschossen ist.

    • Vor 5 Monaten

      Findest du? Ist das nicht eher diese "ich bin so arg authentisch in meiner Proletik und lass mir nix sagen" Attitüde, die natürlich auch reines Image ist, mit der Trump oder die Hildmanns dieser Welt dafür sorgen, dass Kevin aus'm Keller sie für glaubhafter hält?

    • Vor 5 Monaten

      Ich bin da bei Ragism. Ein Vergleich zwischen Bohlen und Harmut Engler geht klar an Bohlen.

    • Vor 5 Monaten

      Also bitte, den Engler-Vergleich hat er selbst doch in seinem Buch damals nur bemüht, weil ihm vorher jemand erklärt hat, dass mensch als unsympathisches Arschloch gleich ein Stück weniger unsympathisch arschig wirkt, wenn es gelingt, ein noch größeres unsympathisches Arschloch temporär neben sich zu positionieren.

    • Vor 5 Monaten

      Chris, ich kann den Bohlen überhaupt nicht ausstehen. Trotzdem ist mir so ein offensichtlicher Drecksack lieber als das verlogene Gesindel, das sich ständig auf irgendwelchen Charity-Events herumtreibt, trotzdem ganz bodenständig wirken will, und dessen Geld entweder aus Nazigenerationen oder aus der Ausbeutung meist unweißer Länder kommt.

    • Vor 5 Monaten

      Check ich. Aber weißt du, ob er sein Geld nicht auch in Ähnliches anlegt? Und zudem hat er Kinder und (wahrscheinlich sogar offiziell unmündige) Grenzbehinderte für seine Shows vorgeführt und ggf ganze Leben ruiniert. Für mich ist das nur der Vergleich Pest gg Cholera. Allseits gewissenlose Scheiße. Bohlen hat immer so ein "Ich trete bräsig und selbstgefällig nach unten, denn auf Augenhöhe reicht mein Intellekt dazu nicht" ausgestrahlt, was mich latent aggressiv macht, sobald ich diese gebotoxte Grinsefresse nur sehe.

    • Vor 5 Monaten

      Und sich dann, nur der eigenen Legendierung für Fans auf Frauentausch Niveau wegen, allen Ernstes als Revoluzzer zu betiteln... Vadda Beigeschmack...

    • Vor 5 Monaten

      So ist der deutsche Millionärsadel eben. Ich würde ihn jetzt nicht speziell dafür hassen, daß er nicht meint, das hinter irgendeinem Firlefanz verstecken zu müssen. Der ist um keinen Deut schlimmer als der Rest, bloß ehrlicher.

    • Vor 5 Monaten

      @Soulburn: ja, stimmt. Ich milder etwas ab. Dennoch eher Bohlen als Engler :D.

    • Vor 5 Monaten

      Ehrlicher weiß ich nicht, steckt halt ein anderer Business Plan hinter, ist seine Nische. Als authentisch hab ich ihn nie wahrgenommen. "Ich verkaufe hingeschissenen Dreck als Musik und geskriptete Asisprüche als Geniestreiche" wäre authentisch. :D Was ist eigentlich so schlimm an Engler, von der Musik abgesehen? Ehrliches Interesse, ich hab mich nie damit befasst. Dass Reiche generell in ihrer Blase leben, ist keine Frage.

    • Vor 5 Monaten

      Okay. Kann natürlich auch sein, daß der einfach zu dämlich ist, um unehrlich zu sein.

    • Vor 5 Monaten

      Bei Engler ist aber nur die Musik Scheisse.

    • Vor 5 Monaten

      Dieser Kommentar wurde vor 5 Monaten durch den Autor entfernt.

    • Vor 5 Monaten

      @Chris: die Frisur im Abenteuerland-Video hat mich, der ich noch kindlich-naiv euphorisch die Welt bestaunte, seinerzeit zutiefst desillusioniert.

    • Vor 5 Monaten

      Viele haben das verdrängt und eigentlich sollte hier ein Ehrenkodex vorherrschen, das nicht mehr auszusprechen. Es gibt zu viele traumatisierte aus dieser Zeit, denen schon damals klar war, dass die Aliens eben nicht in NV oder NM landeten, sondern in den Kornfeldern des Neckar-Nirgendwo.

    • Vor 5 Monaten

      Hatte gehofft, jemand hätte bis hierhin eine weniger löchrige Version des Coups im Bohlen-Buch gebracht, den er anwandte, um Engler neben sich als das noch größere unsympathische Arschloch von beiden dastehen zu lassen... Hab das nämlich statt aus der damals nicht völlig abwegigen Option auf eines der Lektate nur nach VÖ aus dritter Hand übernommen ins Langzeitgedächtnis...

      ...aber im Buch ging's grob darum, dass Bohlen und Engler sich (natürlich) in Mallorca mal über den Weg liefen, auf in meiner Erinnerung träge ereignislosen literarischen Umwegen (allein? Oder doch zu viert?) am Abend in Englers Finca auf der Insel strandeten, Bohlen Engler aufgefordert habe, doch wenigstens bisschen Musik aufzulegen und letzterer Bohlen dann seinen Plattenschrank gezeigt habe, in dem sich AUSSCHLIEßLICH Platten und CDs von PUR befunden haben sollen - wozu Engler dann Bohlen aufgeklärt habe, dass er die Musik seiner eigenen Band PUR für die beste Musik der ganzen Welt halte und neben ihr keine Musik anderer Menschen mehr in seinem Leben benötige. Und zwar ohne für Bohlen in dem Moment als solche zu erkennende Ironie!

      Bohlen wusste wohl schon vor seiner Biografie, dass mensch ihm selbst stets weiter anmerken würde, dass er seinen eigenen Scheiß schon auch irgendwie musikalisch geil findet - nicht so geil vielleicht wie sich selbst so als Mensch generell - aber weil er eben denkt, dies gehöre zu einem jeden Verkaufserfolg nunmal dazu, hinter seinem Produkt zu stehen und der Verkaufserfolg solcher Produkte ist dann für ihn der tautologische Beweis für dieses Prinzip... Verbiegen würde ihn da nicht weiter in der Beliebtheit steigen lassen...

      ...es wird also am ehesten Kesslers' Katja gewesen sein, die dem Bohlen dann während "Nichts als die Wahrheit!" erklärt haben muss, dass unsympathischer nur noch wirken kann, wer wirklich gar nix feiert außer der eigenen "Kunst".

  • Vor 5 Monaten

    Trägt Camp David (no front, Django) und macht sich über den Look von Thomas Gottschalk lustig...

    • Vor 5 Monaten

      Der Dieter ist ja Markenbotschafter für Camp David und hat damit die Deutschen noch ein bisschen hässlicher gemacht. Ach ja ... und dann noch Möbel von Roller "Von Bohlen empfohlen". Hat unsere Wohnzimmer leberwurstgrau gefärbt. Ob der sein Mobiliar auch dorther hat?

    • Vor 5 Monaten

      Ist 67 und macht sich über einen 70 jährigen lustig.

  • Vor 5 Monaten

    ich bin zutiefst enttäuscht, dass es hier nicht mindestens 10 untersparten im artikel gab...
    analog k-pop von dieser woche...

    schade schade...

    happy easter

  • Vor 5 Monaten

    ich sage es nur ungern. auch wenn er ein krass unsympathischer minusmensch ist. verglichen mit anderen populären dt Musikern in seiner Verdienstklasse (Grönemeyer und co) ist er halt wirklich gegenstrom, counter culture und "revoluzzer"

  • Vor 5 Monaten

    Der Bohlen war ja früher Mitglied in der Jugendorganisation der DKP. Vielleicht kehrt er ja wieder auf diesen Weg zurück.

  • Vor 5 Monaten

    Wer Bohlen für einen Revoluzzer hält, hält Trump auch wirklich für Jesus...

  • Vor 5 Monaten

    Ich, sinnierend: Gibt es einen größeren Hurensohn als Uli Hoeneß?
    laut.de: „Ein Revoluzzer wie ich“ - Dieter Bohlen zum DSDS-Aus.

    • Vor 5 Monaten

      Sorry, aber Hoeneß kann man nicht toppen.

    • Vor 5 Monaten

      @Ben: Sehe ich auch so. Hoeneß ist die Urgestalt des Bösen. Perfekt getarnt durch Wohltätigkeiten, die stets durch Würste entstehen.

    • Vor 5 Monaten

      Na ja, der und seine Faschokollegen vom FC Bayern haben definitiv ein paar Trachten Prügel verdient. Bohlens Hurensohnigkeit kommt da nicht ran. Und schlimmere gibts definitiv zahlreiche. Böhmermann hatte kürzlich ja schon ein paar Kandidaten erwähnt.

    • Vor 5 Monaten

      "Trachten Prügel" :D Respekt, wenn der Absicht war

    • Vor 5 Monaten

      Schon sehr schwer Uli und seinen Uhrenschmuggler-Kompagnon zu toppen. Letzterer gibt sich ja aktuell auch quasi wöchentlich richtig viel Mühe die Pole Position zu übernehmen.

    • Vor 5 Monaten

      Oho jetzt wird gegen die bösen Bayern gewettert und man soll Gewalt anwenden, weil jemand im Leben Erfolg hat. Dass der Lebensversager Ragism natürlich im gleichen Atemzug Böhmermann erwähnt ist fast schon lustig. Habt ihr eigentlich auch interesse an Musik oder wollt ihr nur zeigen was für Versager ihr seid? :D

    • Vor 5 Monaten

      Ach und dass Menschen, die sich Musik von Leuten anhören die mit illegalen Aktionen prahlen, ja diese auch noch feiern, während sie dann jemanden wegen Uhrenschmuggel verurteilen, zeigt noch mehr, was für Idioten ihr einfach nur seid.

    • Vor 5 Monaten

      "man soll Gewalt anwenden, weil jemand im Leben Erfolg hat."

      Das hat niemand gesagt. Es wurde lediglich angemerkt dass er die Tracht(en) Prügel verdient.
      Lesen & Verstehen!

    • Vor 5 Monaten

      Bäh widerlich, immer wieder dieser Relativierer im Zusammenhang mit Gesellschaftsschmarotzer und Steuerverbrecher U. Hoeneß, nur, weil ihm fälschlicherweise der wirtschaftliche Erfolg auf Grundlage der Ausbeutung von Niedrieglöhnern auch als zwischenmenschlicher und charakterlicher Bonus ausgelegt wird!

      Widerlich und ekelhaft solche Kommentare!

    • Vor 5 Monaten

      Naja, unser grundguter "WER IST DIESER SANCHO?!?"-MiLei zeigt einfach jeden Tag aufs Neue, was für ein Schmutzmensch er ist. Da bleibt immer nur zu hoffen, dass ihm nicht wirklich Leute im RL ihr Erspartes anvertrauen.

    • Vor 5 Monaten

      *Uli Hoeneß Voice* "Also bitte ja? Der Lustmolch hat Kindergärten gebaut! Der hat nie irgendwem was getan! Der ist genau so unbescholten in Verruf geraten wie Karl Heinz und ich!"

    • Vor 5 Monaten

      Die einzig denkbare Bedingung unter welcher dieser Hurensohn nen Kindergarten bauen würde, ist, dass dafür an derselben Stelle vorher ein Flüchtlingsheim weg genapalmt wird.

    • Vor 5 Monaten

      Natürlich ist Uli der deutlich größere Hurensohn. Der Vergleich zielte auch eher auf dieses Revoluzzerzitat ab, was aus Dieters Mund schon wirklich an der Hurensohnendstufe schnuppert. Summiert hat Uli die Hurensohnnase aber schon noch deutlich vorn. Bidde!

    • Vor 5 Monaten

      Danke, Soulburn. Genau so sehe ich das nämlich auch. Uli war zur richtigen Zeit am richtigen Ort und viel Glück war auch dabei. Ja, auch Arbeit. Aber vor allem die Umstände sowie der Standort München. Als ob das soweit von LEV, HOF und WOB entfernt wäre. Es sind die beschissensten Bescheißer, die uns beschissen haben.

  • Vor 5 Monaten

    Wen, denkt der Typ eigentlich, kann er hier verarschen? Und ein 67 jähriger, der denkt ein 70jähriger sei, im Gegensatz zu ihm, ein älterer Herr?!

    • Vor 5 Monaten

      Das ist das sleepyjoe-Syndrom. Manche Leute vergessen/wollen nicht wahrhaben wie alt sie sind.

    • Vor 5 Monaten

      Also, aus Trumps Perspektive natürlich, der ja nicht müde wurde, ständig das hohe Alter seines Kontrahenten zu erwähnen.

    • Vor 5 Monaten

      Also ist Joe nicht stärker von seinem Alter betroffen als Trump? Hauptsache man muss nochmal posten um ja deutlich zu machen, dass Trump alles böse ist und Joe "ich werde direkt mal wieder einen Krieg beginnen weil ich so friedlich bin" Biden ist unschuldig?

    • Vor 5 Monaten

      Ist immer wieder zwischen irritierend pathologisch und milde amüsant, was der @LustMord so alles aus Sätzen liest, die gar nicht da stehen. Zweites Standbein als Cold Reader sollte drin, sobald die Jahrmärkte wieder öffnen!