Im neuen Video begraben Belafarinrod den Punkrock. Das Album "Hell" erscheint am 23. Oktober.

Berlin (mis) - Punkrock, das war einmal! In der heute erscheinenden Single "Morgens Pauken" begraben Die Ärzte die einst klar über Codes definierbare Subkultur. Im Text der hauptsächlich von Rod und Bela gesungenen Single aus der Feder des Bassisten nehmen sie die diversifizierte Konsumkultur von heute aufs Korn: "Du betrügst bei Blinde Kuh / Und du likest die CDU / Hast 'nen Pelzmantel im Schrank / Du bist Punk." Im Refrain kommt der Vocoder aus dem Vorabtrailer zum Einsatz.

Musikalisch mit einem straight-simplen sowie eingängigen Lead-Riff ausgestattet, zeigen sich die Berliner in "Morgens Pauken" so gallig wie lange nicht mehr und dürften somit Fans glücklich machen, denen nach "Geräusch" (2003) ein wenig die Durchschlagskraft fehlte.

Gleichzeitig kündigen Die Ärzte acht Jahre nach "Auch" nun den neuen Longplayer "Hell" an, der 61 Minuten lang ist und am 23. Oktober erscheint ("als CD, auf 181-Gramm-Doppelvinyl, als Download, im Streaming").

Für die ausverkaufte "In The Ä Tonight"-Tour Ende des Jahres sieht es dagegen düster aus. Bela, Farin und Rod rechnen in einem Statement auf bademeister.com damit, dass die Tour um ein Jahr verschoben wird: "Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass wir die komplette "In The Ä Tonight"-Tour um ein Jahr in den Zeitraum November bis Dezember 2021 verschieben müssen, was alle Beteiligten und besonders die Band schmerzt. Allerdings sind wir für die Verlegung, aus rechtlichen Gründen, auf die entsprechenden Erlasse der zuständigen Behörden angewiesen, und diese untersagen in Deutschland bisher nur Großveranstaltungen bis zum 31.10.2020. Wir melden uns, sobald sich hieran etwas ändert, und wir die Tournee verlegen müssen und können. Im Falle einer Verlegung behalten alle nicht zurückgegebenen Karten ihre Gültigkeit. Wer uns kennt weiß aber, dass wir bereit sind alles in Grund und Boden und zu Brei zu spielen, wenn es endlich Klarheit, einen Impfstoff, oder am besten beides gibt. Verlasst euch drauf!"

Fotos

Die Ärzte

Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen) Die Ärzte,  | © laut.de (Fotograf: Bjørn Jansen)

Weiterlesen

11 Kommentare mit 6 Antworten

  • Vor 30 Tagen

    Ziemliches Brett. Auch wenn sie sich an der Thematik nicht zum ersten Mal abarbeiten, dank der vielen Querverweise (auch im Video) sehr kurzweilig. Ich find's gut! :)

  • Vor 30 Tagen

    Dada wie zu den besten Zeiten :D

  • Vor 30 Tagen

    Sorry, aber echt (erwartet) mies. Der Text ist mit diesem "Wohlstands-Punk"-Thema auch so ausgenudelt - mal abgesehen davon, dass er wirklich schlecht ist.
    Das ist wie, als würde ein Rohrreiniger den ganzen Tag über Rohrreinigung singen und auch beim zehnten Album feststellen, dass die vielzitierte "Kackwurst" ab und zu halt einfach mal stecken bleibt.

    Was soll dieser Mist? Keine Ideen mehr und nur noch über sich selbst singen?

    Da find ich dieses Hosen-Wannseeh-und-früher-waren-wir-oft-in-der-Kneipe-bis-halt-einfach-mal-jemand-starb-oder-nicht-mehr-wieder-gekommen-ist-und-dann-sind-wir-halt-alleine-durch-die-Straßen-gelaufen-Gesudel immer noch deutlich besser!

    Single + Album prophylaktisch ungehört: 0/5!

    • Vor 30 Tagen

      Das Hosending hat Marteria geschrieben, was man auch hört. Fehlt nur der Krautsbeat. Farin kann gute Texte schreiben, wenn er will. Sehr pointiert. Ansonsten entwächst man den ersten aber normalerweise so mit 15. Hoffentlich.

    • Vor 30 Tagen

      Ärzten. Die dicken Finger von Landau ;)

    • Vor 30 Tagen

      Jop, ich war auch so mit 15-16 wieder raus, bis auf 2-3 Hits die dann später noch kamen.

      Aber Sachen wie Elke, Claudia, Geschwisterliebe, Ist das alles, Mädchen, El Cattivo, Buddy Holly's Brille, oder Bademeister Paul haben schon gut unterhalten damals und laufen alle paar Jahre mal aus Nostalgie-Gründen. :)

    • Vor 30 Tagen

      Scheinbar ist die Fallhöhe der Ärzte einfach höher als die der Hosen, wenn die Mode-Hater "mein-Musikgeschmack-ist-jetzt-zu-cool-für-diesen-alten-scheiß-von-früher die Band noch schlimmer finden als die Düsseldorfer :D .

      Euch noch viel Spaß ;)

  • Vor 30 Tagen

    Schönes Ding, der Song macht Lust auf mehr. Hatte ja die Befürchtung, dass sie ähnlich "abdriften" werden wie die Hosen. Oder ich liege mit den Hosen daneben und sie wollten sich damals mit "Wannsee" bewusst selber persiflieren ;)
    Musikgeschmäcker sind halt verschieden. Jeder kann hier seine Meinung kundtun, solange dies nicht in Fäkal- und Beleidungsmüll abdriftet. Andererseits: Alles ist Punk! :)

  • Vor 30 Tagen

    Riffs und Hook gehen voll in Ordnung, Sound rockiger als gedacht, Elektrostimme geht klar. Das Video macht Spaß. Ein bisschen „meh“ ist vielleicht das Thema an und für sich sowie das dauerhafte Phrase Dropping. Auf die Platte bin ich gespannt. Heißt die Platte nun eigentlich Hell (= Hölle) oder Hell (wie dunkel)?

    PS: @Verschwoerungsethiker, wer jetzt die Hosen und ihre Amigos-Texte das kleinere Übel nennt, der sollte mal wieder ein Schnapsglas Andrenochrom schlürfen.

  • Vor 28 Tagen

    Seit "Planet Punk" geht's abwärts. Zuerst langsam, dann immer schneller. Ich war Fanboy der ersten Stunde, aber sorry guys - das Video ist genauso langweilig und uninspiriert wie der Song selbst. Remember Schunder-Song and your tears they're rolling.