Ein geplantes Berlin-Konzert des jamaikanischen Reggae-Stars Sizzla wurde gleich zwei Mal abgesagt. Nachdem zuerst das Kesselhaus den Termin aus dem Programm strich, erteilte auch Huxley's Neue Welt, die Ersatzlocation in Neukölln, dem umstrittenen Sänger eine Absage.

Sizzla fiel schon häufiger …

Zurück zur News
  • Vor 10 Jahren

    Ich hasse Homophobie und Heteronormativität - abgrundtief!

  • Vor 10 Jahren

    Hat er denn seit Unterzeichnung dieses Acts nochmal derartige Lyrics verfasst? Hätte er nicht auch diese Songs beim Konzert weglassen können?

    Was erdreistet sich ein Kesselhaus seine Finger in völlig fremde Kulturkreise zu stecken? Reicht die bewiesene "Zivilcourage" nicht genug als Selbstbeweihräucherung?

    Sizzla wäre schneller Tod als die ersten Plakatkleber, wenn man in Jamaica derartiges tun würde.

  • Vor 10 Jahren

    er könnte aber trotzdem auf solche Texte verzichten. So würde ich ihn auch nicht auftreten lassen. Selber schuld. da mag die Musik noch so gut sein.

  • Vor 10 Jahren

    Ich find es gut, dass er nicht spielen konnte.

  • Vor 10 Jahren

    Jap, denke ich auch.

    Ihn allerdings dazu bringen zu wollen,das Gegenteil seiner eigentlichen Überzeugung zu behaupten, ist Schwachsinn.
    Wie lautuser sagt, das Auftrittsverbot und die Proteste sind gut und gerechtfertigt, ansonsten sollte man sich aber heraushalten.

  • Vor 10 Jahren

    @lautuser («
    Was erdreistet sich ein Kesselhaus seine Finger in völlig fremde Kulturkreise zu stecken? »):

    vs.
    Zitat (« In Jamaika wird gleichgeschlechtlicher Verkehr mit hohen Gefängnisstrafen geahndet. »):

  • Vor 10 Jahren

    Zitat (« Das Konzert könne stattfinden, wenn Sizzla daraufhin eine Kampagne gegen Schwulenhass in seiner Heimat starte. »):
    Möpf,... das wär' dann aber auch unglaublich glaubwürdig.

  • Vor 10 Jahren

    @kajsa747 (« @lautuser («
    Was erdreistet sich ein Kesselhaus seine Finger in völlig fremde Kulturkreise zu stecken? »):

    vs.
    Zitat (« In Jamaika wird gleichgeschlechtlicher Verkehr mit hohen Gefängnisstrafen geahndet. »):
    »):

    Was willst Du mir mit dieser Gegenüberstellung sagen?

  • Vor 10 Jahren

    Ziemlicher Schwachsinn, jemanden dazu bringen zu wollen, Etwas gutzureden was in seinem Land illegal ist und was er vorher immer schlecht gemacht hat!

  • Vor 10 Jahren

    @lautuser (« Was erdreistet sich ein Kesselhaus seine Finger in völlig fremde Kulturkreise zu stecken? »):

    Immer wieder das gleiche beschissene Argument in diesen Diskussionen, irgendein Schwachkopf bringt's immer. :rayed:

  • Vor 10 Jahren

    @Olsen (« @lautuser (« Was erdreistet sich ein Kesselhaus seine Finger in völlig fremde Kulturkreise zu stecken? »):

    Immer wieder das gleiche beschissene Argument in diesen Diskussionen, irgendein Schwachkopf bringt's immer. :rayed: »):

    ? Findest Du den Vorschlag vom Kesselhaus irgendwie geistreich, bzw zielführend?

  • Vor 10 Jahren

    was interessiert ein Jamaikanisches "Werte-"System? Zudem glaube ich auch nicht (und hoffe nicht) dass es alle Jamaikaner teilen.

    Wenn diese Texte so stimmen wie im Artikel zitiert, ist das nach unseren Werten unhaltbar und er gehört zurecht boykottiert.

    Dieser oft sehr heuchleriche "Cultural Diversity"-Anspruch nach dem Motto andere Kulturen / Bräuche / Einstellungen / Weltanschauungen (egal ob religiös, kulturell oder politisch motiviert) zu akzeptieren muss einfach Halt machen wenn diese "Werte", Einstellungen und draus resultierende Handlungen derart gegen Humanität und gesunden Menschenverstand verstoßen dass einem nur noch schlecht wird.

  • Vor 10 Jahren

    Unsere Werte - deren Werte

    Welche Werte sind mehr Wert? Und wer bestimmt das? Wir? Die? Ein Kesselhaus?

    Ich persönlich möchte auch keine Hass-Texte hören, Sizzla hätte ich aber gerne gesehen. Wo fängt denn der Dialog an? Ach ja richtig, mit dem Konzert-Verbot.

  • Vor 10 Jahren

    Würde er auch nicht auftreten dürfen, wenn er singen würde: "Ich gehe und erschieße schwule Rapper mit einer Waffe."...?

  • Vor 10 Jahren

    richtig so, und der typ checkt das nichtmal

  • Vor 10 Jahren

    @lautuser (« Unsere Werte - deren Werte

    Welche Werte sind mehr Wert? Und wer bestimmt das? Wir? Die? Ein Kesselhaus?

    Ich persönlich möchte auch keine Hass-Texte hören, Sizzla hätte ich aber gerne gesehen. Wo fängt denn der Dialog an? Ach ja richtig, mit dem Konzert-Verbot. »):

    In diesem Fall? Unsere Werte! Zumindest wenn wie hier unsere Werte Freie Entfaltung der Persönlichkeit und die Würde des Menschen sind, während "deren" Wert Homophobie ist. Das bestimmt z.B. unser Grundgesetz.
    Wobei ich es schwer bedenklich finde, wenn man Jamaikanern per se unterstellt, sie seien homophob. Mit "anderer Kultur" ist das definitiv nicht gerechtfertigt. Die damit Argumentierenden sind komischerweise auch immer die ersten, die nach einem Ehrenmord oder ähnlichem "Abschieben!" rufen.
    Ich finde den Boykott absolut gerechtfertigt.

  • Vor 10 Jahren

    Ehrenmord -> abschieben

    ist aber eher ähnlich mit

    Reggae-Künstler -> Konzertverbot

    Aber egal, in Deutschland wird ja eh gerne verboten, zensiert, indiziert, etc.

  • Vor 10 Jahren

    in diesem fall find ich es aber berechtgt.

  • Vor 10 Jahren

    Berechtigt ist es wohl, gut finden tu ich das nicht.

    So wird da nie was draus.

  • Vor 10 Jahren

    Scheiß auf Berlin. Hier bei uns in Wuppertal ist er ohne Probleme aufgetreten. Guter Mann! (Musikalisch jetze. Auf die Texte achte ich eh nicht - als ob irgendein Honk aus Germany das Patois verstehen würde.)