Am Sonntag gewannen die Baltimore Ravens den 47. Super Bowl im Superdome in New Orleans mit 34:31 gegen die San Francisco 49ers. Bis zu 800 Millionen Zuschauer weltweit sollen am Bildschirm gesessen haben - und das US-Sportereignis des Jahres musste wegen eines Stromausfalls nach der Halbzeit für 36 …

Zurück zur News
  • Vor 8 Jahren

    die sah aus als hätte man sie gerade aus dem nächsten stripclub gezerrt, wobei auch stripperinnen classy aussehen können aber das war nur nuttig. gesungen hat sie auch?

  • Vor 8 Jahren

    immerhin ein Grund es sich anzusehen :)

  • Vor 8 Jahren

    Nuttig ist viel zu unterbewertet, classy viel zu überbewertet - hauptsache stylisch und geil!

  • Vor 8 Jahren

    schau mir solche mind-control "illuminaten-shows" ja aus prinzip gar nicht an, außer es läuft da wo es eigentlich hingehört, auf einen softporno kanal, oder?
    eine tour, ach wie schön, die anhänger des porn-pops stellen schonmal die taschentücher raus ... durch viele der deutschen erotic-clubs wohl hoffentlich ... auch auf der reeperbahn vielleicht? man dat wird ne show.

  • Vor 8 Jahren

    ach komm, ma nicht so negativ, die Mädels können singen und hüften Kreisen, also lass ma fiere nit diskutiere, Alaf Allah!

  • Vor 8 Jahren

    Waehrend des Auftritts Ton ausgemacht und Buch gelesen, auf den Quatsch hatte ich keinen Bock. Zur Pause sogar ueberlegt, es ganz sein zu lassen, weil die Niners 22 Punkte hinten lagen und ich dachte, das sei gegessen. Aber wurde dann ja nochmal dick spannend, was ich nicht gedacht hatte, da mich sonst weder die eine noch die andere Mannschaft gross interessiert. Als Steelers-Fan tat es mir natuerlich weh, dass die Ravens gewonnen haben. Bloedsinn ist es natuerlich, Flacco jetzt ploetzlich zur QB-Elite zu zaehlen, denn dass Big Ol' Unibrow Mittelmass war und ist, wird er in der kommenden Saison wieder zeigen. Dann ist auch kein Ray Lewis mehr da.

  • Vor 8 Jahren

    @Baude,
    war jetzt auch mal eins der uninteressanteren Match-Ups. Die Ravens saugen zwar enorm, aber nicht genug als dass ich wach geblieben wäre, um für die 49ers zu fiebern. Also war ich da weniger gnädig als du und hab zur Halbzeit ausgemacht. ^^
    Zu Flacco kann ich nicht viel sagen; hab ihm über die reguläre Saison nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt. In den Play-Offs hat er geglänzt und was ich noch aus dem Spielbericht vernommen habe, rechtfertigt wohl auch den MVP. Vorschnelles Gehype ist im Sport aber sowieso keine Seltenheit.

  • Vor 8 Jahren

    Heißt Superbowl auf deutsch Superschüssel ?

  • Vor 8 Jahren

    @akademiker (« ihr guckt Football? »):

    nein, sie gucken hurling, aber nur wenn gerade kein gaelic football läuft.

  • Vor 8 Jahren

    Was? Der Super Bowl ist American Football? Dann mein ich das doch gar nicht. Und ich red mir hier nen Wolf über die letzte Schach-WM...

  • Vor 8 Jahren

    Sodi
    Hurling? Du meinst Curling, oder?
    Ne, schon klar, die Frage war auch im übertragenen Sinne gemeint, Du Trotti - finde Football recht uninteressant.

  • Vor 8 Jahren

    nein, wenn ich hurling schreibe, dann meine ich nicht curling.

  • Vor 8 Jahren

    Sodi
    Na, bei Dir weiß man ja nie.. ;)

  • Vor 8 Jahren

    @lautuser (« .. »):

    Wundert mich nicht, dass du zu daemlich dafuer bist, ist halt was komplizierter als Wintersport.

  • Vor 8 Jahren

    @Morpho (« @Baude,
    war jetzt auch mal eins der uninteressanteren Match-Ups. Die Ravens saugen zwar enorm, aber nicht genug als dass ich wach geblieben wäre, um für die 49ers zu fiebern. Also war ich da weniger gnädig als du und hab zur Halbzeit ausgemacht. ^^
    Zu Flacco kann ich nicht viel sagen; hab ihm über die reguläre Saison nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt. In den Play-Offs hat er geglänzt und was ich noch aus dem Spielbericht vernommen habe, rechtfertigt wohl auch den MVP. Vorschnelles Gehype ist im Sport aber sowieso keine Seltenheit. »):

    Flacco ist halt einer, der von seiner DEF lebt, nur so hat damals ja auch so ein Typ wie Dilfer den SB gewonnen. Elite ist man, wenn man wie Brees trotz schlechter DEF saemtliche Rekorde bricht UND einen SB gewinnt, oder wenn das Mannschaftssystem, wie bei den Colts mit Manning, komplett um den QB herum geformt und auf ihn zugeschnitten wird. Flacco wuerde bei den Saints z.B. untergehen, sowas macht die Elite aus. Das wird jetzt gerade alles mal gut unter den Tisch gekehrt, weil der Typ ein paar gute und fehlerfreie Spiele gemacht hat.
    Verfolgst du NFL einfach generell oder gibt es da auch bevorzugte Vereine?

  • Vor 8 Jahren

    @Baudelaire (« @Morpho (« @Baude,
    war jetzt auch mal eins der uninteressanteren Match-Ups. Die Ravens saugen zwar enorm, aber nicht genug als dass ich wach geblieben wäre, um für die 49ers zu fiebern. Also war ich da weniger gnädig als du und hab zur Halbzeit ausgemacht. ^^
    Zu Flacco kann ich nicht viel sagen; hab ihm über die reguläre Saison nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt. In den Play-Offs hat er geglänzt und was ich noch aus dem Spielbericht vernommen habe, rechtfertigt wohl auch den MVP. Vorschnelles Gehype ist im Sport aber sowieso keine Seltenheit. »):

    Verfolgst du NFL einfach generell oder gibt es da auch bevorzugte Vereine? »):

    Darf ich eigentlich gar nicht sagen, sonst nimmst du als Steelers-Fan mir den Super Bowl XLV noch übel. ;) Überwiegend durchwachsene Saison für Green Bay, immerhin zum Ende noch mal ordentlich rasiert. Ich war diesmal auch schon deshalb für die 49ers, um den Klassiker bringen zu können. "Wenigstens sind wir gegen die Sieger raus geflogen".
    EDIT: Zudem gewisse Sympathie für die Saints, nicht zuletzt wegen der kulturellen Geschichte New Orleans und meiner frankophilen Ader. Muss dir da bzgl Brees natürlich zustimmen!

  • Vor 8 Jahren

    @Morpho (« @Baudelaire (« @Morpho (« @Baude,
    war jetzt auch mal eins der uninteressanteren Match-Ups. Die Ravens saugen zwar enorm, aber nicht genug als dass ich wach geblieben wäre, um für die 49ers zu fiebern. Also war ich da weniger gnädig als du und hab zur Halbzeit ausgemacht. ^^
    Zu Flacco kann ich nicht viel sagen; hab ihm über die reguläre Saison nicht viel Aufmerksamkeit geschenkt. In den Play-Offs hat er geglänzt und was ich noch aus dem Spielbericht vernommen habe, rechtfertigt wohl auch den MVP. Vorschnelles Gehype ist im Sport aber sowieso keine Seltenheit. »):

    Verfolgst du NFL einfach generell oder gibt es da auch bevorzugte Vereine? »):

    Darf ich eigentlich gar nicht sagen, sonst nimmst du als Steelers-Fan mir den Super Bowl XLV noch übel. ;) Überwiegend durchwachsene Saison für Green Bay, immerhin zum Ende noch mal ordentlich rasiert. Ich war diesmal auch schon deshalb für die 49ers, um den Klassiker bringen zu können. "Wenigstens sind wir gegen die Sieger raus geflogen". »):

    Das ist schon okay, solange du Rodgers nicht so glorifizierst wie es viele andere cheeseheads und die Fachpresse tun. Und ich vermute mal, dass du sie nicht erst seit 3 Jahren gut findest, sondern schon seit Favre-Zeiten. ;) War aber auch ein dickes Spiel damals. Und genau das ist eben das, was an der NFL so gut ist: man kann eigentlich schwer was voraussagen, das ist der entscheidende Vorteil, den es fuer mich gegenueber Fussball hat. In den europaeischen Topligen weiss man eigentlich immer, wer am Ende oben steht, das spielen dann 2-3, mal auch 4 Mannschaften unter sich aus. Nur Deutschland hat da mal seine Ausbrecher. Die NFL ist, egal was im Vorfeld gesagt wird und trotz einiger Perma-Favoriten (Pats, frueher Colts, Packers, Steelers), nahezu unvorhersehbar, sobald die Saison am laufen ist.

  • Vor 8 Jahren

    Nnnnnnaaaajaaaa, ist bei A-Rod ähnlich wie ich schon meinte. Paar starke Saisons gespielt und schon wird man in alle sieben Himmel gelobt. Aber ich geh mal stark davon aus, dass der seinen Status noch untermauern wird. Ist ja noch jung, der Gute. Hab mich mehr als ungern von Favre verabschiedet, bin nun aber doch recht zufrieden mit der Entwicklung der letzten Jahre.@Baudelaire (« man kann eigentlich schwer was voraussagen, das ist der entscheidende Vorteil, den es fuer mich gegenueber Fussball hat. »):

    Meine Rede. Und wenn die Favoriten im Fußball dann in einer Saison ausnahmsweise mal nur zweiter werden, ist die Heulerei groß, wohingegen man z.B. bei den Packers ganze Jahrzehnte am liebsten aus der Geschichte streichen würde. Ich bin auch der festen Überzeugung, dass die mit Lambeau, Lombardi und McCarthy nur exakt drei Coaches hatten. :D

  • Vor 8 Jahren

    Baude
    lol, kommt er mir mit dämlich und vergleicht dann eine Team-Ballsportart mit einer Nicht-Ball-Einzelsportart, aight. :)
    Und es geht sicher nicht darum das Spiel zu kapieren, das geht. Es unterhält mich einfach nicht, mehr habe ich auch nicht geschrieben, nichts schlechtes - aber Du musst natürlich direkt rummotzen, whut.. nja.