Die Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten (KJM) fordert 100.000 Euro Bußgeld von RTL wegen der "antisozialen" und "beleidigenden" Sendung "Deutschland Sucht Den Superstar". Das teilte das Institut für Urheber- und Medienrecht gestern Abend mit.

Die Casting-Show verstoße gegen …

Zurück zur News
  • Vor 13 Jahren

    100.000€ das wird die bestimmt abschrecken... das ist ja ne Menge Geld für son kleinen Konzern wie RTL. Soll ich mal lachen?

  • Vor 13 Jahren

    die leute die da hingehn wollen das doch so bzw. sie sind sich absolut bewusst was passiert wenn sie ihr gekreische einer jury vorführen

  • Vor 13 Jahren

    Find ich richtig so. Schließlich konnten die teilnehmenden Jugendlichen ja nichts für ihre Teilnahme und Kinder unter 12 sollen lernen, dass man jede Person, egal, wie dumm ihre Performance ist, beschützen und belügen muss.
    So geht es in eine bessere Zukunft.

  • Vor 13 Jahren

    Schlechte bzw total unbegabte Menschen zu filmen ist eine Sache. Aber diese Leute mit zusätzlichen Animationen/ Sounds und zusätzlichen Interviews noch weiter lächerlich zu machen eine vollkommen andere.
    Ich denke das eine Strafe auch nicht ausgeprochen worden wäre, wenn es nicht zu dieser gezielten Verarsche gekommen wäre.

  • Vor 13 Jahren

    na mittlerweile läuft ja die 5te staffel oder so. da werden die leute doch wohl langsam gecheckt haben wies abläuft? wenn sich manche eulen vor laufender kamera dann weiter zum affen machen und danach rumflennen hab ich kein mitleid. die gehören auch verarscht. die leute tun ja grad so als wäre dsds was völlig neues haha.so schlimm sind die sprtüche usw. auch wieder nicht im vergleich zu früheren staffeln. naja egal 100000 euro strafe. ohoh :D das ist nur noch mehr promo für dsds

  • Vor 13 Jahren

    @Theincrediblejansen (« Schließlich konnten die teilnehmenden Jugendlichen ja nichts für ihre Teilnahme »):

    Wie bitte? Also, ich glaube nicht, dass die mit vorgehaltener Waffe zur Teilnahme gezwungen wurden. Jeder, der sich in diese Sendung stellt, sollte nach x Staffeln wissen, wie er da behandelt wird. Es ist doch absolut nichts Neues, dass man da runtergemacht wird, wenn man sich zum Horst macht.

    GRUNDSÄTZLICH kann man sich die Frage sicher stellen, ob Formate dieser Art in Ordnung sind. Aber damit zum jetzigen Zeitpunkt anzukommen, finde ich albern.

    edit: Ich sehe gerade, Garret hat eigentlich schon alles geschrieben, was ich sagen wollte. Nevermind.

  • Vor 13 Jahren

    100.000€ ... oh mein gott. Stürzt RTL nicht in Unkosten...

  • Vor 13 Jahren

    Las sich mein Beitrag wirklich ernstgemeint?

  • Vor 13 Jahren

    @ Olsen das nennt sich Ironie ;-)

    Ich finde es absolut richtig, dass RTL verklagt wird.
    Die Teilnehmer sind oft einfach so naiv, dass sie glauben sie könnten singen und ich denke sie sind sich sehr oft nicht darüber bewusst, dass sie zum Gespött der Nation werden. Zudem gab es doch diese Animationen in den vorherigen Staffeln gar nicht oder irre ich mich da!?

    mfg

    // Außerdem finde ich es unmenschlich zu zeigen wie ein Junge heulend auf den Boden sinkt!

  • Vor 13 Jahren

    Der Junge hat einen Heulkrampf bekommen, weil das Urteil nicht seiner eigenen verwaschenen Vorstellung von gesanglichen Fähigkeiten entspricht. Unmenschlich wird es erst, wenn wirkliche physische Gewalt gegen eine Person gerichtet wird.
    Naja, ich habe mal das berühmteste Beispiel ausgegraben
    http://www.youtube.com/watch?v=lTBjTwO7w9E…
    Eine Ähnlichkeit zu Meister Yoda aus Star Wars lässt sich doch nicht leugnen, oder? Der Kerl macht sich selbst zum Vollidioten, die Animationen tragen herzlich wenig dazu bei.

  • Vor 13 Jahren

    @Theincrediblejansen (« Der Junge hat einen Heulkrampf bekommen, weil das Urteil nicht seiner eigenen verwaschenen Vorstellung von gesanglichen Fähigkeiten entspricht. »):

    Und wieso muss man das auch noch im TV zeigen?

  • Vor 13 Jahren

    Weil er einen Vertrag unterschrieben hat, der es gestattet, das mit ihm gedrehte Material im Fernsehen ausstrahlen zu lassen.
    Solche emotionalen Attacken zu bekommen ist in der menschlichen Natur verankert und der Junge hatte scheinbar keine Probleme damit, diese Szene vor einem Millionenpublikum spielen zu lassen.

  • Vor 13 Jahren

    @Garret (« na mittlerweile läuft ja die 5te staffel oder so. da werden die leute doch wohl langsam gecheckt haben wies abläuft? »):

    Ich hab schon den Eindruck, dass es mit der Zeit schlimmer geworden ist, gerade was das offensichtliche Verarschen und die Animationen betrifft. Kann mich aber auch irren, die ersten Staffel sind ja jetzt auch schon paar Jahre her.

  • Vor 13 Jahren

    Die Strafe ist ein Witz... 100 000 e sind mit 3 Spots bei den Mottoshows wieder in der Kasse
    Vom Prinzip Klage gerechtfertigt, wobei ich kein Experte auf dem Gebiet bin - aber bei Staffel 1 dann!!!
    Die Show läuft in Deutschland seit fast 6 Jahren und jetzt fällt das erst auf...

  • Vor 13 Jahren

    ich stimme garret und jansen zu.
    sind die leute doch opfer ihrer selbsteinschätzung.
    mir ist es allerdings herzlich egal, ob rtl 100.000 € zahln muss oder nich, denn den sender kann ich trotzdem net leiden.

  • Vor 13 Jahren

    @Olsen (« @Theincrediblejansen (« Schließlich konnten die teilnehmenden Jugendlichen ja nichts für ihre Teilnahme »):

    Wie bitte? Also, ich glaube nicht, dass die mit vorgehaltener Waffe zur Teilnahme gezwungen wurden. Jeder, der sich in diese Sendung stellt, sollte nach x Staffeln wissen, wie er da behandelt wird. Es ist doch absolut nichts Neues, dass man da runtergemacht wird, wenn man sich zum Horst macht.

    GRUNDSÄTZLICH kann man sich die Frage sicher stellen, ob Formate dieser Art in Ordnung sind. Aber damit zum jetzigen Zeitpunkt anzukommen, finde ich albern.

    edit: Ich sehe gerade, Garret hat eigentlich schon alles geschrieben, was ich sagen wollte. Nevermind. »):

    Da kennt einer anscheinend das Wort Ironie nicht!^^

  • Vor 13 Jahren

    @Theincrediblejansen (« Der Junge hat einen Heulkrampf bekommen, weil das Urteil nicht seiner eigenen verwaschenen Vorstellung von gesanglichen Fähigkeiten entspricht. Unmenschlich wird es erst, wenn wirkliche physische Gewalt gegen eine Person gerichtet wird. »):

    Man kann auch kann auch psychische Gewalt ausüben, ob durch direkte Beleidigungen oder gezieltem Spott vor der ganzen Nation. Und das die Leute in den Vorcastings durchgelassen werden, nur um dann vor den laufenden Kameras von der Jury fertig gemacht zu werden finde ich moralisch ziemlich verwerflich.

  • Vor 13 Jahren

    Man muss etwas metaphysisch an die Sache herangehen. Technisch gesehen wurde keiner der Kandidaten beleidgt, sondern der Vorgang der Singens wurde vielmehr koloriert beschrieben. Weder Dieter Bohlen noch irgendeiner der anderen Personen hat jemals(zumindest von dem, was ich gesehen habe, bin gerne für Korrekturen offen) einen Teilnehmer als Menschen beleidigt.
    "Du siehst ein wenig aus, wie Meister Yoda" ist ja keine Beleidigung, vorallem, wenn es, wie in diesem Falle tatsächlich stimmt. Da muss sich der Kandidat gedanken machen und entweder zu einer plastischen OP greifen oder sich etwas diskreter verhalten.