RTL lehnt "jede Form von Rassismus und Extremismus ab" und schmeißt Xavier Naidoo drei Tage vor dem Start der Liveshows bei DSDS raus.

Köln (joga) - RTL hat entschieden, Xavier Naidoo aus der Jury von "Deutschland sucht den Superstar" auszuschließen. Nach der Veröffentlichung eines Videos werde dem Sänger "nicht zum ersten Mal Fremden-Hass und Rassismus vorgeworfen", heißt es in einer Pressemitteilung. Der Aufforderung des Privatsenders, sich "umfassend zu äußern", sei Naidoo ebenfalls nicht nachgekommen.

In dem mittlerweile gesperrten Youtube-Video "Botschaft an die Deutschen" hatte Xavier Naidoo u.a. gesungen, "was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt?". Diese und andere Zeilen wurden nicht nur von RTL als fremdenfeindlich empfunden.

Am Nachmittag hatte Xavier Naidoo in einem Facebook-Post die Vorwürfe des Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit zurückgewiesen, zugleich aber in anderen Worten den Kriminalitätsvorwurf gegen Migranten erneuert. Zeitgleich erschienen weitere Videos von Naidoo mit ähnlichen, zum Teil verschwörungstheoretischen Inhalten. Von bekennenden Rechtsradikalen wird Xavier Naidoo auf seinem Facebook-Profil für seinen "Mut" gefeiert.

RTL-Geschäftsführer Jörg Graf begründete die Entscheidung, Naidoo zu feuern, in der Pressemitteilung: "Wir sind Verfechter der Meinungsfreiheit. Dazu gehört aber auch, das wir jede Form von Rassismus und Extremismus entschieden ablehnen. Die jetzt aufgetauchten Videos von Xavier Naidoo haben uns massiv irritiert. (...) Daher haben wir uns entschieden, ihn für die kommende Liveshow von DSDS auszuschließen."

Die nächste Folge von DSDS läuft am 14. März.

Fotos

Xavier Naidoo

Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Xavier Naidoo

Nur wenige deutsche Musiker polarisieren so sehr wie Xavier Naidoo. Schon bei den ersten Karriereschritten und seinem millionenfach verkauften Debüt …

17 Kommentare mit 50 Antworten

  • Vor 25 Tagen

    Wer behauptet, im Falle Naidoos werde die Meinungsfreiheit eingeschränkt, der ist doof.

  • Vor 24 Tagen

    Diese Integrierung lief doch mal fantastisch, meine völkisch denkende FB Community feiert mal einen Ausländer, oder Dunkelhautmannheimer, der endlich mal sagt wie es ist. Wird man doch wohl mal sagen dürfen, Solidarität mit Reichsbürger Naidoo.

  • Vor 24 Tagen

    @Skywise
    "Wahrhaben kann man, Aussprechen darf man. Solange die Rahmenbedingungen stimmen. Du erinnerst Dich an Deine eigene Forderung nach Differenzierung?"
    Ein Lied singen, passt also nicht in die Rahmenbedingungen. Was sind diese Rahmenbedingungen und wieso sind diese zwingend einzuhalten und wieso sind diese Rahmenbedingungen auch richtig? Und wer bestimmt dies?

    ""Sein Ausscheiden bei DSDS beweist eigentlich ja genau die Richtigkeit seiner Aussage." Wieso denn?""
    "Ihr macht nicht mal den Mund für euch auf / So nehmen Tragödien ihren Lauf" Seine Kündigung und das Beklatschen ebenjener zeigt ja, dass man an den Zuständen nichts ändern will und wer den Mund aufmacht, wird nach vorauseilendem Gehorsam zurückgepfiffen.

    "Die meisten Verbrechen in Deutschland werden von Deutschen begangen." Rein von der Menge her hast Du natürlich recht, aber Deutsche sind ja auch die Mehrheit. Prozentual sieht es schon ganz anders. Asylbewerber und Migranten sind in so ziemlich jeder Kriminalitätsstatistik überproportional vertreten. Das liegt am schlechten Screening und dem laxen Durchgreifen. Die Polizei ist dermassen am Anschlag, dass mittlerweile viele Vergehen, bei denen man noch vor 10 Jahren eine Buss vom Ordnungsamt erhielt einfach versanden.

    "Die Biedermanns sind Leute, die nicht die Was-passiert-dann-Maschine im Blick haben. In diesem Sinne sind das viel eher diejenigen, die glauben, die Gefahr sei gebannt, wenn man alle Menschen eines bestimmten Menschenschlags vor die Tür setzt und anschließend die Tür verrammelt und verriegelt, weil - das ist nicht so."
    Nach deiner Logik würde das bedeuten, Biedermann wird in Zukunft niemanden mehr empfangen und als Einsiedler im Wald leben. Das fordert auch niemand. Es geht darum, dass man die Leute genau überprüft und eine Auswahl trifft, wer ins Land kommt. So wie das z.B. Kanada oder Australien tun. Europa hat die höchsten Migrantenraten der Welt, der Vorwurf des Wunsches von vollständiger Abschottung ist einfach nur absurd und ein beliebtes Strohmann-Argument.

    "Seit wann ist es hilfreich, Vorurteile zu schüren?"
    Das macht ihr doch genauso, wenn ihr es so framed, dass jeder der etwas gegen eine ungehinderte Einwanderung sagt, ein Nazi und unmoralischer Menschenfeind ist. Zudem sind die Vorurteile auch durch polizeiliche Statistiken bestätigt. Und 78-jährige Frauen sind nunmal kaum kriminell. Deutschland hat sich in den letzten 5 Jahren nur verschlechtert, es gibt riesige Probleme und ihr wollt noch den Samariter der Welt spielen.

    @Speediconzal
    "Zunächst müßen diese "Parasiten" still sein, das der Grund der mich antreibt."
    https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCdisch…
    Merkst Du nicht, wie Du die Staatspropaganda runterleierst, und dich gut fühlst, wenn Du den Systemfeind bekämpfst? In der Schule haben wir noch gelernt, dass man aufpassen muss, wenn andere Meinungen bekämpft werden, wenn Leute denunziert und überwacht werden. Du vertrittst einfach die Meinung die von der Regierung, dem Staatsfernsehen und den Leitmedien vertreten wird und denkst Du bist ein ganz besonderer Rebell der für Ordnung sorgt. So haben sich alle wohlmeinenden Helfer in Regimen auch gefühlt. Eure Unfähigkeit dies zu erkennen, zeigt, dass die Staatspropaganda wirkt. Aber über Nordkorea lacht man natürlich. Wo ist der Unterschied? Die Mauern waren früher physisch, heute mental.

    "Letztens hat irgendwer (Nick entfallen) gesagt er würde es gern sehen, das diese User gesperrt werden, und zwar nachhaltig, das sie sich nicht mehr anmelden können hier. Technisch ist das kein Problem. Warum tut Laut das nicht? Warum tut Laut das nicht?"
    Weil sie scheinbar noch nicht so radikal wie Du sind. Ich bin nicht deiner Meinung, aber es ist wichtig, dass wir uns austauschen und alle Meinungen vertreten sind. Ich weiss zum Beispiel, dass die Erde eine Kugel ist. Ich begrüsse es aber, dass es Leute gibt, die diesen Umstand anzweifeln. Es soll alles angezweifelt werden und die besten Argumente setzen sich durch. Wenn eine Gesellschaft fordert, dass Kritiker verstummen sollen, hat sie ihr Lebendigkeit verloren und steuert auf eine radikale Herrschaft zu.

    • Vor 24 Tagen

      "Wenn eine Gesellschaft fordert, dass Kritiker verstummen sollen, hat sie ihr Lebendigkeit verloren und steuert auf eine radikale Herrschaft zu."

      Die Gesellschaft fordert aber eher, dass die Hetzer, Spalter und Menschenfeinde den Mund halten sollen.

    • Vor 24 Tagen

      Rassismus und völkischer Blödsinn haben mit Kritik an bestehenden Missständen nichts zu tun; dass Rassisten und völkische Nationalisten immer lauter blöken, und die Grenzen des Sagbaren stetig nach rechts verschieben IST ein Missstand.

    • Vor 24 Tagen

      Grundsätzlich gebe ich dir in deinen Ausführungen zur Meinungsfreiheit recht und ja, es ist einfach wenn man die (vermeintliche) Meinung der Regierung vertritt. Wobei ich glaube, dass die Schnittmengen bei anderen Themen dennoch sehr gering sind :).

      Nur so viel: Vielleicht ist es ja sogar so, dass die Meinung "pro Asyl" mit Absicht so gehypt wird, damit die Leute irgendwann "selbst lernen", dass sie dies eigentlich nicht wollen. Ich will damit sagen, woher willst du wissen was die wirkliche Meinung der Regierung ist? Vielleicht ist alles ein Trick, und am Ende sollen alle denken wie du. Und dann sind "wir" in der Minderheit. Kritisches Denken betrifft auch die Kritik.

    • Vor 24 Tagen

      @free-mythenmetz123:
      "Ein Lied singen, passt also nicht in die Rahmenbedingungen. Was sind diese Rahmenbedingungen und wieso sind diese zwingend einzuhalten und wieso sind diese Rahmenbedingungen auch richtig? Und wer bestimmt dies?"
      Ein Lied singen paßt sehr wohl in die Rahmenbedingungen. Der Anstand bestimmt die Rahmenbedingungen. Ein Schild hochhalten ist an sich ja auch überhaupt kein Problem. Wenn da "Deutsche, kauft nicht bei Juden!" draufsteht, wird das trotzdem nicht gern gesehen. Wenn ich ein Schild hochhalte "Tötet das free-mythenmetz-Geschmeiß!", wirst Du wahrscheinlich auch etwas gegen dieses konkrete Schild haben, vermute ich.

      ""Ihr macht nicht mal den Mund für euch auf / So nehmen Tragödien ihren Lauf" Seine Kündigung und das Beklatschen ebenjener zeigt ja, dass man an den Zuständen nichts ändern will und wer den Mund aufmacht, wird nach vorauseilendem Gehorsam zurückgepfiffen."
      Das Thema hatten wir schon. Ist nicht so. Also - warum denn?

      "Rein von der Menge her hast Du natürlich recht, aber Deutsche sind ja auch die Mehrheit. Prozentual sieht es schon ganz anders. Asylbewerber und Migranten sind in so ziemlich jeder Kriminalitätsstatistik überproportional vertreten."
      Öhm ... weiß ich nicht, ich weiß nur, daß die Kriminalstatistik oft genug aussagt, daß sie unter den VERDÄCHTIGEN überproportional auftauchen.
      Und das ist ein Grund, sie unter Pauschalverdacht zu stellen und darüber ein Lied zu machen? Wie hoch ist der prozentuale Anteil von Kriminellen unter den Asylbewerbern und Migranten nochmal genau?

      "Das liegt am schlechten Screening und dem laxen Durchgreifen."
      Ist halt doof, daß das Grundgesetz für alle Menschen gilt, die sich in Deutschland aufhalten, ne?

      "Die Polizei ist dermassen am Anschlag, dass mittlerweile viele Vergehen, bei denen man noch vor 10 Jahren eine Buss vom Ordnungsamt erhielt einfach versanden."
      Also ist ein Polizeistaat dringend wünschenswert?

      "Nach deiner Logik würde das bedeuten, Biedermann wird in Zukunft niemanden mehr empfangen und als Einsiedler im Wald leben. Das fordert auch niemand. Es geht darum, dass man die Leute genau überprüft und eine Auswahl trifft, wer ins Land kommt."
      Nach Deiner Logik hätte der Westen also dafür sorgen müssen, daß diese DDR-Bürger außen vor bleiben, die schon in ihrer Heimat im Knast gesessen haben, weil sie es gewagt haben, gegen ihren eigenen Staat die Stimme zu erheben. Nach Deiner Logik kann nur derjenige hierzuland kriminell werden, der auch in seiner Heimat schon kriminell war. Du weißt hoffentlich sehr genau, daß Deine Logik nichts mit der Realität zu tun hat.

      "So wie das z.B. Kanada oder Australien tun."
      Das sind die Länder, die permanent Probleme damit haben, daß Menschen sich auf die Menschenrechte berufen können, auch was den Umgang mit Flüchtlingen angeht, richtig?

      "Das macht ihr doch genauso, wenn ihr es so framed, dass jeder der etwas gegen eine ungehinderte Einwanderung sagt, ein Nazi und unmoralischer Menschenfeind ist."
      Ich bin nicht "ihr" und ich hab' das auch niemals gemacht, also zieh' mir gefälligst den Schuh nicht an, mein Scheißerchen, sonst kriegen wir beide so RICHTIG Probleme miteinander. Nach meinen Beobachtungen finde ich bedeutend (!) mehr Leute rechts vom Zentrum, die sich darüber beschweren, von Linken mit Nazis in einen Sack gesteckt zu werden, als ich Linke finde, die die Leute, die rechts vom Zentrum stehen, mit Nazis in einen Sack stecken. Es ist ja auch nicht ein neues Phänomen, daß sich Linke miteinander gut zoffen können, weil sich ihre Meinungen in Details voneinander unterscheiden; warum sollten also den Linken ganz pauschal nicht die Details in den Meinungsäußerungen der Einwanderungsgegner auffallen?

      "Zudem sind die Vorurteile auch durch polizeiliche Statistiken bestätigt."
      Du hast bestimmt eine Quelle für mich, irgendeine polizeiliche Statistik, aus der hervorgeht, daß alle Ausländer Kriminelle sind.

      "Deutschland hat sich in den letzten 5 Jahren nur verschlechtert, es gibt riesige Probleme und ihr wollt noch den Samariter der Welt spielen."
      Weil die Probleme globaler Natur und somit nicht auf Deutschland beschränkt sind. Sich nur auf Deutschland zu konzentrieren, wäre bei der Problemlösung ein drastischer Fehler. Und wie schon der geschätzte Gerhard Gundermann anno 1989 in seiner Rede anläßlich des Kongresses der Unterhaltungskunst festhielt: "Heute wissen wir mehr denn je: es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn der Nachbar kein Brot hat. Denn irgendwann steht der hungernde Nachbar mit der Axt vor der Tür und will an die Vorräte, und es wäre nicht das erst Mal
      in der Geschichte, daß der satte Nachbar der erste ist, der in der Pfanne landet."
      Gruß
      Skywise

    • Vor 24 Tagen

      "Es soll alles angezweifelt werden und die besten Argumente setzen sich durch."

      Junge, das erzählen mir Crackpots aller Art und Holocaustleugner auch immer. Da kommen wir nämlich hin, wenn alles angezweifelt werden darf.

    • Vor 24 Tagen

      Außerdem: Wer über Staatspropaganda, Staatsmedien und angeblichen Regimen hier in der BRD fabuliert, über den ist gerichtet.

    • Vor 24 Tagen

      Bei aller Meinungfreiheit gibt es Grenzen! Physische u. Psychische vor allen wenn ich mich in sozialen Medien bewege.

      Dazu gehört auch, das ich dir hier nur sagen darf, im realen hättest du dein Maul so gegenüber mir auf gemacht, hättest schon längst ein paar sitzen. Scheinbar herrschen hier in Herten aber paradiesische Zustände, so das ich bisher noch nie so einem Flachwichser begegnet bin.

      "So haben sich alle wohlmeinenden Helfer in Regimen auch gefühlt."

      Da fang ich immer gern davon zu erzählen, was mein Opa unter Tränen mir erzählt hat. Im Winter 45 haben 99% der Bevölkerung gewusst vom Juden gegenüber und das der nicht mehr wieder kam. Alle die bei der Wehrmacht waren haben gewusst, wo die Transporte Richtung Osten endeten. Rund um Treblinka und Auschwitz hat es gestunken wie die Hölle und das wussten wache Menschen auch im Pott. Sie haben es sich zusammen gereim das da überwiegend Leichen raus gekarrt wurden. Ja auch ich Wilhelm hab es gewußt Stephan und ja ich bereue es mein Maul gehalten zu haben. Bitte kümmer dich darum, das so etwas nie wieder von Deutschland aus geht!

      Also nix Rebel, einfach ein ganz normaler Typ der zugehört hat!

      Da kommst du mit deiner gequirlten Scheiße, denk doch mal nach, wer, was, wie !!!!!

    • Vor 23 Tagen

      top beitrag, meuri! ich frage mich nur wie genau du dich aktuell darum kümmerst!? eine drittklassige musikpage mit wirren thesen vollzukleistern macht die sache nämlich auch nicht besser...wobei, besser als gar nix ;)

    • Vor 23 Tagen

      "ich frage mich nur wie genau du dich aktuell darum kümmerst!?"

      Hat sich free nicht gelöscht? Na bin halt tolerant und warte da noch ein bisschen ab. ;)

    • Vor 23 Tagen

      "Bitte kümmer dich darum, das so etwas nie wieder von Deutschland aus geht!"

      Ist schon ne ziemliche Verantwortung, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass sie dem Richtigen zuteil wurde, und Opa Wilhelm wird sich bei der Wahl schon was gedacht haben.

    • Vor 23 Tagen

      Was soll der sich gedacht haben, ich war sein Enkel und fragte ihm Löcher in den Bauch?

      Hast du keinen Opa o. Uropa? Hat der Drachen mit dir gebaut? Nicht?

    • Vor 23 Tagen

      Opa Wiljhelm. :D
      Kannst Dir nicht ausdenken, Stephan hat doch bestimmt vom gehamsterten Sagrotan gesoffen. :lol:

    • Vor 23 Tagen

      :D :D :D :D :D
      Aufhören bitte, es ist Wochenende, ich brauch mal ne Pause.

    • Vor 23 Tagen

      Hab ich mir nicht ausdenken müssen Craze, der hies wirklich so, wirst mir sicher nicht glauben. War 1913 geboren und kleine Geschichtsstunde der letzte Kaiser hies wie?

    • Vor 23 Tagen

      hat sich dieser wilhelm denn schon seinerzeit durch die weimarer republik "gemeurer" oder ging das in eure sippschaft erst später los?

    • Vor 23 Tagen

      Herrlich, hab gerade entschieden, genug Beef für Sanchogate Teil 1b. Bisschen Gedult Craze, deine Fragen werden alle beantwortet. :P

    • Vor 23 Tagen

      Gedult habe ich keine. Lösch Dich endlich, Meurer!