Der Kölner Produzent vereint drei kommerzielle Hochkaräter zu einem gemeinsamen Song in den verschneiten Wäldern.

Köln (dol) - "Badmómz, Hunting-Season, scheiß' drauf, ob mich alle lieben." Badmómzjay begibt sich für "Andale" mit Bausa und Kalim auf einen Jagdausflug in die verschneiten Wälder. Zumindest musikalisch will diese Kombination aber nicht zusammenpassen. Neben dem gewohnt ordentlichen Part der Rapperin beschränken sich die männlichen Kollegen auf Dienst nach Vorschrift. Bausa überzieht sein Stimmchen mit einer Extra-Portion Autotune, Kalim quantifiziert Vorschüsse, Krypto-Wallets und die Optik seiner weiblichen Begleitung.

Treibende Kraft hinter der Kollabo ist DJ Jeezy, der gerade eine Dubai-Tour absolviert hat. Der Kölner begleitet seit Jahren Auftritte von internationalen Rappern wie Lloyd Banks oder Sean Paul. Mittlerweile arbeitet er verstärkt mit hiesigen Künstlern zusammen, die kommerzielle Zugkraft besitzen. Mit Summer Cem, Nimo, Luciano oder Gentleman veröffentlichte er im letzten Jahr seine ersten Songs als Deutschrap-Produzent.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Badmómzjay

Als sie zur Welt kommt, sind TLCs Lisa Left Eye Lopes und Aaliyah gerade begraben und Nelly und Kelly Rowland laufen mit "Dilemma" weltweit auf Heavy …

laut.de-Porträt Bausa

"Dreifarbenhaus" heißt Bausas Debütalbum. Es erzählt davon, "zwischen Gut und Böse festzuhängen. Genau das ist nämlich auch meine Geschichte." Lange …

laut.de-Porträt Kalim

"Meiner Meinung nach mache ich keinen Gangstarap, ich mache einfach Straßenrap. Rap kommt von der Straße. Ich erzähle, wo ich herkomme, auf Westcoast-mäßigen …

1 Kommentar mit einer Antwort