Beim Battle um Platz eins der US-Charts lässt Kanye West seinen Konkurrenten 50 Cent in die Röhre schauen. "Graduation" schlägt "Curtis" klar. Hängt Fiddy seinen Job nun wie versprochen an den Nagel?

New York (ebi) - Mitte August rührte 50 Cent kräftig die Werbetrommel für seine neue Platte "Curtis". Er wolle seine Solokarriere beenden, wenn Kanye West mit seinem gleichzeitig erscheinenden Album "Graduation" mehr Einheiten absetze. Knapp eine Woche nach den Veröffentlichungen steht fest: Kanye schlägt Fiddy klar.

"Graduation" könnte Schätzungen zufolge zwischen 575.000 und 700.000 Mal verkauft worden sein, "Curtis" liegt abgeschlagen bei um die 500.000 bis 550.000. Er bekommt sogar noch Konkurrenz von Countrysänger Kenny Chesney, der fast gleichauf liegt. 50 Cent sieht die Schuld in erster Linie beim Businessplan seiner Plattenfirma Interscope, für die er noch ein weiteres Album abliefern muss. Danach sei er "frei", zitiert ihn allhiphop.com.

Viel mehr als ein Sturm im Wasserglas dürfte seine Ankündigung, die Karriere an den Nagel zu hängen, also nicht wert sein. Zumal der Hip Hopper davon überzeugt ist, dass Wests Albumverkäufe ab der zweiten Woche einbrechen. Gestern zeigte er sich in einem Radiointerview trotzdem angesäuert und drohte Wests Label. Er könne bei jedem größeren Def Jam-Release in Zukunft ein eigenes Album veröffentlichen.

Beim gemeinsamen TV-Duell beim Sender BET vor zwei Tagen gaben sich beide allerdings handzahm, schließlich nutzt die Aufmerksamkeit der einen wie der anderen Partei. 50 Cent gestand seine Niederlage ein, während West behauptete, dass sein Album einzig aufgrund von Verzögerungen bei der Layout-Arbeit am selben Tag wie "Curtis" erschienen sei.

Fotos

50 Cent und Kanye West

50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst) 50 Cent und Kanye West,  | © laut.de (Fotograf: Tobias Herbst)

Weiterlesen

50 Cent Karriereaus wegen Kanye West?

Hip Hopper nehmen den Mund ja bekanntlich gerne voll. 50 Cent reißt das Maul nun besonders weit auf. Wenn College-Rapper Kanye West von seinem kommenden Album mehr Exemplare verkaufe als er selbst, will er seine Karriere an den Nagel hängen.

31 Kommentare

  • Vor 14 Jahren

    Wollte 50Cent jetzt nicht aufhören??? :D Nein der schiebt lieber die ganze Schuld seiner Plattenfirma zu! Echt arm.....

  • Vor 14 Jahren

    @Kuroro (« @Fuschimotze (« Mhm..der Artikel verwechselt glaub ich US-Releases und Deutschland-Releases. In den Staaten sind Kanye und Fuffi doch erst seit dem 11.9. am Start...bei uns schon seit dem 7.9.... »):

    Wieso kommen die denn in Deutschland eher raus? Das macht mir iwie keinen Sinn...! »):

    Das ist aber öfter so, seit Releases in Deutschland Freitags erscheinen. :D Trotzdem sind die Zahlen im Artikel nur die Hochschätzungen gewesen und die ersten Stunden in den Stores sahen Fuffi vor Kanye...

  • Vor 14 Jahren

    @Fuschimotze (« @Kuroro (« @Fuschimotze (« Mhm..der Artikel verwechselt glaub ich US-Releases und Deutschland-Releases. In den Staaten sind Kanye und Fuffi doch erst seit dem 11.9. am Start...bei uns schon seit dem 7.9.... »):

    Wieso kommen die denn in Deutschland eher raus? Das macht mir iwie keinen Sinn...! »):

    Das ist aber öfter so, seit Releases in Deutschland Freitags erscheinen. :D Trotzdem sind die Zahlen im Artikel nur die Hochschätzungen gewesen und die ersten Stunden in den Stores sahen Fuffi vor Kanye... »):

    Naja jetzt kennen wir ja die genauen Zahlen.....