Joker Bra bekommt "seinen eigenen Plattendeal" bei Universal.

Berlin (end) - Song-Releases im Wochentakt, eine Flut von Musikvideos, fünf Nummer Eins Singles in Folge - Capital Bra sorgt derzeit beinahe täglich für Schlagzeilen. Dabei war lange unklar, welches Label den Rapper unter Vertrag nimmt, nachdem sich dieser im Streit von Bushidos Imprint Ersguterjunge trennte.

Nachdem Capital bereits im Dezember 2018 bei Universal Urban einen Plattenvertrag unterschrieb, zieht er jetzt mit seinem Alter Ego nach, wie der Rapper via Instagram mitteilt.

Unklar ist noch, wie es mit der Identität Joker Bra weitergehen soll. Denkbar ist, dass Capi nach dem Erscheinen seines neuen Albums "CB6" am 26. April nur noch unter dem Namen Joker Bra veröffentlicht, um etwaige Streitereien mit Bushido aus dem Weg zu gehen.

Weiterlesen

laut.de-Porträt Capital Bra

Capital Bra macht ab 2016 viel Wirbel im Azzlack-Straßenrap: Bis dahin ist er relativ unbekannt, nur mit Auftritten beim Battlerap-Format "Rap am Mittwoch" …

1 Kommentar