Für den zweiten Clip aus "Black Friday" holt sich Bushido Rückendeckung von einem Nobody.

Berlin (laut) - Alle haben gerätselt, was der bis dato unbekannte Rapper M.O.030 wohl mit Bushido zu tun haben mag. In den sozialen Netzwerken tauchten immer mehr Fotos auf, die die beiden gemeinsam zeigen. In der Nacht auf den 6. April machte das Ersguterjunge-Oberhaupt den Spekulationen ein Ende und kündigt die zweite Single aus seinem neuen Album "Black Friday" an. Zu "Gehen Wir Rein" gibts jetzt auch ein Video:

Dass er sich als Featuregast einen bis zu diesem Zeitpunkt weitgehend unbekannten Berliner Rapper auserkoren hat, wirkt einigermaßen überraschend, gibt sich Bushido normalerweise doch eher mit namhafteren Partnern wie Shindy, Ali Bumaye, Fler, Kollegah oder Farid Bang ab. Weiter verwundert, dass Bushido nicht, wie manche seiner Fans hofften, stumpf den ein oder anderen Rapkollegen auf einem Oldschoolbeat attackiert. Vielmehr springt er auf den Autotune-Zug auf.

M.O.030 werfen die EGJ-Anhänger nun vor, den Rap-Stil von Ufo361 und die Optik von The Weeknd zu imitieren. Neben dem über den Trap-Beat trällernden M.O.030 versucht Bushido, mit aufgesetztem Gangsterblick auf 2004 zu machen: Das will einfach nicht zusammenpassen. Obwohl beide ihre Sache nicht schlecht machen, wirkt die Kombination eher wie Helene Fischer featuring Haftbefehl.

[Text von Leander Lohmberg]

Fotos

Bushido

Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Bushido,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Bushido

Wer darf sich schon in Deutschland als Gangsta-Rapper bezeichnen, ohne rot zu werden? Eigentlich lange niemand. Klar, Ferris MC oder The Spezializtz mögen …

laut.de-Porträt M.O.030

Einst gefeierte Deutschrap-Ikone, dann skandalisierter Labelboss mit Hang zur Kriminalität und eigentlich nur selten Nachwuchsförderer: Als Ersguterjunge-Chef …

8 Kommentare mit 23 Antworten