Die beiden Songwriter Tommy Dunbar und James Gangwer zerren Avril Lavigne vor Gericht, da deren Single "Girlfriend" sehr stark an ihren Song "I Wanna Be Your Boyfriend" aus dem Jahr 1979 erinnert.

San Francisco (al) - Tommy Dunbar, Sänger der 70er Jahre-Band Rubinoos, verklagt gemeinsam mit seinem ehemaligen Tourmanager James Gangwer Avril Lavigne wegen Musik-Diebstahls. Das Lied "I Wana Be Your Boyfriend" der Rubinoos gleicht Avrils "Girlfriend" nicht nur aufgrund der selben Thematik, sondern auch musikalisch. Mitangeklagte sind Avrils Verlag Avril Lavigne Publishing und Co-Autor Luke Gottwald aka Dr. Luke. Dunbar verkündete gestern in einem Statement: "Wir sind nicht so naiv, dass wir [diese Ähnlichkeit] einem kosmischen Zufall zuschreiben. Text, Metrum und Rhythmus, sie sind identisch."

Laut Terry McBride, dem Manager des Pop-Girlies, hat die Klage weder Hand noch Fuß. "Unser Musikwissenschaftler sagt, dass es keine Ähnlichkeiten bei Melodie, Gesangsfolge und Metrum gibt." Er gesteht sich jedoch ein, dass beide Parteien in einer Situation sind, in der sie nicht gewinnen können, und sich eventuell auch außergerichtlich mit der Gegenpartei einigen müssen.

"Man muss das in Betracht ziehen, weil amerikanische Anwälte solche Fälle mit Honorarvereinbarung machen können. Wenn ich es anfechte und gewinne, kostet mich das 300.000 Dollar. Wenn ich meine Ausgaben wiederkriegen soll, meldet die andere Partei Konkurs an. Am Ende zahlst du die Rechnung", so McBride.

Gestern berichtete 20min.ch von der Kanadierin Chantal Kreviazuk, die ebenfalls schwere Vorwürfe gegen Lavigne erhebt. In der Zeitschrift Performing Songwriter wurde Kreviazuk zu ihrer Zusammenarbeit mit der Sängerin befragt, die daraufhin erzählte: "Avril, eine Songwriterin? Avril setzt sich nicht wirklich hin und schreibt Lieder. Avril überschreitet ethische Grenzen und niemand sagt etwas. Deshalb werde ich nie wieder mit ihr arbeiten."

Ihre Aussage begründet sie mit folgender Geschichte: "Ich habe ihr vor zwei Jahren einen Song mit Namen 'Contagious' geschickt. Nun habe ich die Trackliste gesehen und da gibt es dieses Stück 'Contagious' - und mein Name steht nicht darunter. Was soll man da machen?"

Vor Gericht möchte die Songwriterin jedoch nicht ziehen: "Das werde ich nicht tun. Ich erzähle es nur. Kunst sollte kein Teil einer Kontroverse sein. Kunst sollte rein sein. In meinem Kopf ist sie das sowieso."

Und hier gibt's die zwei fraglichen Stücke direkt hintereinander weg. Entscheidet selbst:

Fotos

Avril Lavigne

Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: ) Avril Lavigne,  | © BMG (Fotograf: )

Weiterlesen

laut.de-Porträt Avril Lavigne

Manches mal wird schon heftiges Geschwätz aufgefahren, wenn es darum geht, die musikalischen Ambitionen von Newcomern zu umschreiben. Meist wissen sie …

22 Kommentare

  • Vor 14 Jahren

    Mh. Wisst ihr, was mir auf der Laut.Bar wirklich noch fehlt? Leute, die gleich ihren Kommentar unter Newsmeldungen setzen und dann nur "Erst0rrrr" reinschreiben.

    Dazu vielleicht noch ein passend unpassender Kommentar wie "Lol, ist doch egal, die Lieder sind eh beide Scheiß Hippie Mucke."

    Das sei hiermit geschehen und eingeführt.

  • Vor 14 Jahren

    http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,…

    da kann man sich die beiden refrains anhören und ich muss sagen.... naja :koks:
    das klingt schon sehr sehr sehr sehr ähnlich ;)

  • Vor 14 Jahren

    Also das hört sich aber echt gleich an... mit dem "Hey-hey you-you ...".
    Tja, wenn Leute keine eigenen Ideen mehr haben...
    @Supahanz (« Mh. Wisst ihr, was mir auf der Laut.Bar wirklich noch fehlt? Leute, die gleich ihren Kommentar unter Newsmeldungen setzen und dann nur "Erst0rrrr" reinschreiben.

    Dazu vielleicht noch ein passend unpassender Kommentar wie "Lol, ist doch egal, die Lieder sind eh beide Scheiß Hippie Mucke."

    Das sei hiermit geschehen und eingeführt. »):

    Aha... du hast Recht, das hat wirklich gefehlt! Vor allem die unpassenden Kommentare, habe ich hier noch nie gesehen!