Für die Schlachtung von Xavier Naidoos Schwurblerparade wurde unser Yannik beim Reeperbahn Festival mit einem International Music Journalism Award belohnt.

Hamburg (dani) - Manchmal lohnt sich der Blick in die Abgründe: Für seine Auseinandersetzung mit "Xaviers Armee der Finsternis" wurde Yannik Gölz am Freitag im Rahmen des Reeperbahn Festivals mit einem International Music Journalism Award ausgezeichnet. Seine Analyse von Xavier Naidoos Schwurbelrapper-Parade "Rapbellions", die zu dem Schluss kam, "Ganz ehrlich? Wenn die da die Revolution anführen, wenn die die besten Köpfe ihrer Gruppe sind, dann haben wir schon gewonnen", überzeugte die Fachjury:

"Yannik Gölz muss keine spektakulären Satzgirlanden flechten, um seine Sprachgewandtheit und Originalität zu demonstrieren", schreibt Jury-Mitglied Hans Nieswandt in seiner Laudatio. "Er analysiert und schreibt auf den Punkt, mit traumwandlerischem Sinn für das präzise Wort, man merkt, dass er vom Rap kommt. Darüber schreibt er auch am schärfsten, aber seine Betrachtungen über K-Pop oder Billie Eilish sind nicht weniger luzide. Ein Riesentalent, von dem es hoffentlich noch sehr viel mehr zu lesen geben wird!"

Das hoffen wir auch - und sind schon ein bisschen (sehr) stolz, dass dieser Yannik seine Luzidität bei uns auslebt. Glückwunsch und Juhu!

Der International Music Journalism Award wurde in diesem Jahr zum fünften Mal vergeben. Das erklärte Ziel: "herausragende Einzelarbeiten, aber auch besonders gute kontinuierliche journalistische Arbeit würdigen, die sich mit populärer Musik und ihrem wirtschaftlichen Umfeld befasst. Ein spezielles Augenmerk liegt dabei auf den Arbeiten junger Musikjournalist*innen."

In der Kategorie "Beste musikjournalistische Arbeit unter 30 Jahren" gibt es deshalb in jedem Jahr drei Gewinner*innen. Neben Yannik Gölz dürfen sich hier Rosalie Ernst (für ihr Interview mit Mine, veröffentlicht im Kaput Mag) und Katharina Meyer zu Eppendorf (für ihre bei Zeit Campus erschienene Reportage "Musicfluencer") über eine Auszeichnung freuen. Aida Baghernejad, die vor zwei Jahren in der Kategorie U30 gewann, wurde in diesem Jahr als beste Musikjournalistin des Jahres geehrt.

... und so sehen Gewinner*innen aus:


(Foto: Reeperbahn Festival / Lidija Delovska. Dankeschön!)

Zudem gab es Preise in den Kategorien Text, Audio und Multimedia, jeweils für deutsch- und englischsprachige Beiträge. Spezielle Länder-Jurys prämierten zudem französisch- und dänischsprachige Arbeiten. Alle diesjährigen Gewinner*innen und ihre sehens-, hörens- und lesenswerten Arbeiten findet ihr hier.

Fotos

Hans Nieswandt und Xavier Naidoo

Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © LAUT AG (Fotograf: Florian Schade) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig) Hans Nieswandt und Xavier Naidoo,  | © laut.de (Fotograf: Peter Wafzig)

Weiterlesen

laut.de-Porträt Xavier Naidoo

Nur wenige deutsche Musiker polarisieren so sehr wie Xavier Naidoo. Schon bei den ersten Karriereschritten und seinem millionenfach verkauften Debüt …

laut.de-Porträt Hans Nieswandt

Kennern der Club- und House-Szene und eifrigen Spex-Lesern ist der Name ein fester Begriff: 1964 in Mannheim geboren und in der Ecke Oberschwaben-Bodensee …

17 Kommentare mit 21 Antworten