Dass Lena Meyer-Landrut im Mai den Eurovision Song Contest gewann, lag zu einem guten Teil an ihrem frischen, unverbrauchten Charme, da waren sich alle einig. Doch wenn die Pläne des NDR zum Vorentscheid wahr werden, könnte sich der einstige Vorteil ins Gegenteil verkehren und kollektiver Lena-Überdruss …

Zurück zur News
  • Vor 9 Jahren

    Sie verdient ja auch den Hass!

  • Vor 9 Jahren

    ihre 15 minuten sind halt rum, ne?

    15 minutes of being famous
    a whole lifetime of being nameless

  • Vor 9 Jahren

    Der Lena Zug ist abgefahren und diese "Show" ein Witz.
    Wer glaubt denn noch ernsthaft dass sie nächstes wieder gewinnt?

  • Vor 9 Jahren

    Lustig auch, dass sie ja jetzt schon in einem kurzem Zeitraum zweimal bei "Wetten Das" war, obowohl es gar keinen Grund dafür gegeben hätte. Da wird halt mit aller Macht versucht, Lena aktuell zu halten.

    Habe ich das jetzt eigentlich richtig verstanden, dass beim Vorentscheid verschiedene Bands/Sänger auftreten incl. Lena, sie aber auf jeden Fall schon als Siegerin feststeht?

  • Vor 9 Jahren

    die, in dem artikel gemeinte "presse" ist einzig und allein die "BLÖD"zeitung.....und was die immer für ein schwachfug über lena schreiben, ist ja bekannt....das nun auch hier auf diesen zug aufgesprungen wird, ist erbärmlich...zeigt doch nur den selben boulevard mist, den die ganze "springer" klitsche zusammen schustert....

    wenn lena das ding zum zweiten mal gerockt hat, sind die ganzen "dummzeugschreiber" ganz schnell leise

  • Vor 9 Jahren

    Ich habe es ja schon gesagt, für die ist es wichtig, dass die Noras kleine Schwester wird. Schauspielerei um jeden Preis und da es da wohl am Talent fällt (wie beim Singen irgendwo auch), wird eben konsequent promotet. Lieber schlechte Schlagzeilen, als gar keine.

  • Vor 9 Jahren

    Was mich an diesem Artikel stört ist, dass man so tut als ob das alles Neuigkeiten sind. Wusste man nicht schon kurz nach dem GP dass sie das vorhaben? Und dass eine Anti-Lena-Manie herrscht ist auch nichts neues.

  • Vor 9 Jahren

    tja, man muss eben auch wissen wann man etwas einfach mal auf sich beruhen lassen muss.... ihr sieg war großartig, verdient, toll und überwältigend... aber so etwas lässt sich eben nicht wiederholen... das ganze ist ja aucf raabs mist gewachsen und der muss es ja leider immer übertreiben mit seinem ehrgeiz... dass er das jetzt aber auf dem rücken von lena austrägt ist schon ein bisschen fies. lena war für ihn und für alle beteiligten ein absoluter glücksgriff... aber eben auch ein einmaliger... der richtige song, die richtige interpretin, der richtige startplatz beim esc, unverbreuchte fast schon kindlich naive ausstrahlung, schwache konkurenz beim esc in oslo... sowas kann man aber eben alles nicht noch ein zweites mal erzwingen...

    lena wird 2011 wohl gnadenlos untergehen... die "trends" beim esc sind jedes jahr anders und die konkurenz ist immer unterschiedlich stark... es gibt auch keinen "vorjahres sieger bonus" oder so etwas in der art... und einen "lena bonus" schon gar nicht.... in europa interessiert sich doch jetzt schon niemand mehr für sie und 2011 beim esc werden alle sagen "och... die schon wieder... nee die hat doch letztes jahr erst gewonne, da vote ich lieber für wen anders...".

    aber das ist eben auch wieder so typisch deutsch irgendwie "unsere" lena ist jetzt die grand prix heldin und muss natürlich die ehre deutschlands "verteidigen"....

    immerhin könnte man erstmal kleine brötchen backen und nur eine vorentscheidsshow veranstalten wo dann aus sechs songs ausgewählt wird.... das würde vollkommen reichen.... bei so ener großen anzahl an songs aus denen gewählt werden kann ist die gefahr groß, dass die leute sich nicht wirklich entscheiden können und ein ganz furchtbares lied am ende ausgewählt wird...

    na ja.... wenn sie nächstes jahr tatsächlich noch einmal gewinnt, dann kann sich raab ja direkt als bundespräsident vorschlagen lassen ;)

  • Vor 9 Jahren

    Was soll der Scheiß? Die Alte will doch eh keiner mehr hören.

  • Vor 9 Jahren

    doch, siehe hool249, der lena rocken sehen will.^^

  • Vor 9 Jahren

    "Hass" ist so ein weiches Wort angesichts meiner wahren Gefühle diesem Wesen gegenüber. Auch wenn diese "Kampagne" (auch schlechte Werbung ist Werbung) gezielt von der Blödzeitung und angeschlossenen Medien forciert wird, weil keiner aus der Raab-Klitsche mit denen spricht, geht mir dieser unerträgliche und unverständliche Hype nur noch auf die Nerven. Und wenn man bedenkt, wie schön einfach man beim NDR 30 Mio. Produktionskosten uas dem Fenster wirft, frage ich mich ernsthaft, wieso es niemanden stört, wie man mit seinen Gebührengeldern umgeht.

    @c45usw: die Wetten Dass.. Geschichte liegt an deren Redakteuren. Die versuchen krampfhaft Quote gegenüber Bohlens "Superstar" zu retten und laden auf Teufel komm raus alles ein, was einem als 60-jähriger Angestellter im beamtenähnlichen Dienstverhältnis "hip" und jugendkonform erscheint.

  • Vor 9 Jahren

    Ich glaube schon, dass die Songs ziemlich unterschiedlich ausfallen können, sodass man sich für's Songwriting interessiert. Ich meine, "Satellite" war schon anders. Gerade mit Wörter wie "underwear", "toe nails", "satellite" oder "physics". Das sind schon außergewöhnliche Wörter für einen Girlie-Pop-Song. Und deswegen, denk' ich, war das doch zum Teil ausschlaggebend. Das blieb im Kopf. Hach, die Julie :-). Es hat einfach alles gepasst, dieses Jahr. Ob's für's nächste Jahr wieder für eine hohe Platzierung reicht, wage ich zu bezweifeln. Jedenfalls, ich wünsche der Schnullerbacke alles Gute. :-)

  • Vor 9 Jahren

    Schnullerbacke - also ehrlich mir kommt's gleich hoch.^^

  • Vor 9 Jahren

    Sie hat ihre Chance gehabt und sie hat sie genutzt.

    Wenn sie wirklich Format hätte, würde sie anderen auch eine Chance geben...

  • Vor 9 Jahren

    Ich halte nicht viel von diesen Plänen, würde es aber genial finden, wenn das Ganze so richtig erfolgreich wird, damit die sogenannte "Presse" mal ordentlich auf den Sack kriegt.

  • Vor 9 Jahren

    es ist auch einfach zu viel des "guten"... man hätte sagen sollen: "ok, sie hat gewonnen, geil, fertig." das mädel hätte sein gesicht wahren können und wäre (so wie die unsägliche nicole) auf ewig teil des ganzen grandprix-hype-klimbims gewesen. die sich ankündigende totaldemontage der unschuld von landrut ist einfach nur peinlich. wenn sie nochmal antreten will, soll sie ganz normal an nem vorentscheid teilnehmen. aber was laber ich, das ist der grand prix... der alte sack in china freut sich jedenfalls.

  • Vor 9 Jahren

    Fuck Lena! Jaaaaaaa!(Nicht wörtlich nehmen)

  • Vor 9 Jahren

    @c452h (« Lustig auch, dass sie ja jetzt schon in einem kurzem Zeitraum zweimal bei "Wetten Das" war, obowohl es gar keinen Grund dafür gegeben hätte. Da wird halt mit aller Macht versucht, Lena aktuell zu halten. »):

    Was is'n das für'n Stuss?? Wenn ich mich recht entsinne, hatte sie ihren ersten Auftritt bei Thommy während des Hypes um den ESC und da wurde eben die Single beworben.
    Und das zweite Mal letzten Samstag zusammen mit Schweighöfer, um diesen neuen Animationsstreifen zu bewerben, in dem die beiden plus Axel Stein drei Filmfiguren ihre Stimmen geliehen haben.

    Man Leute, wiso um alles in der Welt nehmt ihr diese Meldungen so verdammt ernst und kotzt euch wieder aus? Wenn ihr Lena hasst, WARUM VERDAMMT NOCHMAL ignoriert ihr die Artikel nicht einfach???
    Bevor ich mich über irgendetwas aufrege, wende ich mich Dingen zu, die mich interessieren, alles andere ist Zeitverschwendung.
    Davon abgesehn steh ich weiterhin auf Lena's Seite. Das Mädel hat am allerwenigsten Schuld an dieser sog. Hetzkampagne. So sind unsere Medien heute einfach, sobald es jemand aus dem Nichts zum Publikumsliebling schafft, legt einfach sofort die Vermarktungsmaschinerie los. Die Frage ist nur, wie man damit als im Mittelpunktstehende(r) umgeht und ich denke, Lena ist da realistisch genug mit umgegangen.

  • Vor 9 Jahren

    @Der Horror (« Fuck Lena! Jaaaaaaa!(Nicht wörtlich nehmen) »):

    Och wieso?

  • Vor 9 Jahren

    Was für Klappspaten diskutieren denn ernsthaft über so einen belanglosen Scheiß? Das wäre doch mal einen Artikel wert. In "Psychologie heute". Oder, nee... Moment. "WildHund" wäre vielleicht passender.